Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Mo 25.08.2003 21:01 - 24.8.03 SG H/N I - SG Pfaffenbachtal 3:1 (3:0)
"Ich will endlich mal gegen die gewinnen", so Christoph Setzkorn vor dem Spiel. Und sein Wunsch sollte in Erfüllung gehen. Und er trug seinen Teil zum Sieg bei, der Setzer: ein Tor vorbereitet, einen Elfmeter rausgeholt und diesen auch noch eiskalt verwandelt. Aber wirklich überragend war am vergangenen Sonntag die Teamleistung und die energische konsequente Zweikampfführung gegen die bis dahin unbesiegten Gäste.
Nach einem Freistoß von C. Setzkorn markierte Daniel Asbrand mit einem Flachschuß aus halblinker Position das 1:0. Völlig verdient nach einem starken Beginn der Platzherren. Dem 2:0 durch den Foulelfmeter von C. Setzkorn ging ein feiner Pass von Christoph Gnauck voraus, der seinen Mittelfeldspieler in die Gasse schickte und dieser vom gegnerischen Torwart nur durch ein dummes Foul im Strafraum zu bremsen war. Für den 3:0-Halbzeitstand zeichneten Daniel Asbrand und René Gonnermann mit einem tollen Konter über die linke Seite verantwortlich. Erwähnenswert auch, dass der gegnerische Angriff gar nicht ins Spiel kamen, da die Defensive der SG um Libero Uwe Fink und die starken Verteidiger Julian Setzkorn und Klaus Gonnermann ihren Gegenspielern kaum Platz ließen.
Zu Beginn der 2. Halbzeit setzten die Gastgeber Pfaffenbachtal weiter unter Druck, verpassten es aber ihre guten Chancen zu einer höheren Führung zu nutzen. Ab der 55. Minute versuchten die Gäste noch einmal das Spiel zu drehen. Aber vergebens. Einzig der 1:3-Anschluss durch Lars Walter gelang.
Aufgrund der starken ersten Hälfte, in der endlich auch die Chancen verwandelt wurden, und der konzentriert geführten zweiten Halbzeit geht der Sieg voll und ganz in Ordnung. (an) » mehr . . .
Die siegreiche Mannschaft nach dem Pfaffenbachtal-Spiel am gestrigen Sonntag.Da waren selbst die größten Kritiker zufrieden.Trainer Fiedler (l.) im Gespräch mit SG-Veteranen.Verdienter Siegerschoppen an der Außenlinie bevor bei Wilhelm weiter gefeiert wird.

Zurück . . .