Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Sa 07.04.2018 22:45 - Volleyball: Geschafft - Meister!
Die Sensation ist perfekt, die SG Herleshausen/Eisenach startet durch, von null auf hundert sozusagen und holt schon in ihrem ersten Jahr in der Thüringenliga den Meistertitel! Herzlichen Glückwunsch zu dieser unglaublichen Leistung!

Es war ein ganz besonderer Tag in der gut gefüllten Sporthalle in der Eisenacher Ziegeleistraße. Rund 200 Zuschauer säumten die Spielfeldränder. Ein Hauch von Sportromantik wehte durch die moderne Arena. Aber genau an diese Stätte passte dieser sagenhafte Triumph aus dem Nichts. Das hatte was von Lauchröder Karneval im alten Löwensaal. Eisenacher und Herleshäuser Sportfreunde feuerten ihr Team unentwegt an und wurden mit Höchstleistung belohnt. Dabei ging es im ersten Spiel gegen Weimar noch etwas knapper zu. Nach einer 2:0-Satzführung verkürzte der Gast auf 2:1, ehe die SG im vierten Satz den Sieg perfekt machte und sich die große Chance auf den Titel bewahrte. Die Jubelposen nach dem ersten Sieg verrieten, dass eine Zentnerlast von den Jungs abgefallen war, Pflichtaufgabe erledigt. Weiter geht´s, man hat es selber in der Hand, im letzten Spiel würde ein Sieg, egal mit welchem Satzverhältnis, ausreichen.

Der Traum zum Greifen nah. Aber mit dem Tabellendritten, der kürzlich sogar noch von der Spitze grüßte, kam natürlich keine Laufkundschaft zum Showdown. Würde das Team auf der Zielgeraden dem Druck standhalten? Der Gegner hatte nichts zu verlieren und konnte das Spiel völlig frei angehen. Die Spannung in der Halle, die sich immer mehr gefüllt hatte, stieg ins Unermessliche. Die Luft knisterte und trotzdem behielt die Truppe kühlen Kopf. Von Anfang an war man hellwach und Herr im Spiel. Die gewonnenen Punkt wurden frenetisch bejubelt, auf dem Parkett wie am Rande. Da musste kein Funke überspringen, es loderte eh schon alles. Jubelszene um Jubelszene kam man mit einer geballten Faust nach der anderen dem großen Traum näher. Und um 16.50 Uhr (wenn die Uhr der digitalen Kamera korrekt eingestellt war) kannte der Jubel, genau wie eben diese hessisch-thüringische Mannschaft, keine Grenzen (o.k.: 5,- Euro, wo steht das Schwein?).

Mit ihrer vielleicht besten Saisonleistung ließ man den Gästen aus Tröbnitz keine Chance. Sie wollten den Titel unbedingt und sie schnappten ihn sich in beeindruckender Weise - 3:0, das Volleyvolk tobte. Der großen Meistersause stand an diesem frühlingshaften Samstagnachmittag dann nichts mehr im Wege. Genießt es!

Weitere Fotos folgen ...

Und aus TSV-Sicht:
Das lokale Sportmärchen lockte viele Mitglieder aus allen Abteilungen und Sportfreunde aus der ganzen Großgemeinde in die Wartburgstadt. Gerne wollte man dabei sein und die Freude teilen. Der Verein lebt! Und wie Sport verrückt unser WTV-Wanderwart und -knipser ist, haben auch noch nicht alle gewusst - siehe Bildergalerie.

Auch die Werra-Rundschau war in Thüringen vor Ort und meldete den Triumph schon gegen Abend: www.werra-rundschau.de/sport/lokalsport/herleshauseneisenach-gewinnt-volleyball-thueringenliga-meisterschaft-9759747.html
Ein ausführlicher Bericht wird wie immer folgen. » mehr . . .
Direkt nach dem letzten Ballwechsel flogen die Meister-Shirts aufs Feld.Thüringen-Meister 2017/2018: SG Herleshausen/EisenachThüringen-Meister 2017/2018: SG Herleshausen/EisenachJubelfoto mit den KonkurrentenEin Glückwunsch auch von den Fußballern (und einem Ex-Mannschaftskameraden aus München)
Da freut sich auch der Abteilungsleiter und ist stolz auf den TSV-Teil der SG.Die AbschlusstabelleJawoll: Top-Leistung! Wem gehört dieser Daumen? Wir blenden durch ...Rüchtüch: Unserm Volleyball-Fan, Wanderwart (''die Strecke müssen wir googlern''), Schwiegervater und Opa des nächsten Fans:''Ihr habt den Titel und ich die Bälle ...''

Zurück . . .