Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Sa 08.09.2018 00:08 - Fußball: E-Jugend - Pokalspiele
H/N/U E-1 - JSG Hebenshausen 9:4
Am Freitagabend gab sich die E-1 keine Blöße und zog mit einem souveränen Sieg ins Achtelfinale ein. Dabei ging es nicht nur ums Tore schießen, wichtiger war, dass wir auch mal den Ball laufen ließen und einige schöne Stafetten hinbekamen. Insbesondere die gut herausgespielten Treffer gefielen dem Trainer, der sich schon zur Pause über eine 4:0-Führung freuen konnte. Aus einer geschlossenen, guten Mannschaftsleistung ragten Mittelfeld-Motor Lars Boschen und unser pfeilschneller Stürmer Jannik Ebel heraus. Das größte Lob gebührt aber einem anderen. Leonhard Böckmann, Ersatztorhüter der E-2, musste kurzfristig für den erkrankten Lenny Heller einspringen und tat dies als hätte er nie etwas anderes als Torwart gespielt. Vor allem einmal, als ein gegnerischer Stürmer allein vor ihm auftauchte, zeigte er einen "Weltklasse" Reflex und faustete den Ball ins Toraus. Große Klasse! Insbesondere durch ihren kaum vom Ball zu trennenden Spieler mit der Nummer 3 kamen die Gäste zu etlichen Möglichkeiten, die sie in Hälfte 2 dann auch besser nutzten. Doch immer, wenn sie etwas herankamen, stellten unsere Stürmer den alten Abstand wieder her. In die Torschützen-Liste trugen sich neben Jannik und Lars auch Linus Schneider und Levian Stegmann aus der E-2 ein. Ein sehenswertes Kopfballtor steuerte Kapitän und Abnwehrchef Theo Weghenkel bei, für manche Vorarbeit sorgte der agile Asad Othman. Auch Lio Leischner wusste in seinem erst zweiten Saisonspiel als Abwehrspieler zu überzeugen. Auf dieser Leistung kann man aufbauen!

H/N/U E-1: Leonhard Böckmann, Theo Weghenkel, Lars Boschen, Lio Leischner, Asad Othman, Jannik Ebel, Linus Schneider und Levian Stegmann.


SV 07 Eschwege - H/N/U E-2 14:0
Zu einem ungleichen Duell kam es schon vor einiger Zeit auf dem vertrockneten Eschweger Werdchen. Unsere E-2 bekam es mit einer der stärksten E-Jugend-Mannschaften im Kreis zu tun und wollte sich so teuer wie möglich verkaufen. Das war nicht leicht. "Unter 15 Gegentoren bleiben", gab Achim Wilutzky als Ziel aus. Dass diese Zahl keineswegs zu hoch gegriffen war, zeigte der Pausenstand von 0:9 aus H/N/U-Sicht. Da schien die Packung also doch noch höher auszufallen. In der zweiten Hälfte gaben wir aber nicht auf und verteidigten weiter recht tapfer. Auch Torhüter Luis Meyer war jetzt besser im Bilde und rettet einige Male in höchster Gefahr. Es fielen nur noch fünf Gegentore und die Vorgabe wurde tatsächlich erreicht: unter 15. Klar, ein bisschen Galgenhumor gehört dazu. Und mit etwas Glück wäre Mershid oder Levian sogar der Ehrentreffer gelungen. Schade eigentlich.

H/N/U E-2: Luis Meyer, Lukas Brack, Theo Weghenkel, Leonhard Böckmann, Tim Martin, Levian Stegmann, Klara Wilutzky, Mershid Othman und Manuel Berger. » mehr . . .

Zurück . . .