Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Mi 06.09.2017 17:50 - Fußball: H/N/U Rückblick August Teil 2
Der Spielplan im August meinte es eigentlich gut mit HNU I.
Vier Heimspiele, ein Auswärtsspiel in der Meisterschaft,
Einmal im Pokal auswärts, und einmal noch Pokal 2. Runde zu hause.(Trainingsspiel)

Die ersten zwei Meisterschaftsspiele konnten mehr oder weniger souverän gewonnen werden, und auch das Pokalspiel in Eschenstruth war keine so große Hürde.
Denn bis zu diesem Zeitpunkt fehlte eigentlich nur Lukas Wetterau.

Dann kam am 20.08.17 das Spiel gegen Sontra, in Ulfen.
Und jetzt ging es los. Ohne Lukas Wetterau, Patrik Eichenberg, Sascha Biehl,
Lukas Braun, Marcel Weishaar musste unser Trainer die Mannschaft auf vielen Positionen verändern.
Diese vielen Änderungen waren im Spiel gegen Sontra dann nicht zu übersehen.
Von Beginn an war Sontra agiler, setzte HNU unter Druck, hatte auch die erste gute Chance, aber wie aus dem Nichts ging HNU in der 10 min durch M.Biehl in Führung.
Sicherheit gab dieses Tor jedoch nicht. Sontra war in diesem kampfbetonten Spiel die bessere Mannschaft, und kam dann in der 30 min durch einen Handelfmeter zum 1-1 Ausgleich. (TW Zimmermann hielt den Strafstoß, war aber gegen den Nachkopfball von Auerswald chancenlos).
Und auch in der zweiten HZ war Sontra das bessere Team. Ladner, Reimer und Mehr erzielten in dieser Reihenfolge die weiteren Treffer, zum 1-4 Sieg.

Das erste Auswärtsspiel der Saison, am Freitag den 25.08.17 in Niederhone.
Personell tat sich nicht viel. Nun fehlte auch noch Rene Gonnermann, dazu kam ein noch nicht fitter Lukas Braun, sowie Sascha Biehl.
So musste auch wieder experimentiert sprich umgestellt werden, was am Ende auch wieder in die Hose ging.
Niederhone hatte einen richtig schnellen Spieler, der unsere Abwehr immer wieder vor schwer lösbare Aufgaben stellte.
So vielen dann auch die Tore. HNU versuchte zu spielen, Niederhone konterte uns aus. Zur HZ stand es schon 2-0 für Niederhone, zwar kam auch HNU durch ein Freistoßtor von M. Biehl zu einem Tor, aber am Ende stand ein 5-1, und wie schrieb die WR: ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg für Niederhone!!
Mehr gibt es dazu nicht zu berichten!

Dann am Sonntag, den 27.08.2017 Spiel in Nesselröden zum Dorffest, und es kam Wickenrode/Helsa, eine Mannschaft die bis dato kein Tor, und keinen Punkt hatte.
Hoffnung bei HNU, vor allem weil auch Weishaar wieder mit dabei war.
Viel hatte man sich vorgenommen, aber vor allem drei Punkte sollten es werden.
Trotzdem musste wieder eine Änderung vorgenommen werden, Lukas Braun spielte nun hinter der Abwehr, eine Aufgabe die er auch früher in der Jugend schon gespielt hat.
Doch wieder kam es anders. Ein schneller Vorstoß nach 5 min durch Wickenrode/H, und Nickel erzielte das 0-1.
Man merkte jedoch HNU an das sie heute unbedingt gewinnen wollten. Ein Angriff nach dem anderen auf des Gegners Tor, nur war es wie immer, viele Chancen und kein Tor, unsere alte Schwäche. So war es der agile Weishaar der in der 25 min
den längst überfälligen Ausgleich erzielte.
Auch danach HNU weiter im Vorwärtsgang, so das Wittich bereits in der 30 min auf
2-1 erhöhen konnte. Weitere Chancen blieben wieder ungenutzt.
Und das sollte sich rächen.
Kaum hatte die 2 HZ begonnen, HNU spielte weiter im Vorwärtsgang, doch Wickenrode nutzte ein ums andere Mal unsere Nachlässigkeiten in der Abwehr und kam so zu weiteren vermeidbaren Toren.
2-2 Emre 54 min, 2-3 Selcuk 60 min, 2-4 Nickel 79 min.
Trotzdem gab HNU nicht auf, erspielte sich eine Chance auf die andere, nur im Abschluß ohne zählbaren Erfolg.
Erst Marcel Weishaar mit seinem Anschlußtreffer zum 3-4 in der 85 min sorgte noch einmal für einen furiosen Endspurt bei HNU.
Vielleicht hätte es ja noch zum unentschieden gereicht, aber auch jetzt noch zwei gute Chancen aber wieder nichts zählbares, und ein Schiedsrichter der das Spiel vielleicht etwas zu früh beendete brachten HNU um diese letzte Möglichkeit.
Kämpferisch alles gegeben aber das reichte einfach nicht.
Hinten die Abwehrarbeit, leichtsinnige Fehler dazu die Abschlussschwäche hier gibt es viel zu tun für Mannschaft und Trainer, um endlich wieder in die Erfolgsspur zu kommen!!!

