Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Fr 17.05.2019 22:41 - Fußball: E-Jugend - die Feldrunde läuft!
JSG Meißner I - HNU I 4:7
In Hohenhaus lag Schnee, das Thermometer zeigte -2 Grad, in Weidenhausen herrschte aber gutes Fußballwetter. In Bestbesetzung konnten wir antreten und erwischten auch einen guten Start. Lars Boschen brachte uns nach 5 Minuten mit einem Distanzschuss in Führung. Die Abwehr um Theo Weghenkel, Jannick Anschütz, Tom Rolicz und Lio Leischner stand gut und so konnten wir die Angriffe der Meißner-Spieler gut abfangen. Nach sehenswerten Kombinationen zwischen Mittelfeld und Angriff gelang Jannik Ebel nicht nur ein echter Hattrick, er schoss auch unser 5. Tor kurz vor der Halbzeit. Lenny musste dagegen nur einmal hinter sich greifen, so führten wir zur Pause also mit 5:1.

In der Pause ernste Warnung der Trainer, dass noch nichts gewonnen sei. Und tatsächlich wurden die Hausherren stärker und schlossen mit den Treffern 2 und 3 nochmals auf. Wieder war es Jannik, der nach tollen Vorlagen aus dem Mittelfeld (Asad Othman und Lars) in den richtigen Momenten mit seinen Toren 5 und 6 die passende Antwort gab. Spielentscheidend war sicher auch die tolle Abwehrarbeit um Tom, Jannick und Lio, die Theo eine offensivere Spielweise ermöglichten. So gelang der JSG Meißner nur noch Tor 4.

HNU I: Lenny Heller, Theo Weghenkel, Tom Rock Rolicz, Jannick Anschütz, Lio Leischner, Asad Othman, Lars Boschen, Linus Schneider und Jannik Ebel.

-sb-


JSG Sontra I - HNU I 9:2
Ohne Jannik Anschütz und Asad Othman, dafür unterstützt von Klara Wilutzky und Lukas Brack gingen wir frohen Mutes das Spiel an. Schnell wurde deutlich, das die Sontraer einen tollen, wir dagegen einen schwarzen Tag erwischt hatten. Unser Angriffsspiel wurde von den auch körperlich überlegenen Gastgebern frühzeitig geblockt und unsere Abwehrreihe durch ein flüssiges Kombinationsspiel mehrfach überrannt. Es war Torwart Lenny Heller zu verdanken, dass wir erst in der 10. Minute das erste Tor fingen. Dann ging es aber Schlag auf Schlag: Pausenführung 5:0 für Sontra. In Summe wohl gerecht, denn unsere nicht ungefährlichen Konter fanden nur Latte und Außennetz als Ziel, gleiches mussten aber auch die Hausherren beklagen.

Nach der Pause fanden wir etwas besser ins Spiel, aber erneut fand der Ball zunächst nicht sein eckiges Ziel. Sontra machte das besser, legte noch zwei Tore zu, bevor Lars Boschen ein Ehrentreffer gelang. Linus schaffte noch Ergebniskosmetik mit Tor 2 für uns, Sontra legte allerdings auch noch zwei Treffer zum Endstand bei.

HNU I: Lenny Heller, Theo Weghenkel, Tom Rock Rolicz, Lukas Brack, Lio Leischner, Klara Wilutzky, Lars Boschen, Linus Schneider und Jannik Ebel.

-sb-


HNU II - SV 07 Eschwege II 2:2
Ein gutes Spiel des jüngeren Jahrgangs fand am Ende ein gerechtes Ergebnis. Levian Stegman traf zur Pausenführung für den Gastgeber, der in der ersten Häfte das Spiel ganz gut im Griff hatte. Nach dem Wechsel steigerte sich Eschwege und überrumpelte uns gleich zweimal hintereinander. Das Spiel schien zu kippen. Doch Kapitänin Klara und ihre Jungs hielten weiter wacker dagegen und das Spiel offen. Eine Niederlage hätten wir an diesem Tag auch nicht verdient gehabt. Aushilfstorwart Leonhard Böckmann parierte mehrfach glänzend, und im Mittelfeld lief der Ball dann auch wieder gut nach vorne. Wirbelwind Manuel Berger aus der F-Jugend schaffte den viel bejubelten Ausgleich. Das 2:2 geht absolut in Ordnung; leistungsgerecht, kann man sagen.

HNU II: Leonhard Böckmann, Lukas Brack, Sören Rimbach, Tim Martin, Klara Wilutzky, Linus Glock, Leander Schulze, Levian Stegmann und Manuel Berger.

-awy-

FC Hebenshausen - HNU II 10:1
Die Liste der Absagen war lang, als das Spiel in Hebenshausen planmäßig auf dem Programm stand. Dazu kamen noch kurzfristige Ausfälle, so dass unsere E-2 ohne Auswechselspieler zum weitesten Auswärtsspiel aufbrach. Ein Dankeschön geht an Ralf Schwanz, der für diesen Tag das Traineramt übernahm und an die beiden F-Jugendlichen Joshua Braun und Manuel Berger, ohne die wir nicht hätten antreten können.

Dabei sein ist alles, eine Absage wäre schwierig geworden, und so kann man auch schon mal mit wehenden Fahnen untergehen. So geschehen an diesem Tag. Wir hatten keine Chance und nutzten sie auch nicht. Im Rückspiel geht es dann wieder bei Null los, und wir werden versuchen, uns zu verbessern. Für den Ehrentreffer sorgte Leander Schulze genau zur Hälfte der zehn Gegentore.

HNU II: Leonhard Böckmann, Lukas Brack, Joshua Braun, Sören Rimbach, Klara Wilutzky, Leander Schulze und Manuel Berger.

-awy- » mehr . . .

Zurück . . .