Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Do 17.05.2018 22:52 - Fußball: E-Jugend - Sieg, Niederlage und ein tolles Unentschieden
An dieser Stelle ein Blick auf drei Spiele der E-1:

H/N/U - TSG Bad Sooden-Allendorf 5:1 (2:1)
Nach einem frühen Führungstor durch Lars Boschen fand unsere Mannschaft nicht so richtig ins Spiel, musste den Ausgleich hinnehmen und hatte sich das Spiel wohl etwas leichter vorgestellt. Es haperte im Zusammenspiel. Einzig Lars Boschen und Jannik Ebel wussten mit Doppelpässen zu überzeugen. So fiel dann auch die 2:1-Pausenführung durch Jannik, den quirligen Altefelder.

In Hälfte 2 hatte man Spiel und Gegner im Griff, ohne absolut zu glänzen. Zweimal traf nun auch unser Stürmer Amin Omerovic, einmal war Adrian Schulze erfolgreich. Der Nesselröder hatte sich seinen Einsatz in der E-1 aufgrund seiner überragenden Leistungen in der E-2 redlich verdient. Mit einer couragierten Vorstellung war er für die E-1 auf Anhieb eine Verstärkung. Da er aber aus der E-2 einfach nicht wegzudenken ist, wird er die Saison dort auch fortsetzen. Auf jeden Fall ist seine Rückkehr und Entwicklung in dieser Saison etwas ganz Erfreuliches.

H/N/U: Lenny Heller, Theo Weghenkel, Connor Beez, Ida Wilutzky, Lio Leischner, Matthis Achler, Jannik Ebel, Lars Boschen, Adrian Schulze und Amin Omerovic.

JSG Meißnerland - H/N/U 8:5 (2:3)

Neben Witzenhausen und Meißner zählt die E-Jugend von Meißnerland sicherlich zu den Top-3 der Klasse. Entsprechend vorgewarnt fuhr man zum Auswärtsspiel nach Hopfelde. Dort präsentierte sich die von Stephan Boschen betreute Mannschaft in der ersten Hälfte hellwach. Sie bot nicht nur gut Paroli, sondern kam durch zwei Treffer von Jannik Ebel und ein Tor von Lars Boschen sogar zu einer 3:2-Pausenführung. "In der zweiten Hälfte hat bei uns dann leider die Konzentration etwas nachgelassen und das Spiel kippte deutlich zugunsten der Gastgeber", so das Fazit von Stephan Boschen. Zwischen der 27. und 37. Spielminute kassierten wir 4 Treffer, die das Spiel drehten. Durch Tore von Jannik Ebel und Lars Boschen blieben wir aber noch auf Schlagdistanz, ehe Meißnerland eine Minute vor Spielende zum 3-Tore-Vorsprung kam. Auch wenn wir als Geschlagene vom Platz gingen, so konnten wir dies erhobenen Hauptes tun. Wir haben uns teuer verkauft und es dem Vize-Hallenkreismeister nicht leicht gemacht. Weiter so!

H/N/U: Lenny Heller, Theo Weghenkel, Connor Beez, Ida Wilutzky, Matthis Achler, Jannik Ebel, Lars Boschen und Amin Omerovic.

JSG Sontra/Wichmannshausen/Wehretal - H/N/U 1:1 (0:0)

Mal wieder Sontra/W./W., mal wieder ein Unentschieden. Diesmal sicherlich ein gerechtes, denn beide Mannschaften schenkten sich nichts und lieferten sich einen offenen Schlagabtausch. Die Abwehrreihen standen gleichmäßig gut, so dass die Seiten mit einem torlosen Spielstand gewechselt wurden.

Die Zuschauer auf dem Sportplatz von Wichmannshausen sahen auch in den zweiten 25 Minuten ein sehr gutes Spiel mit wechselnden Torchancen. Das Team von Stefan Göbel nutzte die erste und ging in Führung. Nicolas Jürjens war der Torschütze, dessen Vater einst für Netra kickte und dessen Onkel Jackson in glorreichen H/N-Zeiten dabei war. Trotzdem ein Rückstand, und das ist Mist. Weiterhin hielten wir gut dagegen und wollten uns nicht geschlagen geben. Ida Wilutzky, die wie so oft die linke Abwehrseite dicht machte, schlug einen langen Ball auf den flinken Jannik Ebel. In seiner unnachahmlichen Art setzte er sich durch und markierten den Ausgleich. Torszenen blieben auch danach keine Ausnahme, doch es wollte kein weiterer Treffer fallen. Kurz vor Schluss kam Sontra/W./W. noch zu einer Großchance, die, glücklicherweise für uns, diesmal nicht genutzt wurde. Das Hinspiel mit Sontras Last-Minute-Ausgleich in Herleshausen kam uns sofort in Erinnerung. So waren wir mit der Punkteteilung diesmal sehr zufrieden. Aus der von Achim Wilutzky betreuten Mannschaft ragten der rechte Offensiv-Verteidiger Lars Boschen, der nimmermüde, dauerlaufende Kapitän Matthis "Duracell" Achler und Abwehrchef Theo Weghenkel heraus. Ein großes Lob geht auch an Torhüter Lenny Heller, der einmal mehr einen sicheren Eindruck machte.

H/N/U: Lenny Heller, Theo Weghenkel, Connor Beez, Ida Wilutzky, Matthis Achler, Jannik Ebel, Lars Boschen und Amin Omerovic. » mehr . . .

Zurück . . .