Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Fr 11.10.2019 23:44 - Fußball: E-Jugend - Zwischenbilanz Hinrunde
Bis zu den Herbstferien wurde schon der größte Teil der Hinrunde gespielt, eine Zwischenbilanz ist also angebracht. Trainer und Betreuer Achim Wilutzky startete mit 11 Kindern in die Saison, ein durchaus knapper Kader, wie sich herausstellen sollte. Einer der 11 wanderte zwischenzeitlich zum Volleyball ab, dafür kamen zwei längere Zeit Pausierende aus Ulfen und einer aus Wommen dazu, so dass man aktuell von einer wilden 13 sprechen kann.

JSG Sontra/Wichmannshausen/Wehretal - H/N/U 8:9
Die Saison begann Ende August mit einem echten Top-Spiel und einem Hin und Her auf Augenhöhe, nachdem wir schon 4:0 in Führung gegangen waren. 4:1 stand es zur Pause, und der Trainer warnte, den Gegner nicht zu unterschätzen. Er sollte recht behalten, denn Sontra drehte die Partie und ging 5:4 in Führung. Wir blieben aber dran und kamen trotz mehrerer Rückstände immer wieder zurück - eine Klasse-Leistung! Und Sekunden vor dem Ende erzielte Manuel Berger auch noch den viel umjubelten Siegtreffer zum 9:8. So macht E-Jugend-Fußball Spaß!

JSG Sontra/Wichmannshausen/Wehretal - H/N/U 8:5 (Pokalspiel)
Bereits wenige Tage später traf man an selber Stelle erneut auf die junge Truppe aus der Eckhardt-Stadt, der es nun gelang, erfolgreich Revanche zu nehmen. Erneut auf hohem Niveau verlief es bis zum 5:5 recht ausgeglichen, ehe sich der Gastgeber entscheidend absetzen konnte. Sie waren an diesem Tag auch die Besseren. So war für uns als Vorjahresfinalist diesmal bereits in der ersten Pokalrunde Endstation.

H/N/U - TSG Bad Sooden-Allendorf 1:10
"Das Spiel geht auf meine Kappe", so entschuldigte sich Trainer Achim Wilutzky im Anschluss bei seinen Spielern und Eltern, denn er hätte die ungleiche Begegnung unbedingt absagen müssen. Die vielen Ausfälle waren einfach nicht zu verkraften. Ohne Auswechselspieler wurde das Spiel an jenem heißen Septembertag - fast 30 ° C im nicht vorhandenen Schatten - zu einer einseitigen Angelegenheit. Wir hatten dem Gegner nichts entgegenzusetzen, und hätte unser Torhüter Leonhard Böckmann nicht so einen guten Tag erwischt, das Debakel wäre noch höher ausgefallen. Erfreulicherweise steckte die Mannschaft diesen Rückschlag aber ziemlich gut weg.

FC Großalmerode - H/N/U 3:1
Auch eine Woche später konnten wir wieder nicht in Bestbesetzung antreten und mussten einige Ausfälle beklagen, dazu steigerten unglückliche Gegentore das Missgeschick. Dabei zeigten wir auf dem hoch gelegenen Sportplatz hinterm Meißner aber eine ansprechende Leistung, agierten lange auf Augenhöhe und hätten eigentlich längst den 2:2-Ausgleich erzielen müssen. Jedoch, wie so oft, wenn vorne das Ding nicht reingeht, kam es anders - eine weitere Niederlage, die mit der kompletten Truppe sicherlich nicht passiert wäre.

H/N/U - JSG Lossetal Lichtenau 4:2
Endlich wieder alle an Bord und ein Erfolgserlebnis! Allerdings begann die Partie denkbar schlecht, denn zunächst mussten wir wieder Gegentore wegstecken, das erste bereits nach wenigen Sekunden Tiefschlaf der ganzen Mannschaft. Mit einer 2:0-Führung schien der Gast bereits in aussichtsreicher Position, ehe wir den Spieß rumdrehten und eine tolle Moral bewiesen. Wir kamen immer besser ins Spiel, holten auf und zogen sogar vorbei. Neben den Torschützen Manuel Berger, Leander Schulze und Levian Stegmann (2) überzeugte auch die komplette Hintermannschaft und belohnte sich mit dem zweiten Saisonsieg, rechtzeitig bevor es dann gegen die beiden stärksten Teams der Liga ging.

