Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Do 03.05.2018 23:15 - Fußball: F-Jugend - Wieder 3. Platz beim HNA EAM-Cup
Ein malerisch ländlich gelegener Sportplatz war Austragungsort des diesjährigen HNA EAM-Cups am letzten Sonntag im April. Bei idealen Bedingungen wurde im Lichtenauer Ortsteil Hopfelde für die kleinen Kicker wieder ein Turnier vom Allerfeinsten aufgezogen. Die Organisation der JSG Meißnerland lief wie am Schnürchen, und die mediale Begleitung durch HNA/WR rückt die F-Jugendlichen mal so richtig in den Mittelpunkt, einmal mehr eine gelungene Sache. Dazu passte auch das tolle Wetter.

Rundum positiv fiel auch das Fazit unserer H/N/U-Mannschaft aus, denn wir schafften es, unseren 3. Platz vom Vorjahr mit dem neuen Spieler-Jahrgang zu wiederholen. Aufgeteilt in zwei 5er Gruppen stritten zehn Mannschaften aus dem Kreis um die vier Halbfinalplätze.

Im ersten Spiel des Tages bekamen wir es mit der JSG Kammerbach/Hitzerode zu tun. Unsere Sieben ließ nur wenig Gefahr aufkommen, versäumte es aber, rechtzeitig für Zählbares zu sorgen. So war man auf einen wunderbar getretenen Eckball von Klara Wilutzky angewiesen, den der Torwart ins eigene Netz klatschte, um die Führung zu erzielen - 1:0-Auftaktsieg gegen die JSG Meißnerland.

Gegen die SV Eschwege 07 zog man zwei Tage zuvor im Serienspiel mit 5:8 den Kürzeren, präsentierte sich an diesem Vormittag aber hellwach und hielt das Spiel offen. Im Gegenteil, wir hatten sogar etwas mehr davon und schossen folgerichtig den Siegtreffer durch Levian Stegmann. Mit 6 Punkten lagen wir nun klar auf Halbfinal-Kurs. Leider stotterte unser Spieltrieb in der dritten Begegnung doch ein wenig. Gegen den Gastgeber Meißnerland kam insbesondere unsere Mittelfeldachse Levian/Leander nicht richtig auf Touren. Den 0:1-Gegentreffer konnten wir nicht mehr ausgleichen und mussten uns geschlagen geben.

Mit einem Sieg gegen den SSV Witzenhausen 2 hätten wir im letzten Vorrundenspiel aber immer noch auf den ersten Vorrundenplatz klettern können. Leider kamen wir über ein 0:0 nicht hinaus. Die 7 Punkte bedeuteten aber Platz 2 und den Einzug ins Halbfinale. Dort wartete der souveräne Gruppensieger der anderen Gruppe auf uns, der SSV Witzenhausen 1. Gegen diese spielerisch starke Mannschaft verkauften wir uns teuer und hielten gut dagegen, ohne aber selber zu vielen Chancen zu kommen. Unsere Abwehr stand ziemlich gut und hielt die Begegnung eine Weile noch zu Null. Doch dann fasste sich der Witzenhäuser Trainer-Sohn Tim Bojang ein Herz, zog aus dem Mittelfeld ab und traf genau in den Winkel. Ein tolles Tor, leider in unseres … Wir versuchten zwar noch mal nach vorne zu spielen, doch gegen die Blau-gelben ist das nicht so einfach. Der 1:0-Sieg bedeutete für sie den Einzug ins Finale. Dass sie auch dort in einem hart umkämpften Spiel mit 1:0 die Oberhand über den FC Großalmerode behielten, spricht für ihre Klasse. Glückwunsch, ihr seid ein würdiger Vertreter des Kreises beim weiteren Verlauf des HNA-Cups!

Für unser Team bedeutete das kleine Finale gegen den Gastgeber Meißnerland dann noch einen schönen Abschluss. Wir konnten unsere Vorrunden-Niederlage wett machen und lieferten ein gutes Spiel. Pech hatten wir ganz am Ende, als ein Pass zu Levian in den Strafraum kam und just in diesem Moment der Schlusspfiff ertönte. Levian schoss, traf und denkste … - das Spiel war seit einer Sekunde aus. Der Zeitnehmer hatte nur auf seine Uhr, nicht aufs Spielfeld geschaut. Das war natürlich nicht schön, die Situation hätte zu Ende gespielt werden müssen, ganz klar.

So kamen die Kindern dann aber noch zu einer ganz besonderen Erfahrung: Siebenmeterschießen. Dabei merkten sie, dass es gar nicht so einfach ist, vom Punkt aus zu treffen. Drei Schützen verschossen auf beiden Seiten. Nur Klara Wilutzky und Leander Schulze trafen bei uns. 1:1 - weitere Spieler, die noch nicht geschossen hatten, mussten ran. Zunächst traf unser Torhüter Leonhard Böckmann, der vorher auch schon sehr gut gehalten hatte, zum Ausgleich. Dann vergab ein Meißnerländer, und es schlug die große Sekunde des Mershid Othman. Mit seinem schönen Treffer schoss er unsere Mannschaft auf Platz drei. Mershid war der umjubelte Held des Tages. Sogar in der Zeitung wurde sein Treffer erwähnt.

Nach Platz 3 in 2017 erreichten wir diesen Rang also auch in 2018, womit wir sehr zufrieden waren. Insgesamt zeigte die ganze Mannschaft eine tolle Vorstellung. Das Sonderlob des Tages geht an Leonhard Böckmann, der erstmals überhaupt das Tor hütete und seine Sache auf Anhieb sehr gut machte.

Den Witzenhäusern wünschen wir alles Gute für die Endrunde am kommenden Samstag, in der sie gleich im ersten Spiel auf den KSV Hessen Kassel treffen. Haltet gut dagegen!

Für H/N/U im Einsatz: Leonhard Böckmann, Lukas Brack, Sören Rimbach, Tobias Bergmann, Klara Wilutzky, Levian Stegmann, Leander Schulze, Manuel Berger und Mershid Othman.

Fotos folgen noch ... » mehr . . .
Besprechung vor den Spielen in HopfeldeErstmals im HNU-Tor: Leonhard BöckmannAbwehrschlacht - knappe Niederlage im Halbfinale gegen Witzenhausen
7-m-Schießen um Platz 3 gegen MeißnerlandLeonhard Böckmann hält einen 7-Meter.Siegerehrung
Die F-Jugend von H/N/U in Hopfelde

Zurück . . .