Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Mo 08.01.2018 22:09 - Fußball: E-Jugend - glückloser Start ins neue Fußballjahr
Am vergangenen Samstag nahm die E-Jugend an einem Einladungsturnier teil. Dabei war die Anreise kürzer als zu Heimspielen nach Ulfen, denn es ging in die Werner-Assmann-Halle in der Eisenacher Katzenaue. Genau, dort wo sich hin und wieder die große Handballwelt trifft. Der FC Eisenach richtete diesmal den Junioren-Neujahrscup 2018 aus - bis vor kurzem noch als Opel-Cup weithin bekannt, aber nun gezwungenermaßen umbenannt.

Unsere E-1 erwischte einen idealen Start. Der erste Gegner hatte eine Anreise von über 300 Kilometern. Fohrde liegt etwa 80 Kilometer westlich von Berlin in Brandenburg. Der Verein Alemania Fohrde kommt regelmäßig zu diesem Turnier in die Wartburg-Stadt, weil es immer gut organisiert ist. Gegen uns wurden sie dann allerdings gleich kalt erwischt. Schon nach zwei Minuten gingen wir in Führung. Ida Wilutzky schaltete sich als Verteidiger in den Angriff ein und erzielte ein Traumtor von der linken Seite in den rechten oberen Winkel. Unglaublich, denn Ida ist bis jetzt noch nicht als Torjägerin aufgefallen. Jannik Ebel sicherte mit dem 2:0 dann gleich den ersten Sieg. Es lief.

Doch ein Turnier hat mitunter viele Seiten. Auch im zweiten Spiel war man spielerisch klar überlegen. Der Ball lief flüssig, gute Kombinationen, nur wollte er nicht ins gegnerische Tor. Eine Unachtsamkeit bescherte dem Gegner gar die Führung und so unterlagen wir Normania Treffurt II mit 0:1, eigentlich kaum zu glauben. Doch später kam´s noch dicker.

Gegen FC Eisenach II, an diesem Tag allerdings die stärker aufgestellte Eisenacher Mannschaft, spielten wir wieder zielstrebig nach vorn, mussten uns aber einmal bei Torwart Lenny Heller bedanken, der glänzend parierte. Danach waren wir am Drücker, sollten aber wiederum ein "komisches" Tor fangen. Eine Bogenlampe überraschte Lenny und flog unhaltbar ins Netz. Vorne verstanden es die Stürmer erneut nicht, das Handballtor zu treffen. Zum Glück kam die Hilfe wieder aus der Abwehr. Ida nahm das Herz in die Hand oder besser: in den linken Fuß, und ihr Weitschuss-Hammer schlug zum 1:1-Endstand ins lange Eck ein. Klasse!

Nun hätte man das letzte Vorrundenspiel gegen den FC An der Fahner Höhe (Raum Erfurt) gewinnen müssen, um vielleicht noch Platz 3 zu erreichen, doch auch dieses Spiel verlief recht merkwürdig. Wir spielten eigentlich gut nach vorne, versäumten es aber einmal mehr, Tore zu erzielen, um dann praktisch selber für zwei Gegentore zu sorgen. Idas Befreiungsschlag streckte Theo Weghenkel nieder und fiel zwei Stürmern vor die Füße, die allein vor Lenny keine Mühe hatten zu verwandeln. Gut, dass Theo dann schnell wieder mitmachen konnte. Ein Eigentor entschied das Spiel kurz darauf zu unseren Ungunsten. Erst hatten wir kein Glück, und dann kam auch noch Pech dazu!

So blieb uns also nur das Spiel um Platz 7, obwohl wir größtenteils eine ansprechende spielerische Leistung zeigten. Schade. Auch dieses Spiel zeigte dann noch mal das Unberechenbare am Fußball. Der E-Jugend vom JFV Hohe Luft Bad Hersfeld waren wir komplett überlegen, drängten sie in die eigene Hälfte, schafften es aber erneut nicht, den Ball wenigstens einmal über die Linie zu bringen. Die Mannschaft von unserem früheren E-Jugend-Trainer Michel Etienne ermauerte sich das 0:0 zum Siebenmeterschießen. Dort hielten uns dann die Glanzparaden von Lenny Heller und unsere zwei eigenen Treffer von Ida Wilutzky und Amin Omerovic nach fünf Schützen noch im Spiel, bevor der sechste Schuss den Sieg für die Hersfelder bedeutete. Das ist Fußball. Mit Platz 8 fühlten wir uns doch deutlich unter Wert geschlagen, hatten aber trotzdem einen schönen Tag in der Eisenacher Handball-Festung.

Den Neujahrscup gewann übrigens die starke Mannschaft von Lok Erfurt im Endspiel gegen den FC An der Fahner Höhe mit 2:0.

Für H/N/U spielten: Lenny Heller, Theo Weghenkel, Henryk Böckmann, Ida Wilutzky, Lio Leischner, Lars Boschen, Jannik Ebel und Amin Omerovic.

Bereits am kommenden Samstag steht in Sontra das nächste Einladungsturnier für die E-1 auf dem Programm.

-awy- » mehr . . .
E-Jugend-Turnier in EisenachDas gegnerische Tor war meistens wie vernagelt.
Unglücklich gelaufen - da hilft nur noch Trost ...Auch diese Momente gehören zum Fußball.Auch gegen Hohe Luft wollte der Ball trotz klarer Überlegenheit nicht ins Tor.Es kommt zum Siebenmeterschießen.
Wer schießt?Von sechs Schützen treffen nur zwei.Toll: Lenny hält noch einige Siebenmeter.Die E-Jugend am Dreikönigstag in Eisenach beim Neujahrscup.

Zurück . . .