JSG Witzenhausen/Hebenshausen - H/N/U 8:0
In Witzenhausen leisten sie schon seit Jahren großartige Jugendarbeit. Sie verfügen in allen Bereichen über viele Spieler und vor allem ausreichend Trainer - unser Manko. In der E-Jugend melden sie in diesem Jahr sogar drei Mannschaften. Dabei ist die Leistungsstärke enorm. Die E-1 kickt derzeit als souveräner Tabellenführer quasi in einer anderen Liga. Sechs klare Siege sprechen für sich. So ging es auch für uns an diesem Tag eben nur ums Tore Verhindern. Wir gaben unser Bestes, die Einstellung stimmte, was aber nichts am Klassenunterschied änderte. In jeder Hälfte vier Gegentore sind natürlich deutlich. Unsere einzige, dafür aber hochkarätige Torchance kratzte ein WIZ-Verteidiger noch von der Linie. So blieb uns der Ehrentreffer leider verwehrt. Mund abputzen und weiter …

H/N/U - JSG Meißner 3:6
Schon eine Woche später kam vor der Herbstpause der nächste dicke Brocken nach Herleshausen ins Stadion unter der A4. Und schon wieder stand ein Leistungsträger nicht zur Verfügung. Leander Schulze holte sich gegen Ende des Trainings eine Zerrung. Das Pech blieb uns treu. Die Mannschaft antwortete mit einer Trotzreaktion und einer prächtigen Einstellung. Lange Zeit hielten wir mit dem Tabellenzweiten richtig gut mit. Wir gingen durch einen fulminaten Schuss von Kapitän Lukas Brack sogar in Führung und machten ihnen das Leben echt schwer. 2:2 zur Pause, danach noch ein 3:3, ehe die Jung-Adler dann entscheidend zuschlagen konnten und sich absetzten. Das 3:6 in der Schlussminute lässt die Niederlage sicherlich zu hoch ausfallen, denn alle Spieler machten ihre Sache sehr gut. Ein Dankeschön geht auch an Ulfens Vorsitzenden Horst Gerlach, der bei diesem Spiel kurzerhand als Schiedsrichter einsprang, da der angesetzte Sportkamerad aus Eschwege scheinbar nicht wusste, wo Herleshausen liegt.

Nach sechs von neun Spielen liegen wir derzeit auf dem 7. Tabellenplatz, was aber durchaus noch zu verbessern sein könnte. Gelegenheit dazu gibt es in den ausstehenden drei Spielen (12.10. gegen die JSG Meißnerland, 19.10. in Waldkappel gegen die JSG Pfaffenbachtal/Sch./Ro./Wa. und am 26.10. gegen die SV 07 Eschwege).

Unser Dank gilt dem Autohaus Hartmann aus Eschwege, das die Fußballer der SG H/N/U mit einem Mannschaftsbus unterstützt. Schon zweimal konnten wir ihn für die weitesten Auswärtsspiele in Großalmerode und Witzenhausen nutzen. Prima!

Der aktuelle Kader der E-Jugend: Luis Meyer (Tor), Lukas Brack, Sören Rimbach, Leonhard Böckmann, Tobias Bergmann, Klara Wilutzky, Levi Stegmann, Leander Schulze, Manuel Berger, Mershid Othman, Max Kirschner, Luca Sippel und Joshua Braun.

-awy- » mehr . . .
Die E-Jugend nach dem Heimspiel gegen die JSG Lichtenau Lossetal.Auswärtsfahrt nach Großalmerode mit dem Bus der SG vom Autohaus Hartmann.

Zurück . . .