Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Mi 24.07.2019 22:25 - Fußball: E-Jugend - Saisonrückblick 2018/2019
Darauf sind wir stolz: Die E-Jugend stellte den größten Kader aller H/N/U-Jugendmannschaften. 19 Kinder gehörten zu dieser Altersklasse. Dadurch waren wir erneut in der Lage, zwei E-Jugend-Mannschaften zu melden. Die Einteilung erfolgte nach Jahrgängen - 9 Spieler zählten zur E-1 und 10 Spieler zur E-2. Trainiert wurde gemeinsam, immer mittwochs, gelegentlich zusätzlich auch freitags auf dem Sportplatz in Herleshausen. Bei den Spielen kümmerten sich Stephan Boschen und Michael Schneider hauptsächlich um die E-1, während Achim Wilutzky für die Jüngeren zuständig war.

Für beide Mannschaften verlief die Saison ziemlich erfolgreich. Die E-1 landete in der Kreisliga auf dem dritten Platz, nur die SV 07 Eschwege und Kreismeister JSG Sontra/Wichmannshausen/Wehretal waren eine Nummer zu groß. Drittbeste Mannschaft im Kreis - ein schönes Ergebnis! Während man in der Hinrunde noch Niederlagen gegen Witzenhausen und Lichtenau zu beklagen hatte, konnte man diese Gegner in den Rückrundenspielen besiegen und einige Tabellenplätze gut machen.

Auch im Pokalwettbewerb lief es rund. Nach Siegen über Hebenshausen, Meißner und Netra erreichten die Jungs um Kapitän Theo Weghenkel das Finale. Am Himmelfahrtstag hieß der Gegner in Waldkappel SV 07 Eschwege. Auch wenn wir in den Punktspielen jeweils den Kürzeren gegen die Kreisstädter zogen, boten wir dem Vize-Kreismeister im Finale einen großen Kampf und ließen uns auch durch mehrmalige Rückstände nicht abschütteln. Am Ende fehlte nicht viel und wir hätten vielleicht noch den 3:3-Ausgleich geschossen, um in die Verlängerung zu gehen. So holt sich Eschwege mit 3:2 den Pokalsieg. Das Ergebnis war für den damals noch amtierenden Kreisjugendwart Ralf Dippel eine Überraschung, dachte er doch, die Eschweger würden uns abschießen, wie er bei der Siegerehrung zum Besten gab. Die Finalniederlage trübte keineswegs unsere Freude über den Vize-Pokalsiegertitel.

Insgesamt hat sich die E-1 im Laufe der Saison positiv entwickelt. Die stärksten Spiele absolvierten wir zum Ende der Serie und zeigten dabei auch spielerisch eine klare Steigerung. Das Zusammenspiel klappte zuletzt immer besser. Aus einer geschlossenen Mannschaft ragte vorallem die Achse Lenny Heller (Torwart), Theo Weghenkel, Lars Boschen und Jannik Ebel heraus.

Der Kader der E-1:
Lenny Heller, Theo Weghenkel, Jannick Anschütz, Tom-Rock Rolicz, Lio Leischner, Asad Othman, Lars Boschen, Jannik Ebel und Linus Schneider.

War die E-2 im vergangenen Jahr noch chancenlos und musste teilweise bittere Niederlagen beklagen, so sah das in diesem Jahr ganz anders aus. Aus der F-Jugend brachte Achim Wilutzky eine bereits gut eingespielte Truppe mit, die auch mit manchen älteren Teams mithalten konnte. Schon in der Vorrunde konnten wir einige Siege einfahren. Durch den Rückzug mehrerer Mannschaften wurden im Frühjahr die Gruppen neu gemischt und auch in dieser Kreisklassen-Gruppe hinterließen wir einen guten Eindruck. Am Ende stand ebenfalls ein 3. Platz im Tabellenbild. Damit waren wir hochzufrieden. Besonders interessant verliefen immer die Begegnungen mit der JSG Meißner II, die uns spielerisch sicherlich überlegen sind, denen wir aber trotzdem gut Paroli boten. Solche Spiele machen Spaß, auch wenn man am Ende der Unterlegene ist. Auf jeden Fall hat sich das Team um Lukas Brack und Klara Wilutzky als einziges Mädchen der E-Jugend aber ein weiteres Jahr zusammen eingespielt, um in der nächsten Saison als E-1 aufzulaufen. Besonders auffällig waren unsere zwei Offensivkräfte Leander Schulze und Levian Stegmann sowie die positive Entwicklung von Tobias Bergmann oder die Torwarteinsätze von Leonhard Böckmann als Ersatzkeeper. Auch die F-Jugendlichen Mershid Othman und Manuel Berger bekamen einige Einsätze und machten ihre Sache bestens - sie waren mehr als Aushilfskräfte.

