Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

So 04.02.2018 19:28 - Fußball: E-Jugend - Jahresrückblick 2017
In der Rückrunde der Saison 2016/2017 wechselten bei der E-Jugend und ihrem Trainer Licht und Schatten. Leider lag keine Saisonbilanz des Verantwortlichen vor. Im Ligabetrieb wurde die Endrunde des Kreises erreicht und mit guten und weniger guten Spielen bestritten. Die Spielerdecke erwies sich als geradeso ausreichend, musste allerdings ein paar Mal durch F-Jugendliche aufgefüllt werden. Zum Saisonabschluss erzielte man mit einem Turniersieg in Ruhla noch einen schönen Erfolg. Trainer Michel Etienne verließ zum Saisonende den Verein. Drei ehemalige Spieler kehrten zur E-Jugend zurück.

Im Sommer 2017 begann also der Neuaufbau von zwei E-Jugend-Mannschaften. Die Betreuung übernahm ein Trainerstab aus Stephan Boschen, Michael Schneider, Achim Wilutzky und Gerhard Biehl. Mit einem Kader von 22 Spielern durften sie aus dem Vollen schöpfen. Zwei E-Jugend-Teams traten Ende August zur Kreisrunde an.

Die Problematik dieser Quali-Runde, in der spielstarke erste Mannschaften auf doch recht limitierte zweite Mannschaften trafen und es für diese oft haushohe Klatschen hagelte, wurde von Achim Wilutzky in einem Artikel bereits kritisch betrachtet (Meldung vom 30.9.2017, auf der TSV-Homepage nachzulesen). Die Verantwortlichen im Fußballkreis hatten ein offenes Ohr für unsere Überlegungen und suchen nach Verbesserungen für die kommende Spielzeit.

Für die E-2, die hauptsächlich mit Spielern des jüngeren Jahrgangs besetzt war, bedeutete der Weg durch die Gruppenspiele eine heftige Erfahrung, und man muss ihnen hoch anrechnen, dass trotz der vielen Gegentore noch kein Spieler die Lust verloren hat. Alle sind dabei geblieben, das ist das Wichtigste. Im letzten Vorrunden-Spiel verbuchten wir mit dem 6:6 gegen Kammerbach doch noch unseren ersten Punkt. Den letzten Platz verließen wir damit allerdings nicht. Im Frühjahr dürften wir dann auch mal Gegner auf Augenhöhe bekommen, zumindest sollten die ganz krassen Unterschiede mit Gegentoren im zwanziger Zahlenbereich ausbleiben.

Die E-1 erfüllte das Ziel, sich für die Endrunde um die Kreismeisterschaft zu qualifizieren. Wir stellten fest, dass wir bis auf eine Mannschaft mit allen anderen Teams im Kreis gut mithalten können. Nur gegen den SSV Witzenhausen dürfte auch im nächsten Jahr wenig zu holen sein, zu überlegen ist diese Mannschaft. Aber ein 1:16 wird es definitiv nicht wieder geben. Diese Lehrstunde kam gleich im zweiten Spiel und genau zur rechten Zeit. Danach steigerten sich die Spieler um Kapitän Mathis Achler gewaltig und rückten noch bis auf Platz 3 nach vorne. Mit eben dieser einen Niederlage, zwei Unentschieden mit unglücklichen Gegentreffern jeweils kurz vor Schluss (gegen Reichensachsen und Sontra I) und insgesamt sieben Siegen erzielten wir eine sehr gute Bilanz, die so nicht unbedingt zu erwarten war. Ab April werden wir dann versuchen, in der Endrunde gut mitzumischen.

Außerdem positiv: In den beiden Vorrunden-Hallenturnieren im Herbst qualifizierten sich beide E-Jugend-Teams für die Zwischenrunde im Februar.

Und das Wichtigste: Die Stimmung im großen Kader ist nach wie vor gut. Die Trainingsbeteiligung passt, alle sind mit Spaß beim Kicken dabei. Für unser Ziel, mit diesem Jahrgang später mal eine eigene Großfeldmannschaft zu stellen, sind wir auf einem guten Weg. Vielleicht klappt´s ja.

Von allen E-Jugend-Spielen konnte man Berichte auf der TSV-Homepage (siehe Archiv) und im Blättchen lesen. Bei den Heimspielen sorgten die Eltern für Verpflegung am Rande, die uns auf Spendenbasis eine schöne Einnahme in die Mannschaftskasse spülte. Davon konnte beim letzten Training vor Weihnachten schon mal ein kleiner Imbiss finanziert werden.

Zur E-Jugend gehören im älteren Jahrgang: Mathis Achler (Renda), Amin Omerovic, Henryk Böckmann, Ida Wilutzky (alle Herleshausen), Ilias El-Fassi (Unhausen), Connor Beez (Pferdsdorf), Adrian Schulze und Silas Rimbach (beide Nesselröden).

Und im jüngeren Jahrgang: die Torhüter Lenny Heller (Stedtfeld) und Paul Arnold, Tim Martin, Konrad Müller, Asad Othman (alle Herleshausen), Philip Erdmann (Göringen), Lio Leischner (Hörschel), Theo Weghenkel (Neuenhof), Janick Anschütz (Eisenach), Jannik Ebel (Altefeld), Lars Boschen (Holzhausen), Linus Schneider, Tom-Rock Rolicz (beide Ulfen) und Oskar Westphal (Süß).

-awy- » mehr . . .
Kapitän Matthis Achler (l.) im ZweikampfDie E-1 im Herbst 2017 in Nesselröden Die E-2 in der Halle im Herbst 2017Kleiner Imbiss zum Jahresabschluss nach dem Training.Jahresabschlussfoto im Dezember 2017

Zurück . . .