Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

So 20.09.2020 23:28 - Fußball: D-Jugend - Der große Kader zahlt sich aus
Gleich zum Auftakt der neuen Saison stand eine englische Woche auf dem Spielplan. Wirklich zu dumm, wenn man gerade dann auch noch viele Kranke zu beklagen hat. Zum Dienstag-Spieltag meldeten sich 6 Spieler (!) der D-1 krank. Dass wir trotzdem beide Spiele durchführen konnten, war unserem großen Kader (25 Kinder) zu verdanken. Beide Teams gingen mit jeweils nur einem Auswechselspieler an den Start und zeigten durchweg gute Leistungen.

JSG Kammerbach/Berkatal II - H/N/U II 3:2
Und wieder war´s die Schlussminute, die uns um den eigentlich verdienten Punktgewinn gebracht hat. Wie beim Auftaktspiel am Freitag mussten wir auch in Kammerbach im letzten Moment noch einen, diesmal wirklich dummen, Treffer hinnehmen, der das Spiel zugunsten des Gegners entschied. Sehr schade, denn zuvor zeigte unsere junge Truppe eine mutige Leistung, die auch ohne Happy End den Trainer zufrieden stimmte. Fünf E-Jugendliche und drei D-Jugendliche verkauften sich teuer und begegnete der zweiten Garde von Kammerbach auf Augenhöhe. Zwar gerieten wir 0:2 in Rückstand, konnten durch Mershid Othman aber noch vor der Pause den Anschlusstreffer markieren. Hälfte 2 sah uns leicht im Vorteil, und der nimmermüde, aber bis dahin glücklose Manuel Berger netzte kurz vor Schluss zum 2:2 ein. Das wäre ein schöner Endstand gewesen, wenn ... - siehe oben.

H/N/U D-2: Luis Meyer, Lukas Brack, Marius Müller, Max Kirschner, Joshua Braun, Mershid Othmann, Manuel Berger und Luca Sippel.

JSG Meißnerland I - H/N/U I 3:7
Insbesondere die Umstellung der Abwehr durch das Fehlen des langjährigen Abwehrchefs Theo Weghenkel wirbelte die Aufstellung unserer D-1 doch ziemlich durcheinander. Da gleichzeitig auch Lars Boschen ausfiel, musste Jannik Ebel die Abwehr verstärken. Dadurch bekam das ganze Spiel gleich eine viel defensivere Note. Zunächst ging dieser Plan nicht auf und die starken Jungs aus dem Meißnerland durften nach unserem 1:0 dann eine 3:1-Pausenführung bejubeln. Die zweiten 30 Minuten liefen danach allerdings bestens. Aus der Aufholjagd - Asad Othman und Jannik Ebel sorgten für den Ausgleich - wurde ein Überholmanöver: Levian Stegmann besorgte mit seinem zweiten Treffer die 4:3-Führung, die dann sogar noch ausgebaut werden konnte. Mittelfeldmotor Asad Othmann und Jannik Ebel mit einem Doppelschlag kurz vor Schluss bescherten uns den vielumjubelten 7:3-Erfolg in Walburg. Ein Kompliment geht dabei an die ganze Mannschaft, insbesondere auch an die Aushilfen aus dem jüngeren Jahrgang, die eindrucksvoll in die Bresche sprangen, sehr zur Freude von Trainer Stephan Boschen.

H/N/U D-1: Lenny Heller, Jannik Ebel, Tim Martin, Lio Leischner, Sören Rimbach, Klara Wilutzky, Leander Schulze, Asad Othman, Tobias Bergmann und Levian Stegmann.

H/N/U II - TSV Netra 4:3
Von den sechs Fehlenden kehrte zum Freitagspieltag mit Jannick Anschütz lediglich einer zurück. Dadurch konnte mit Leander Schulze ein offensiver Spieler in die D-2 zurückgeholt werden. Dies merkte man dem Spiel der jungen Truppe auch sofort an. Die Angriffe waren diesmal viel gefährlicher als beim Spiel zuvor. Man brachte die in blau-weiß spielenden Schwarz-Gelben aus dem Ringgau oft in Bedrängnis. Manuel Berger, mit feiner Technik und Schnelligkeit ausgestattet, steuerte zwei Tore zur 2:1-Pausenführung bei. Der bärenstarke Kapitän Lukas Brack organisierte seine Abwehr diesmal bestens und leitete etliche Gegenzüge ein. Einen solchen nutzte Leander Schulze zum 3:1, bevor Netra erneut verkürzte. Als wiederum Manuel Berger zum 4:2 traf, rückte der erste Saisonsieg näher. Netra kam zwar noch mal auf 4:3 heran, den Ausgleich schafften sie aber nicht mehr. Diesmal wurde das gute Spiel der fünf E-Jugendlichen und drei D-Jugendlichen mit einem Dreier belohnt. Nach dem Pech in den Schlussminuten der beiden ersten Spiele fand Achim Wilutzky das auch mehr als gerecht.

H/N/U D-2: Luis Meyer, Lukas Brack, Marius Müller, Max Kirschner, Joshua Braun, Mershid Othmann, Manuel Berger und Leander Schulze.

H/N/U I - JFV Lichtenau/Großalmerode I 3:3
Auch diesmal wurde Kapitän Jannik Ebel, eigentlich unser gefährlichster Stürmer, wieder als Abwehr-Stabilisator gebraucht. Für einzelne Gegenstöße sollte er sich aber mit in die Offensive einschalten. Das klappte in Hälfte eins ganz hervorragend. Nach der Führung durch Levian Stegmann legte der unaufhaltsame Jannik aus Altefeld noch zweimal nach: 3:0. Wir hatten Spiel und Gegner im Griff, vor allem auch, weil alle Mannschaftsteile perfekt mithalfen. Achim Wilutzky warnte in der Pause trotzdem vor Überheblichkeit. Er sollte recht behalten, denn im Fußball ist vieles möglich. Im Angriff verpasste Levi nach einem sensationellen Sprint allein aufs Tor das 4:0. Danach waren Mittelfeld und Abwehr zweimal nicht im Bilde und machten den Gegner wieder stark. Zu allem Überfluss fiel in der 41. Minute auch noch der Ausgleich - Vorsprung dahin. Eigentlich kann so ein Spiel dann sogar noch völlig kippen. Das passierte nicht und das spricht für die Moral der Truppe. Gegen Ende warfen wir noch mal alles nach vorne, wollten den Siegtreffer unbedingt, dort mit fortschreitender Dämmerung fanden wir das gegnerische Tor einfach nicht mehr. 3:3 - ein Unentschieden mit dem wir sicher auch gut leben können, das aber den Höhenflug in der Tabelle nach den ersten beiden Spielen gebremst hat.

H/N/U D-1: Lenny Heller, Jannik Ebel, Tim Martin, Lio Leischner, Jannick Anschütz, Sören Rimbach, Klara Wilutzky, Leander Schulze, Asad Othman, Tobias Bergmann und Levian Stegmann.

-awy- » mehr . . .
Die D-2 am 18.9.20 in HerleshausenDie D-1 am 18.9.20 in Herleshausen

Zurück . . .