Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Fr 03.11.2017 11:40 - Fußball: Waldkappel - HNU 1:4 am Di. 31.10.2017
Da gibt es einmal in 500 Jahren den Reformationstag bei uns als Feiertag und was müssen wir machen, "Fußball spielen". Schade es ist mir auf der Sitzung im Juli nicht so aufgefallen, dass auch der 31.10.2017 als Spieltag angesetzt wurde, sonst hätte ich das gedreht oder verschoben, vor allem weil auch Waldkappel an dem Wochenende seine Kirmes gefeiert hat. Trotz Eingabe an den Kreisfußballwart, das Spiel zu verlegen, wurde es verweigert, um nicht den 19.11.2017 als Ausweichtermin für Nachholspiele zu blockieren.

Verfolger löst seine Pflichtaufgabe, so die Überschrift in der WR vom 02.11.17. Ohne Weishaar (Arbeiten) Wittich, Zimmermann (krank) Timo Müller und Schlenz (verhindert) musste unser Trainer ein wenig umbauen. So rückte Felix Berger in die Startformation.

Bei kühlen Temperaturen verliefen die ersten 20 min ohne große Höhepunkte.
HNU erspielte sich zwar ein paar Möglichkeiten, ohne jedoch daraus was Zählbares zu machen. Auch bei Felix Berger merkte man die lange Pause. Ab der 20 min nahm das Spiel aus HNU Sicht dann an Fahrt auf. Ein Schuss von L. Wetterau ans Lattenkreuz, (22. min.) den Abpraller nahm M. Biehl auf, doch sein Schuss war zu schwach um TW Wilhelm (Waldkappel) zu überwinden.
In der 25 min dann das verdiente 0:1. Nach einem Freistoß von R. Gonnermann
verwandelte L. Wetterau aus etwa 8m zur Führung. HNU blieb nun dran und bereits 8 min später erhöhte S. Braun auf 0:2. Vorausgegangen war ein Freistoß diesmal von M. Biehl. In der 44 min die Entscheidung. Wieder ist es L. Wetterau, er setzt am Strafraum nach, klaut einem Verteitiger von Waldkappel den Ball und vollendet mit einem satten Schuß aus 18 m zur 0:3-Führung.

In der 2. HZ lässt es HNU nun etwas ruhiger angehen und verwaltet das Spiel.
Trotzdem ergibt sich eine etliches an Einschussmöglichkeiten. Doch L. Wetterau, R. Gonnermann, D. Asbrand vergeben eine Vielzahl dieser guten Chancen. Und wie das so ist, wenn man kein Tor schießt, dann tut es der Gegner. Eine kleine Unachtsamkeit in der Abwehr und Konate bedankt sich nach 79. min mit dem 1:3-Anschlusstreffer. Daniel Asbrand stellt dann mit einem satten Schuss in der 86 min zum 1:4 den alten Abstand wieder her. Einziges Manko in dem Spiel, die Chancenverwertung! Denn HNU hätte gefühlt mit 0:6 führen müssen, bevor wir das Gegentor bekommen! Aber trotz alledem muss man auch bedenken, dass zwischen dem schweren Spiel gegen Lichtenau und dem Spiel in Waldkappel nur ein Tag Erholung lag.
Im Profi Fußball ein Unding!!

Am Sonntag, dem 05.11.2017 beginnt die Rückserie in der KOL. Gegner ist Niederhone, eine Mannschaft die uns in der Vorserie mit 5:1 bezwungen hat. Spielort ist um 14.30 Uhr in Ulfen.
Das Vorspiel bestreitet unsere II Mannschaft um 12.45 Uhr gegen die
Hess. Schweiz.

Die III Mannschaft bestreitet um 12.45 Uhr ein Nachbarschaftsderby beim
TSV Netra II. » mehr . . .

Zurück . . .