Zu den negativen Begleiterscheinungen nach Spielende verursacht durch einen Gästespieler (aber ohne Beteiligung von HNU Spielern) möchte ich hier nichts weiter sagen, dies wird durch einen Einzelrichter oder aber in einer Sportgerichtsverhandlung noch abgehandelt.

Auch die lange Unterbrechung des Spieles, das Herbeirufen eines Notarztes per Hubschrauber eines Rettungswagens für fragwürdige Herzprobleme des Gästetorwartes möchte ich hier nicht weiter ausbreiten!! Kosten bestimmt um die 5000,00 € wenn es denn reicht!!
(Allerdings nur fünf Tage später stand der abtransportierte Wickenröder Torwart mit seinen Herzproblemen wieder im Tor) ?????

Am Mittwoch, den 30.08.17 ging es in die 2. Runde Pokal. Gegner in Herleshausen der TSV Wichmannshausen. Eine Mannschaft die unbedingt wieder KOL Meister
werden will.

Was mich überaus geärgert hat war das die WR nicht ein Wort über diesen Pokal Mittwoch in ihrer Ausgabe schrieb. War aber auch nicht möglich, denn an dem Abend spielte auch Weidenhausen und Eschwege zu hause, je eine halbe Seite war hier in der Vorschau zu lesen, dadurch war natürlich kein Platz mehr für die Pokalansetzungen an dem Abend. Schade einfach nur schade denn viele Zuschauer die ihre Info aus der WR ziehen blieben somit uninformiert. Geschätzte 30 bis 40 Zuschauer mehr hätten sich sonst in Herleshausen eingefunden!!!

Ein Spiel mitten in der Woche, schlecht für uns, denn wiederum mussten etliche Stammkräfte ersetzt werden. Gonnermann, Eichenberg, Wittich fehlten in der Aufstellung. Trotzdem sollte in diesem Trainingsspiel alles daran gesetzt werden sich ordentlich zu präsentieren.

Die ersten zehn Minuten gehörten HNU. Zwei gute Möglichkeiten ein Lattenschuß durch Timo Müller aber kein Tor, alles wie gehabt.
Dann kam wieder die Abwehrschwäche zum tragen. Wichmannshausen brauchte nur auf unsere Fehler zu warten und so kam es auch.
10 min, Ballverlust im Mittelfeld, ein schöner Pass auf D. Stöhr der sich bedankte und das 0-1 erzielte.
Bis zur 37 min ein offenes Spiel, mit mehr gefährlichen Abschlüssen auf Seiten des Gegners.
Dann das 0-2, wieder hebelte ein Pass unsere Abwehr aus, und Dome mit dem erfolgreichen Abschluss.
Mit dem Halbzeitpfiff das wiederum unnötige dritte Tor. Ein Foulspiel auf der Außenlinie im 16 m Raum, (keine Gefahr für unser Tor) Strafstoß.
Wiederum Dome verwandelte ihn zum vorentscheidenden 0-3.

Ein ausgeglichenes Spiel mit leichten Vorteilen HNU, und dem Anschlußtor von
M. Weishaar nach 53 min.
Ein jetzt munteres Spiel mit Möglichkeiten auf beiden Seiten. Hätte es nur 1-2
gestanden, es wäre bestimmt noch mal interessant geworden. So verwaltete Wichmannshausen geschickt das Spiel, und brauchte wiederum nur auf einen Fehler zu warten.
Ein hoch in den Strafraum geschlagener Ball, TW Zimmermann verschätzte sich in der aufkommenden Dämmerung, und Walle erzielte den 1-4 Endstand in der 86 min.
Auch in dem Spiel war mehr möglich, auch wenn das Ergebnis etwas anderes aussagt.

Woran liegt es, ist einfach zu beantworten.
Das Ausscheiden von Silvio Schlenz, der Wechsel unseres überragenden Dennis Stumpf in der Abwehr(nach Wiesbaden), und dann der krankheitsbedingte Ausfall von Fabian Rauschenberg, somit ist eine ganze Achse weggebrochen.

Bedenkt man das in der letzten Serie Spieler wie Henning Bodenstein und Renz v.
Nieuwenhoven einfach aufgehört haben mit Fussball, und auch Steffen Fehr nicht mehr zur Verfügung steht, somit ist diese entstandene Lücke mit unserem Nachwuchs einfach noch nicht zu schließen!!
Wenn dann auch noch gestandene Spieler wie Gonnermann, Weishaar und Eichenberg arbeitsbedingt ausfallen, hat HNU ein Problem, das uns im August mit den verlorenen Spielen so richtig vor Augen geführt wurde.

Schauen wir nach vorne.
Am Sonntag den 10.09.2017 das nächste Auswärtsspiel in Diemerode,
gegen Pfaffenbachtal/Schemmergrund. Anstoß 15.00 Uhr. » mehr . . .

Zurück . . .