Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Mi 02.07.2003 17:00 - Dynamo Waldstraße zum 15. Mal in Renda dabei
Als frischgebackener Wombledon-Sieger zog die TSV-Fußballmannschaft Dynamo Waldstraße am vergangenen Sonntag hoch auf den Ringgau, um an den 16. Rengsch Open teilzunehmen. In einer wahren "Kracher-Gruppe" gab es für den sechsmaligen Renda-Gewinner heuer aber nichts zu ernten. Nach knappen Niederlagen gegen eine junge, hungrige Lüderbacher Mannschaft (1:2) und gegen den wohl nun zum Angstgegner avancierten FC Renda (2:3) - vor heimischem Publikum natürlich hoch motiviert - fand der sportliche Aspekt bereits am frühen Nachmittag ein vorzeitiges Ende. Das abschließende 1:1 gegen Gastgeber Schwarz-Weiß hatte lediglich noch statistischen Wert ... - und in Sachen Statistik sind die Rengschen ja unerreicht: Die aufwendige Info-Wand fand auch in diesem Jahr wieder große Beachtung und manch Vergangenes konnte so wieder in Erinnerung gerufen werden. Eine hervorragende Arbeit, diese Tabelle nach Punkten und Toren und die Spielerstatistiken! Wir TSVler wären ja schon zufrieden, wenn wir von Wombledon überhaupt alle Sieger seit Turnierbeginn 1987 aufzählen könnten. Man müsste mal nachforschen ...
Jedenfalls konnte sich die Dynamo-Truppe um die trinkfesten Neitzel-Brüder und den Alt-Internationalen Linse Linhose nun schon frühzeitig dem eigentlichen guten Zweck des Tages widmen: Nein, nicht für den Regenwald, sondern für karitative Zwecke wird getrunken! Da sind wir natürlich dabei. In fast geschlossener Mannschaftsstärke verfolgte man dann noch die Siegerehrung, um den 10. Platz entgegenzunehmen. Und mit dem letzten Bierchen, wenn man auf dem Weg zum Auto auch noch am Getränkestand vorbei muss, ist das ja in Renda immer so eine Sache. Da wurde es schon manchmal später Abend. Diesmal schaffte man es aber trotzdem noch etwas früher zum eigentlichen Turnierabschluss in den Biergarten aufm Herleshäuser HUPPEL.
Den Rengschen sei aber an dieser Stelle einmal mehr ein Kompliment für ihr großartiges Turnier ausgesprochen. Nicht umsonst ist es für uns seit vielen Jahren das schönste Turnier nördlich von Archfeld! In Herleshausen richten manche bereits die Urlaubsplanung nach dem Turniertermin, um es auf keinen Fall zu verpassen. Na, und überhaupt trinken wir natürlich lieber für einen guten Zweck als für einen reichen Wirt! In diesem Sinne, Gruß nach Reng! » mehr . . .
Buntes Treiben im Dorfpark von Renda.Die Zuschauer auf der Haupttribüne ...... und im Kurvenbereich.Dynamo Waldstraße mit 2. Vorsitzende (l.), 1. Vorsitzendem (r.) und Mänädscher (ganz rechts, wie immer)TSV-Ausdauersportler Müllers Catter kam, wie es sich gehört, mit dem Rad (und mit Zusatzgewicht).
In Sachen Statistik ist Renda vorbildlich.Na, Heinz, Erinnerungen an bessere Zeiten?Auch Breitzbachs Stärken lagen diesmal außerhalb des Spielfelds.SiegerehrungAlles im Griff: Herbert, OV Ebeling und Jackson.
Ehrung für die 10. TurnierteilnahmeZwei Schiris: Marco und LothenPlatz 4: Schwarz-Weiß RendaPlatz 3: SG DevilrödenPlatz 2: Evergreens Röhrda
Turniersieger 2003: FC GrandenbornDas gibt es nur in Renda: Hier ist das Fußballturnier ein Ereignis für das ganze Dorf.Zufriedene Gesichter am Grill ...... und an der Chipsbude.Dynamo-Einkehr im Huppel-Biergarten

Zurück . . .