Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Di 30.05.2017 22:29 - Fußball: E-Jugend - Jubel über den ersten Sieg
JSG Hebenshausen/Werra - H/N/U 3:5 (1:4)

Auf diesen Befreiungsschlag hat die E-Jugend lange gewartet. Am heutigen frühen Abend landete man endlich den ersten Sieg in der Endrunde. Nach der herben 0:9-Klatsche vom vergangenen Samstag gegen Witzenhausen war die nahezu identische Mannschaft nicht wieder zu erkennen. Von Anfang an war man voll im Geschehen und zeigte, dass man sich heute viel vorgenommen hatte. In allen Mannschaftsteilen agierten die Gäste aufmerksam und trugen gefährliche Angriffe nach vorne. Und selbst als Hebenshausen das frühe 1:0 durch Paul Meier dann ausglich, ging es munter weiter Richtung gegnerisches Tor. Dabei zeigten die Jungs (und das eine Mädel) ein Kombinationsspiel, wie man es selten von ihnen gesehen hat. Paul Meier mit zwei herrlichen Einzelaktionen und ein sehenswertes Tor von Mathis Achler schraubten den Pausenstand auf 4:1.

So konnte man es in Teil 2 zunächst etwas verhaltener angehen. Hebenshausen, das auch zwei, drei gefährliche Angreifer in seinen Reihen hatte, wollte das Spiel noch mal drehen. Glücklicherweise stand da aber mit Jan Niebeling ein sicherer Rückhalt auf dem für ihn eigentlich immer noch ungewohnten Torhüter-Posten. Super seine Glanzparade, die das 2:4 verhinderte. Da hätte es vielleicht noch mal eng werden können. So war es aber erneut Mathis Achler vorbehalten, mit einem tollen Fernschuss für das 5:1 und damit quasi für die Vorentscheidung zu sorgen. Hebenshausen gab aber immer noch nicht auf. Jederzeit positiv ermuntert von ihren Betreuern spielten sie weiter nach vorne und erzielten auch noch zwei weitere Tore. Nach dem 3:5 zeigte die Uhr aber nur noch wenig Restspielzeit, so dass der Sieg rasch eingetütet war. Erleichterung stellte sich bei Trainer Michel Etienne und seiner Truppe sowie den mitgereisten Eltern ein. Man kann ja doch noch gewinnen.

Und der Sieg geht auf eine geschlossene Mannschaftsleistung ohne Schwachpunkte zurück. Vor dem sicheren Jan Niebeling im Tor organisierte Florian Bergmann die Abwehr glänzend. Er kam oft einen Schritt schneller als die Gegner an den Ball. Ihm halfen Justus Müller und Ida Wilutzky, die zum vergangenen Samstag ebenfalls wie ausgewechselt waren. Spurtstark, kämpferisch und heute auch mit Torgefahr: Mathis Achler wurde zu einem der Matchwinner im Mittelfeld. Paul Meier kennt dieses Gefühl ja schon, und auch heute hatte er einmal mehr maßgeblichen Anteil am Erfolg. Seine Dribblings und Pässe prägten das Offensivspiel. Dort halfen im Wechsel auch Connor Beez und Amin Omerovic mit. Sie erledigten ihre Aufgaben ebenfalls mit Bravour.

So wurde es eine erfolgreiche Wochentagsfahrt ins feucht-warme Hebenshausen, nicht gerade um die Ecke. Die Gewitter zogen glücklicherweise weiträumig um die jungen Sportler herum, so dass wir am Abend dieses zufriedene Fazit ziehen können.

H/N/U: Jan Niebeling, Florian Bergmann, Justus Müller, Ida Wilutzky, Mathis Achler, Paul Meier, Amin Omerovic und Connor Beez.

-awy- » mehr . . .

Zurück . . .