Der Kader der E-2:
Luis Meyer, Lukas Brack, Sören Rimbach, Tim Martin, Linus Glock, Klara Wilutzky, Tobias Bergmann, Leonhard Böckmann, Leander Schulze und Levian Stegmann.

Beide Mannschaften nahmen auch an der Hallenrunde teil. Die E-2 erreichte die Zwischenrunde und kickte anschließend noch bei zwei Turnieren in der Kreisklasse. Die E-1 kam über die Zwischenrunde in die Endrunde nach Wanfried. Dort ging es mit guten Spielen ganz knapp zu. Letztlich verhinderte die einzige knappe Niederlage gegen Meißnerland den Einzug unter die letzten Vier.

Die Trainingsbeteiligung kann insgesamt als gut bezeichnet werden. Einmal mehr haben wir Statistik geführt. Psst ... - das Ergebnis der besten Trainingsbeteiligung wird aber erst bei der Saisonabschlussfeier Ende August verraten, danach dann auch hier.

Noch ein schöner Erfolg am Rande: Jannik Ebel und Lars Boschen durften aufgrund ihrer Leistung beim Stützpunkttraining in Bad Sooden-Allendorf mitmachen.

Positiv war einmal mehr die Unterstützung durch die Eltern. Bei Heimspielen konnte meistens ein Kaffee- und Imbiss-Angebot aufgefahren werden, um die Gäste zu bewirten und ein paar Euros in die Mannschaftskasse zu spülen. Der Spielertransport und das Trikots Waschen verliefen wie immer reibungslos. Vielen Dank dafür! Leider musste die geplante Saisonabschlussfeier aufgrund der extremen Hitze an jenem Tag verschoben werden. Sie soll zusammen mit den Jungs der D-Jugend Ende August am Beginn der neuen Serie nachgeholt werden.

Dass mit Stephan Boschen, Michael Schneider und Achim Wilutzky drei Trainer für zwei Mannschaften zur Verfügung standen, war sehr erfreulich. Ein Dankeschön geht an Ines Schmelzer als perfekte Assistentin der E-2 und Aushilfscoach Ralf Schwanz (Spiel in Hebenshausen).

-awy- » mehr . . .
Die E-2 nach dem letzten Saisonspiel in Weidenhausen.Die E-Jugend nach dem Ford-König-Cup in Eschwege im Juni 2019.Letztes Hallentraining Anfang April 2019.Die beste Trainingsbeteiligung in der ersten Hälfte der Saison: Theo Weghenkel (l.) und Leonhard Böckmann.Die E-2 vor einem Heimspiel.
E-2-Spiel in Netra.Aktivposten der E-2 und hin und wieder auch in der E-1 gern gesehen: Levian Stegmann (l.).E-2 in Weidenhausen: Lukas Brack (r.).Sören Rimbach in der Halbzeitpause.Stephan Boschen (l.) und Michael Schneider stellen das Team aufs Pokalfinale ein.
Pokalendspiel in Waldkappel gegen SV 07 Eschwege.Spielszenen vom Pokalendspiel am Himmelfahrtstag: Jannik Ebel (l.), wie immer nur schwer vom Ball zu trennen.Mittelfeldantreiber Lars Boschen (r.) und Asad Othman in Aktion.Eins, zwei, drei - wo ist der Ball? Weder die beiden Spieler noch die Eschweger Trainer dürften es wissen (nur der Fotograf weiß es) ...Abwehrchef Theo Weghenkel bei einem Vorstoß.
Jannick Anschütz, ein sicherer Außenverteidiger.Lenny Heller mit einer weiteren Glanzparade. Techniker Asad Othman (l.) und Tom Rolicz.Die Siegerehrung. Die letzte Amtshandlung von Kreisjugendwart Ralf Dippel (r.).Und das alles am Himmelfahrtstag, als in Herleshausen gerade die runde Zahl gefeiert wurde.
Ein Wimpel für den Vize-Pokalsieger. Schade, da wäre vielleicht auch eine bessere Form der Anerkennung für die Kinder möglich gewesen.JSG H/N/U - Vize-Pokalsieger im Werra-Meißner-Kreis 2019.... und anschließend ging´s noch zum Herles1000-Fest am Gemeinschaftshaus.

Zurück . . .