Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Mi 21.03.2018 23:03 - Fußball: F-Jugend - gute Leistung beim letzten Hallenturnier
Die Medaillen gab es diesmal schon vorher. Wie immer spendierte der Fußballkreis den F-Jugend-Mannschaften die kleinen Erinnerungsplaketten zum Ende der insgesamt fünf Hallenturniere der Kreisrunde. Viermal konnten wir antreten, einmal zwangen uns zu viele kranke Kinder zu einer Absage.

Beim Abschlussturnier in Witzenhausen hatten wir zwar auch wieder einige Ausfälle zu verzeichnen, konnten aber eine schlagkräftige Truppe aufs Feld schicken. Und sie machten ihre Sache sehr gut. Im ersten Spiel gab es die einzige Niederlage und diese denkbar knapp mit 0:1 gegen die TSG Bad Sooden-Allendorf. Im Spiel war man durchaus ebenbürtig und versuchte, den Ball von einem zum anderen Mitspieler laufen zu lassen. Das Zusammenspiel klappte dann auch in den anderen drei Spielen schon richtig gut. Das Bällchen lief ... Auch wenn man im Angriff noch nicht genug Zielwasser getrunken hatte, freuten sich Trainer und mitgereiste Eltern über zwei 0:0-Spiele gegen den SSV Witzenhausen III und die JSG Meißnerland. Als wir dann im letzten Spiel sogar noch ein Tor erzielten, ich glaube, Leander Schulze war der Jubeltäter, wurde die Freude noch gesteigert. Immerhin blieb es das einzige Tor im Spiel gegen die JSG Lossetal/Lichtenau, was gleichbedeutend mit unserem ersten Sieg war.

Alle eingesetzten Spieler, und das waren natürlich alle mitgereisten Kinder, können mit ihrer Leistung sehr zufrieden sein. Luis Meyer bewahrte sein Tor vor im Netze zappelnden Bälle, bis auf einmal natürlich. An der guten Defensivarbeit hatten Abwehrchef Lukas Brack, der viele Bälle umsichtig abfing, und Sören "Terrier" Rimbach mit einem Klasse-Turnier großen Anteil. Auf der "6" verdiente sich Klara Wilutzky den Namen "Miss Pressschlag", da sie diese Art der fairen Gegenwehr gleich mehrmals anwendete und sich jedesmal der Junge auf dem Boden wiederfand. Leander Schulze überzeugt im Mittelfeld, und vorne agierten unsere beiden Youngster munter wie immer: Manuel Berger und Merchid Othmann sind nicht nur gute Techniker, sondern spielen auch prima zusammen und stellen die gegnerische Abwehr vor Probleme. Seinen Einstand im schwarzen H/N/U-Trikot gab Joshua Braun, der erstmal Hallenluft schnupperte.

Bis zu den Osterferien wird nun noch in der Halle trainiert. Im April geht´s dann wieder an die frische, hoffentlich etwas mildere Luft, wenn man am 19.4. in Weidenhausen gegen Meißner I antreten muss. Wir freu´n uns drauf ... (auch auf die Bratwürstchen dort).

Am Freitag endet die Hallensaison mit einem Ostereierschießen auf die kleinen Kästen und Abschlussspielen. Dazu sind diesmal ab 17.00 Uhr auch die Bambinis in die Mehrzweckhalle eingeladen.

-awy- » mehr . . .

Zurück . . .