Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Fr 01.06.2018 01:22 - Fußball: Die E-Jugend mit Niederlagen
JSG Meißner I - H/N/U I 5:0 (3:0)
Ohne Siegchance war unsere E-1 beim Spiel gegen den Meisterschaftsfavoriten in Germerode. Dabei machten wir noch das Beste aus der ungünstigen Situation. Kurzfristig fiel nämlich Stammtorhüter Lenny Heller aus, so dass Lars Boschen den Platz zwischen den Stangen einnahm. Als Aushilfskeeper ohne Training lieferte er eine ordentliche Leistung, fehlte aber natürlich auch als wichtiger Feldspieler. Zusätzlich waren Amin Omerovic und Adrian Schulze verhindert. Dadurch rückten Linus Schneider und Asad Othman ins Team.

Insgesamt schlugen wir uns recht wacker, erlebten mit 0:5 zwar eine deutliche Niederlage, aber kein Debakel. Wir kamen auch zu einigen eigenen Chancen, insbesondere wenn sich Jannik Ebel mit seiner Schnelligkeit im Angriff durchsetzte. Leider fehlten ihm an diesem Tag die berühmten Zentimeter. Schade, zwei Treffer hätten wir sicher verdient gehabt.

Während sich Meißner in Kürze mit Witzenhausen eine Art Endspiel um die Kreismeisterschaft liefern wird, steht für uns am Samstag, dem 2. Juni noch das abschließende Spiel gegen die SV 07 Eschwege in Nesselröden an. Gerne würde man sich mit einem Sieg verabschieden. Nach drei Niederlagen in Folge wäre das dann doch noch ein erfreulicher Abschluss.

H/N/U I in Germerode: Lars Boschen, Theo Weghenkel, Ida Wilutzky, Connor Beez, Mathis Achler, Asad Othman, Linus Schneider, Klara Wilutzky und Jannik Ebel.


JSG Pfaff./Sch./Ro./Wdk - H/N/U II 6:2 (1:2)
Schade, zur Pause lagen wir noch in Führung und befanden uns auf einem guten Weg. In Durchgang 2 ließen wir den Gegner dann aber ins Spiel kommen. Pfaffenbachtal drehte das Spiel und kam am Ende zu einem ungefährdeten Erfolg.

H/N/U II in Waldkappel: Lars Boschen, Silas Rimbach, Tom Rock Rolicz, Jannick Anschütz, Adrian Schulze, Asad Othman, Linus Schneider, Kacper Kosak-Klusek, Konrad Müller, Tim Martin und Ilias El-Fassi.

JSG Wanfried/FSA - H/N/U II 4:2 (1:1)
Schade, in Wanfried haben wir wirklich am Sieg geschnuppert, denn über weite Strecken waren wir die bessere Mannschaft. Das Spiel von hinten heraus funktionierte an diesem warmen Samstagnachmittag ganz prima. Den 0:1-Rückstand glich Ida Wilutzky mit einem Abstaubertor aus, ehe Amin Omerovic für die Führung sorgte. Das 2:1 hatte lange Bestand. Wir hätten in dieser Phase sogar noch nachlegen müssen, da wir spielerisch die Besseren waren. Der sehr agile Asad Othman und Linus Schneider suchten immer wieder Amin Omerovic im Sturm, so dass sich weitere Chancen ergaben. Leider brachten sie nichts Zählbares.

So kam´s, wie´s kommen musste. Letztendlich hatte die Wanfrieder Taktik mit ihren Torwart-Abschlägen direkt vors gegnerische Tor Erfolg. Nachdem in der ersten Hälfte noch etliche dieser Abschläge ins Aus gingen, weitere wurde von uns abgewehrt, resultierten dann zwei Treffer zur 3:2-Führung aus dieser Spielweise. Darf man machen, klar. Wir warfen dann noch mal alles nach vorne und wurden schließlich zum 2:4 ausgekontert. Nicht schlimm, denn wir lieferten ein wirklich gutes Spiel, auch wenn unsere Jungs (und Mädel) am Ende sehr enttäuscht waren, dass es wieder nicht zu einem Sieg reichen sollte.

H/N/U II in Wanfried: Henry Böckmann, Ida Wilutzky, Tom Rock Rolicz, Jannick Anschütz, Lio Leischner, Asad Othman, Linus Schneider und Amin Omerovic. » mehr . . .

Zurück . . .