Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Fr 27.07.2018 00:25 - Fußball: F-Jugend - Saisonrückblick 2017/2018
Nach vielen Jahren Pizza gab´s diesmal Fleischkäse. Und Wagners Fleischkäse schmeckte ausgezeichnet und rundete den Abschlussabend der F-Jugend aufs Feinste ab. Fast alle Spieler und etliche Familienangehörige trafen sich auf dem Herleshäuser Sportplatz, um die Saison angemessen ausklingen zu lassen. Schon wieder war ein Jahr vergangen, für die meisten Spieler das zweite und letzte F-Jugend-Jahr, Gleiches gilt für Trainer Achim Wilutzky.

Über die Spiele der jüngsten H/N/U-Mannschaft wurde regelmäßig auf der TSV-Homepage und im Blättchen berichtet, so dass sich Betroffene und Interessierte über die Entwicklung informieren konnten. Diese hielt gute fußballerische Fortschritte bei allen Kindern bereit. Wenn nicht, wäre ja auch grundsätzlich etwas schief gelaufen. Das Hauptaugenmerk der Übungen galt neben der Grundlagenschulung dem Zusammenspiel. Ball annehmen, schauen, passen, Freilaufen … Neben dem natürlichen Spieltrieb, der auch nicht unterdrückt werden soll, galt es aber vor allem, den Blick für den freien, vielleicht besser postierten Mitspieler zu finden. Manche machen das schon ganz ausgezeichnet.

In der F-Jugend sind reine Spielergebnisse glücklicherweise noch nebensächlicher als in anderen Jugenden. In unserer Runde begegneten sich recht unterschiedliche Mannschaften. Gegen zwei Teams lieferten wir uns packende Duelle auf Augenhöhe: gegen die SV 07 Eschwege (zwei knappe Niederlagen) und gegen die JSG Meißner I (eine Niederlage, ein Unentschieden). Alle anderen Begegnungen der Feldrunde liefen deutlich zu unseren Gunsten. In der Halle und bei den Turnieren in Germerode, Ronshausen und Hopfelde trafen wir auf unbekannte Teams, die uns ziemlich forderten. Niederlagen und Siege hielten sich die Waage, wir konnten viel lernen, machten aber auch schon viel richtig.

Der Saison-Höhepunkt war sicherlich die Wiederholung des 3. Platzes beim HNA-EAM-Cup, der diesmal in Hopfelde stattfand. Gegen den späteren Turniersieger aus Witzenhausen zogen wir im Halbfinale mit 0:1 den Kürzeren, um im Spiel um Platz 3 den Gastgeber JSG Meißnerland im Neunmeterschießen zu besiegen. Das Wettschießen vom Punkt ist immer ein besonderes Erlebnis, kennt man ja von den Großen im Fernsehen. Da gibt´s Helden und Enttäuschte, wie im richtigen Leben.

Beim Saisonabschluss bedankte sich Achim Wilutzky bei allen Spielern für eine Saison, die ihm wieder viel Spaß gemacht hat und bei den Eltern für die Unterstützung bei Fahr- und Waschdienst sowie dem Bereinigen seiner Verspätungen (danke Ines, danke Melanie !). Erstmals konnte er die Spieler mit der besten Trainingsbeteiligung in der Rückrunde ehren. Manuel Berger, Lukas Brack, Joshua Braun und Levian Stegmann versäumten kein einziges Training. Bis zum Jahresende steht jetzt wechselweise ein großer Pokal in ihren Zimmern. Das gibt Ansporn.

Für jeden einzelnen fand der Trainer noch ein paar persönliche Worte. Hervorzuheben sei an dieser Stelle Marius Müller aus Wommen, der als Bambini-Spieler in einigen F-Jugend-Spielen erste Wettkampferfahrungen sammeln konnte. Die üblichen Erinnerungsfotos, die noch überreicht wurden, werden ihren wahren Wert erst in späterer Zeit offenbaren, wenn man mal zurückdenkt. Das ist der Moment! Und das ist mein Anliegen, den Kindern eine so schöne Jugendfußballzeit zu ermöglichen, wie ich sie früher hatte. Damals vor rund 40 Jahren bei der SpVgg. 03 Neu-Isenburg.

Für die F-Jugend waren im Einsatz: Luis Meyer (im Tor, aus Breitau), Leonhard Böckmann (2. Torwart, Hlh.), Manuel Berger (Hlh.), Tobias Bergmann (Renda), Lukas Brack (Hlh.), Joshua Braun (Wommen), Linus Glock (Willershausen), Marius Müller (Wommen), Mershid Othman (Hlh.), Sören Rimbach (Nesselröden), Leander Schulze (Nesselröden), Levian Stegmann (Hörschel) und Klara Wilutzky (Hlh.).

Für die meisten von ihnen gibt es in der kommenden Saison ein Wiedersehen in der E-Jugend, wo es insbesondere darum geht, eine schlagkräftige E-2 auf die Beine zu stellen. Am Mittwoch, dem 8.8. geht´s mit dem ersten Training schon weiter. Für die vier in der F-Jugend verbleibenden Spieler wird ein Gastspielrecht beim TSV Netra beantragt, damit sie ihre Stiefelchen dort schnüren können. H/N/U hat dann erstmals seit Jahrzehnten keine eigene F-Jugend mehr. Der Lauf der Zeit …

-awy- » mehr . . .
Saisonabschluss der F-Jugend in HerleshausenBeste Trainingsbeteiligung F-Jugend: (v.l.) Lukas, Manuel, Levian und Joshi.

Zurück . . .