Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

So 31.03.2019 19:59 - Tischtennis: Zweite Mannschaft verliert zu Hause gegen Wanfried, Dritte gegen Wendershausen
Zwei Heimspielniederlagen gab es in der vergangenen Woche für die zweite und dritte Mannschaft des TSV. Die zweite Mannschaft unterlag mit 5:9 gegen Wanfried, die dritte Mannschaft musste in ganz neuer Konstellation gegen Wendershausen an die Tische und verlor 0:10.

2. Herrenmannschaft, 1. Kreisklasse, Gruppe 2
TSV Herleshausen II - VfL Wanfried 5:9 (22:32 Sätze)

Gegen die Mannschaft der Brombeerstädter war mehr drin. Schon die Doppel hätten mehr als den Sieg von Baum/Lippold bringen können, denn alle drei Doppel gingen über die volle Distanz von fünf Sätzen. Grützner/Brill und Burgheim/Fügen unterlagen leider jeweils 2:3, während Baum/Lippold, wie gesagt, 3:2 gewinnen konnten.
Im ersten Einzel feierte Olaf Grützner einen, vom Ergebnis her, scheinbar klaren 3:0-Sieg, doch die Satzergebnisse mit 11:9, 12:10, 13:11, lassen erahnen, dass er ein enges Match war. 0:3 musste sich dagegen Klaus-Peter Brill gegen Marco Zölfl geschlagen geben, der mit seinem unangenehmen Noppen-Belägen schon so manche höherklassige Spieler im Kreis verzweifeln ließ. 0:3 hießen auch die Endstände von Rainer Baum und Katja Lippold in ihren ersten Einzeln. Philipp Burgheim verlor danach mit 1:3. Den nächsten Herleshäuser Zähler sicherte sich Ersatzspieler Edgar Fügen (für Emil Anders), der mit 3:2 erfolgreich war. Olaf Grützner musste sich gegen Zölfl ebenfalls 0:3 geschlagen geben, während nun Klaus-Peter Brill seinerseits mit 3:1 siegreich war. Rainer Baum unterlag im Anschluss mit 1:3, doch Katja Lippold holte mit ihrem 3:0-Sieg über TT-Urgestein Reiner Graf den nächsten Punkt. Leider sollte es der letzte des Abends sein, denn Philipp Burgheim musste sich mit 1:3 geschlagen geben, was den 5:9-Endstand bedeutete.

3. Herrenmannschaft, 3. Kreisklasse, Gruppe 2
TSV Herleshausen III - SV Wendershausen II 0:10 (1:30 Sätze)

Bittere Wochen für die dritte Mannschaft gilt es aktuell zu durchstehen, denn die hohen Niederlagen sind eigentlich nicht ganz gerechtfertigt. Und nun war auch noch ausgerechnet Kapitän Edgar Fügen verhindert. Für ihn sprang Kay Lange als erfahrenster Spieler als Mannschaftsführer in die Presche. Ihm standen Miriam Wilutzky, Stefanie Schlägel und Florian Pfaffl zur Seite. Als Kapitän holte Kay Lange dann zumindest den Ehrensatz bei der klaren Niederlage. Alle weiteren Spiele sicherten sich die Gäste ohne Satzverlust.

Vorschau
In der Kreisliga wird der Kampf um den Aufstiegsrelegationsplatz immer spannender. Eine Entscheidung wird vermutlich auch erst am letzten Spieltag fallen. Aber auch der vorletzte Spieltag hat es in sich, denn mit den Spielen des aktuellen Zweiten Großalmerode gegen Nesselröden und dem Tabellendritten Herleshausen gegen Reichensachsen könnte es eine Vorentscheidung geben. Doch der eigentliche Showdown findet eine Woche später statt, wenn Großalmerode gegen den Tabellenvierten Vierbach ran muss und Herleshausen beim Derby in Nesselröden spielt. In der kommenden Woche findet aber erst mal das Heimspiel gegen Reichensachsen am Freitag, den 05.04.19 um 20:15 Uhr in der TSV-Halle statt. Schon am Dienstag, 02.04.19, fährt die zweite Mannschaft nach Neuerode und zum ersten Derby in diesem Jahr empfängt die dritte Mannschaft am Donnerstag, den 04.04.19, die Mannschaft aus Nesselröden in der TSV-Halle. Der Eintritt ist an beiden Tagen frei und Zuschauer natürlich herzlich willkommen!

Training
Die aktuellen Trainingstermine in der TSV-Halle (Am Eckweg) finden Sie hier:
Montags: 18.00 Uhr - 19.30 Uhr Jugend
19:30 Uhr - 22.00 Uhr Herren
Donnerstags: 20.00 Uhr - 22.00 Uhr Damen
Freitags: 20.00 Uhr - 22.00 Uhr Herren

Alle Tischtennisinteressierten (auch Einsteiger) sind herzlich willkommen!
-rs- » mehr . . .

Zurück . . .