Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Fr 16.06.2017 23:35 - Fußball: B-Jugend - Fallrückzieher von Tim Biehl hielt H/N/U im Rennen
JSG Witzenhausen/Großalmerode - JSG H/N/U 2:2 (2:1)

Bei bestem Fußballwetter verfolgten nur rund 20 Zuschauer am Mittwochabend das Spiel zwischen den Tabellennachbarn der JSG Witzenhausen/Grossalmerode und der JSG HNU auf dem Sportplatz in Witzenhausen-Hundelshausen. Lange mussten sie an diesem Tage nicht warten, bis das Spiel in Fahrt kam. Die Gastgeber traten zu Beginn der Partie sehr selbstbewusst und sicher auf und gingen bereits in der 7. Minute durch Justin Siebert mit 1:0 in Führung. Hierbei sah unser Keeper Moritz Janus nicht gut aus, da er einen leichten Schuss von Niklas Gude nur abprallen ließ, genau vor die Füße von Justin Siebert, der diese Chance gleich nutzte. Der Schock durch den frühen Rückstand saß tief und verunsicherte unsere Mannschaft stark. Nur drei Minuten später war es wiederum Justin Siebert, der sich blitzschnell, nach einem Fehlpass von Kevin Börner, an unserer Abwehr vorbei mogelte und unhaltbar zum 2:0 für die Hausherren einnetzte (10. Minute). Zu diesem Zeitpunkt ließen unsere Spieler zwar die Köpfe noch nicht gleich hängen, kamen aber zu keiner Zeit mehr richtig ins Spiel. Den Gastgebern hingegen gab dies direkt Rückenwind. Sie spielten zielstrebiger, passgenauer und blieben nach der Führung tonangebend. Erst ein Traumtor durch einen Fallrückzieher von Tim Biehl in der 20. Minute aus 12 Metern weckte unser Team wieder auf. Nun wurde wieder gekämpft und das Spiel wurde offener. Aber nur selten konnte unser Team allerdings Akzente in der Offensive setzen. So blieb es beim Pausenstand von 2:1 für die JSG Witzenhausen/Grossalmerode.

In der Halbzeitpause wurde die Ansprache von Trainer Andreas Braun etwas lauter und direkter, schließlich war er mit dem Auftreten seiner Mannschaft unzufrieden. Diese Ansprache schien aber Wirkung zu haben, denn gleich nach Wiederanpfiff sah man eine komplett "neue" JSG HNU auf dem Platz. Druckvoller, spielsicherer und passgenauer wurde nun kombiniert. In der 50. Minute dann eine sehr zweifelhafte Entscheidung durch Schiedsrichter Friedhelm Mühlhausen aus Witzenhausen, als er ein Tor durch Tim Biehl wegen angeblichem Abseits nicht wertete. Bei den Hausherren lief spätestens ab diesem Zeitpunkt nichts mehr zusammen. Unsere Mannschaft zeigte sich nun in Bestform und erspielte sich Torchance auf Torchance. Schreck für unsere Mannschaft in der 70. Minute als Kapitän Mertin Dunkelberg bei einem Zweikampf am Boden liegen blieb und vor Schmerzen schrie. Er hatte sich bei diesem Zweikampf am rechten Fuß verletzt und das altbewährte Eisspray half hier nun nicht mehr. Es wurde ein Rettungswagen angefordert und brachte Mertin ins Krankenhaus nach Witzenhausen. Diesen Schreck mussten unsere Südringgauer erst einmal verkraften, und so kamen die Gastgeber zu ihrer einzigen Torchance in der zweiten Halbzeit, doch der Schuss von Manuel Spangenberg ging zum Glück nur an den Pfosten. Den verdienten Ausgleichstreffer für unsere JSG HNU erzielte Anton Braun in der 78. Minute durch einen Sonntagsschuss bzw. Freistoß aus 25 Metern, der sich ins lange Toreck zum 2:2-Endstand senkte.

Fazit: Unserer Mannschaft fehlte es zu Beginn an Ideen und an der spielerischen Linie der vergangenen Spiele. Der Respekt vor dem Gastgeber war anfangs zu groß. Erst das Traumtor "Fallrückzieher" durch Tim Biehl weckte unser Team auf. Die Begegnung war geprägt von vielen Zweikämpfen. Das Spielgeschehen war Großteils ausgeglichen, wobei unserer Mannschaft in der zweiten Spielhälfte mehr gelang und spielerisch überlegen war. Der Ausgleichstreffer zum 2:2 war zwar hochverdient, wurde aber durch die Verletzung von Mertin Dunkelberg teuer bezahlt.

Ein Dankeschön im Namen der Mannschaft an alle Fahrer denn ohne sie könnten wir kein Auswärtsspiel bestreiten. Zu unserem letzten Saisonspiel reist unsere B-Jugend am Montag 19.06.2017 nach Wanfried zur JSG FSA/Wanfried. Anstoß ist um 18:30 Uhr in Wanfried.

JSG H/N/U: Moritz Janus, Nils Schönrock, Leon Eisenberg, Mertin Dunkelberg, Kevin Hartig, Gabriel Dunkelberg, Kevin Börner, Omran Alhallak, Jonas Jürjens, Tom Margraf, Niklas Wittich, Tim Biehl, Anton Braun, Martin Ellenberger,
Jan Wilutzky.

-Andreas Braun (Trainer)- » mehr . . .

Zurück . . .