Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

So 18.11.2018 19:01 - Tischtennis: Bittere Niederlagen der ersten Mannschaft
Katerstimmung nach dem Derbysieg - so könnte man die vergangene Woche wohl beschreiben. Denn die beiden wichtigen Spiele gegen den Tabellendritten Vierbach und den Tabellenführer Neuerode wurden beide verloren. Besonders das Spiel gegen Vierbach ärgert das Brill-Team, denn ohne den Ausfall von Matthias Brill wäre hier trotz schlechter Leistung ein Sieg drin gewesen.
Neuerode hieß auch der Gegner der dritten Mannschaft. Und auch dieses Spiel sicherten sich die Gäste, allerdings konnte man den ersten Sieg von Miriam Wilutzky feiern!

1. Herrenmannschaft, Kreisliga, Gruppe 2
SV Vierbach - TSV Herleshausen 9:6 (34:22 Sätze)

Die schlechte Nachricht kam am Vorabend des Spiels: Matthias Brill fiel berufsbedingt aus und mit ihm ein Punktegarant im mittleren Paarkreuz. Die Doppel starteten allerdings verheißungsvoll: Hartig/Grützner und Baum/K.-P. Brill gewannen jeweils 3:1, nur Schlägel/Anders unterlagen 0:3. Nach der 1:3-Niederlage von Jan Hartig im ersten Einzel brachte Jonas Baum seine Mannschaft durch ein 3:0 wieder in Führung. Doch der Schwachpunkt im Spiel war dieses Mal tatsächlich das mittlere Paarkreuz. Der aufgerückte Olaf Grützner hatte noch die beste Chance zu punkten. Nach einem 2:6-Rückstand im fünftem Satz kämpfte er sich mit 9:6 nach vorne, unterlag dann aber mit 9:11. Ronny Schlägel verlor im Anschluss 0:3 und auch der kurzfristig eingesprungene Emil Anders unterlag 0:3 zum 3:5-Zwischenstand aus Herleshäuser Sicht. Klaus-Peter Brill (3:2), Jonas Baum (3:1) und Jan Hartig (3:2) drehten nun wieder das Spiel zu Gunsten der Gäste. Doch den Endspurt gewannen die Gastgeber mit Siegen über Ronny Schlägel (0:3), Olaf Grützner (0:3), Klaus-Peter Brill (0:3) und Emil Anders (1:3). Besonders schade, dass kein Spiel mehr gewonnen werden konnte, da das Schlussdoppel zwar schon gespielt und gewonnen war, leider jedoch nicht mehr zählte.

TSV Herleshausen - TTV Neuerode 9:4 (23:31 Sätze)
Nur einen Tag nach der Auswärtsniederlage kam der Tabellenführer aus Neuerode zum Gastspiel nach Herleshausen. Hier täuscht das Ergebnis ein wenig den Spielverlauf, denn es war ein offenes Spiel mit teils hochkarätigen Ballwechseln. Vor allem die Spiele von Jonas Baum zeigten, welch tolles Tischtennis man auch in der Kreisliga abliefern kann. Schon in den Eingangsdoppeln deutete sich an, dass man sich auf ein spannendes Spiel einstellen sollte. Baum/K.-P. Brill gewannen mit 3:1, während Hartig/Grützner mit 1:3 unterlagen. M. Brill/Schlägel machten es nach einer 2:0-Satzführung noch spannend, gewannen aber letztlich 3:2. Jonas Baum zeigte, wie schon in Vierbach, eine Top-Leistung und gewann sein erstes Spiel mit 3:1. Jan Hartig kämpfte sich über fünf Sätze, musste sich aber am Ende 2:3 geschlagen geben. Matthias Brill verlor überraschend deutlich mit 0:3. Ronny Schlägel schaffte gegen den "alten Hasen" Reiner Beck immerhin ein 1:3. Olaf Grützner hatte ein wenig Pech und verlor mit 2:3, Klaus-Peter Brill unterlag im Anschluss mit 9:11, 11:5, 9:11, 9:11 gegen Michael Jung zum 3:6-Zwischenstand. Jetzt folgte eine wahre Galavorstellung von Jonas Baum, der seinem Gegner Andre Ludwig mit 11:3, 12:10, 11:3 kaum eine Chance ließ. Jan Hartig musste sich nun erneut im fünften Satz geschlagen geben und auch Matthias Brill hatte gegen Urgestein Reiner Back mit 0:3 das Nachsehen. Spannend war das Match von Ronny Schlägel gegen den Ex-Nesselröder Michael Morgenthal. Mit 11:6, 6:11, 13:11, 7:11, 8:11 endete das Spiel jedoch für den Neueröder, denen die Herbstmeisterschaft nach dem 9:4-Erfolg nun wohl nicht mehr zu nehmen sein dürfte.

3. Herrenmannschaft, 3. Kreisklasse, Gruppe 2
TSV Herleshausen III - TTV Neuerode IV 1:9 (8:28 Sätze)

Ein wenig zu hoch ist diese Niederlage ausgefallen, wenn man die vielen Sätze sieht, die in der Verlängerung verloren wurden. Schon das erste Doppel von Fügen/Koch hätte anders ausgehen können (2:3). Im zweiten Doppel spielten erstmals Helga Amberger und Lisa-Marie Wittich zusammen, unterlagen am Ende leider mit 0:3. Edgar Fügen verlor das erste Einzel des Abends mit 9:11, 11:13, 6:11. Bei Dao Koch war das 0:3 etwas deutlicher (4:11, 7:11, 4:11). Miriam Wilutzky hatte nun ihren ersten Sieg "auf der Kelle", doch bei 5:11, 5:11, 11:9, 11:9, 8:11 wollte es noch nicht klappen. Helga Amberger verlor im Anschluss 0:3 (2. Satz 13:15) und Edgar Fügen mit 1:3 (10:12, 12:10, 1:11, 4:11). Dao Koch war bei ihrem 0:3 chancenlos. Doch jetzt kam endlich die große Stunde von Miriam Wilutzky: 11:13, 11:6, 15:13, 11:8 hieß am Ende das Ergebnis, dass sie sich als ersten Sieg in einem Serienspiel in ihrer noch jungen Tischtenniskarriere auf die Fahne schreiben kann. Das letzte Spiel des Abends endete 0:3 durch Helga Amberger zum 1:9-Endstand.

Vorschau
Die erste Mannschaft hat eine Verschnaufpause vor dem letzten Vorrundenspiel am 01.12.18 in Reichensachsen.
Ein weiteres Mal ist dafür in der kommenden Woche der TTV Neuerode zu Gast in der TSV-Halle! Am Freitag, den 23.11.18 treffen die beiden zweiten Mannschaften von Herleshausen und Neuerode aufeinander. Spielbeginn ist um 20:15 Uhr und selbstverständlich ist der Eintritt frei!
Und ein erneutes Derby gibt es in der nächsten Woche ebenfalls! Bereits am Montag, 19.11.18, muss die dritte Mannschaft als Außenseiter zum Auswärtsspiel gegen Nesselrödens vierte Mannschaft an die Tische.

Training
Die aktuellen Trainingstermine in der TSV-Halle (Am Eckweg) finden Sie hier:
Montags: 18.00 Uhr - 19.30 Uhr Jugend
19:30 Uhr - 22.00 Uhr Herren
Donnerstags: 20.00 Uhr - 22.00 Uhr Damen
Freitags: 20.00 Uhr - 22.00 Uhr Herren

Alle Tischtennisinteressierten (auch Einsteiger) sind herzlich willkommen!
-rs- » mehr . . .

Zurück . . .