Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Mi 23.05.2018 00:15 - Fußball: E-Jugend - keine Chance gegen Witzenhausen
Beide E-Jugend-Mannschaften trafen kürzlich im Herleshäuser Sportpark auf die Vertretungen aus Witzenhausen. Ähnlich wie im Hinspiel hatten beide keine Chance auf den Sieg. Zu überlegen waren die Jungs aus der Kirschenstadt. Aber, und das ist das Gute, die Unterschiede waren nicht mehr ganz so eklatant wie noch im Hinspiel vor über einem halben Jahr.

H/N/U II - SSV Witzenhausen II 3:8 (2:4)
Ein frühes Tor schon in der 2. Minute ebnete den Witzenhäusern den Sieg. Sie zogen mit 3:0 davon, ehe unsere Jungs aufwachten und sich ihrerseits am Torreigen beteiligten. Adrian Schulze und Linus Schneider trafen und hielten uns im Spiel. Nach der Pause kamen wir durch ein Eigentor sogar noch auf 3:4 heran. Wir schöpften wieder Hoffnung. Ein Doppelschlag in der 39. und 40. Minute erstickte diese im Keim. 3:6, das Ding war gelaufen. Blöd, dass zwei weitere Tore dann noch das Ergebnis deutlicher erscheinen lassen, als es über weite Strecken war. Mit der Leistung der Mannschaft konnten Michael Schneider und Achim Wilutzky an diesem Tag zufrieden sein. Insbesondere geht der Dank der Trainer auch an unseren Aushilfstorwart Tom Rock Rolicz, der ja sonst eher in der Abwehr zu Hause ist. Schade, dass wir hier keinen festen Keeper mehr haben, unsere Chancen wären deutlich größer.

H/N/U II mit: Tom Rock Rolicz, Silas Rimbach, Henryk Böckmann, Jannick Anschütz, Asad Othmann, Linus Schneider, Adrian Schulze, Lio Leischner, Tim Martin, Konrad Müller und Kacper Kozak-Kluseck.

H/N/U I - SSV Witzenhausen I 1:6 (2:4)
Diesmal waren es keine 16 Gegentreffer. Während wir im Hinspiel durch den Siedler-Sportverein doch ziemlich kalt erwischt und komplett überfahren wurden, zeigten wir uns heute wesentlich verbessert. Am Ende fingen wir zehn Stück weniger.

Das frühe Gegentor der Gäste konnte Jannik Ebel dann bald ausgleichen. Wir blieben bis zur Pause auf Tuchfühlung, verteidigten tapfer, auch die Latte half mal mit, so dass wir mit dem 1:2-Pausenrückstand gut leben konnten. Das knappe Ergebnis hatte noch eine Weile Bestand. Und wenn der Witzenhäuser Betreuer das 3:1 in der 36. Minute mit dem Ruf "Endlich!" kommentierte, darf das für uns schon als kleines Kompliment gesehen werden. Bis zur jener Minute war das Ergebnis noch ganz sympathisch. Das änderte sich dann aber. Innerhalb von sieben Minuten fingen wir noch 4 Dinger, und der Endstand von 1:6 scheint deutlicher als es war. Witzenhausen hat in der Summe die besseren Einzelspieler, die dazu auch noch ein gutes Zusammenspiel hinkriegen. Da ist es schwer für uns, mitzuhalten. Deshalb muss man hier auch schon mal mit kleinen positiven Entwicklungen zufrieden sein.

H/N/U I mit: Lenny Heller, Connor Beez, Theo Weghenkel, Ida Wilutzky, Mathis Achler, Lars Boschen, Jannik Ebel und Amin Omerovic. » mehr . . .
Stephan Boschen sorgt mit seiner Pausenansprache für neue Motivation.Kapitän Matthis AchlerIda Wilutzky wird auf der linken Seite immer selbstbewusster.Ein Aktivposten der E-2: Asad Othman (vorne).

Zurück . . .