Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

So 28.05.2017 12:57 - Fußball: B-Jugend - Hitziges Spiel in Hebenshausen
JSG Hebenshausen/Werra - JSG H/N/U 5:3 (3:2)

JSG H/N/U in der Krise? Das war die Frage zu Beginn des Spieltages. Nach den letzten Kreisligaspielen und einem mittelmäßigen Auftreten der Mannschaft, was durch die vielen verletzungsbedingten Ausfällen von Führungsspielern kam, wollte man an diesem Mittwoch in Hebenshausen das Ruder umreisen und wieder drei Punkte einfahren.

Unsere Mannschaft reiste geschlossen mit einem Kleinbus der Familie Ellenberger sowie Autos der Familie Janus und Börner nach Hebenshausen. Wieder musste Trainer Andreas Braun auf einige Spieler verzichten und teilweise mit angeschlagenen Spielern agieren. Von der C-Jugend bekam er Unterstützung vom hervorragenden Spieler Jan Wilutzky. Zu Beginn lief alles nach Plan. H/N/U übernahm die Initiative und spielte einen hervorragend Fußball mit Mertin Dunkelberg und Niklas Wittich im Sturm, lediglich der Torabschluss war ungenügend. Die Heimmannschaft von der JSG Hebenshausen zeigte bis dahin wenig Überzeugendes. In der 10. Minute setzte sich Mertin Dunkelberg durch und schob den Ball unhaltbar zur 1:0-Führung ein. Dieses war wahrscheinlich der Weckruf der Gastgeber. Denn fortan wurde das Spiel kampfbetonter und härter. Dean Wiegleb glich in der 15. Minute für die JSG Hebenshausen nach einem Alleingang aus, und Konstantin Hildebrand erhöhte in der 20. Minute nach einem katastrophalen Fehler vom H/N/U Torwart Moritz Janus auf 2:1 für Hebenshausen. Unsere Mannschaft kämpfte weiter und Niklas Wittich sowie Jan Wilutzky hatten die riesigen Chancen den Ausgleich zu erzielen, trafen aber nur die Latte bzw. den Torwart. Im Gegenzug setzte sich Hebenshausens Stürmer David Berger robust gegen unsere Abwehr durch und schob den Ball zum 3:1 für Hebenshausen ein. Hier hätte Schiedsrichter Thomas Deisenroth aus Witzenhausen ein Foulspiel pfeifen müssen. Doch unser Team zeigte Moral und kämpfte weiter. Kurz vor dem Halbzeitpfiff (39. Minute), Eckball für unsere Mannschaft und der Ball landet vor dem Tor der Gastgeber, wo er im Durcheinander von Jonas Stück zum 2:3 Anschlusstreffer in die Maschen gedroschen wurde, eventuell wurde er auch noch vom Abwehrspieler der Gastgeber abgefälscht. Halbzeitstand 3:2 für Hebenshausen.

Trainer Andreas Braun stellte in der Halbzeit seine Taktik um und ließ einige Spieler rotieren, um mehr Druck auf das Tor der Gastgeber zu bekommen. Dieses schien auch gleich zu fruchten denn Niklas Wittich erzielte in der 45. Minute den 3:3-Ausgleichstreffer. Ab der 50. Minute wurde das Spiel dann merklich hitziger was auch an den Zuschauern und den Trainern aus Hebenshausen lag. Kevin Hartig konnte Stürmer Dean Wiegleb nur durch ein Foulspiel im Strafraum stoppen. Schiedsrichter Deisenroth pfiff und zeigt auf den Punkt. Doch unsere Nummer Eins, Moritz Janus, parierte diesen Elfmeter hervorragend. Glück für H/N/U. Aber das Spiel wurde von Minute zu Minute härter und Schiedsrichter Deisenroth zeigte eine Gelbe Karte nach der anderen, was an dem Spielverlauf aber nichts änderte. Die aufgebrachten Zuschauer heizten die Partie noch einmal richtig an. Konstantin Hildebrand erzielte in der 55. Minute das 4:3 für Hebenshausen und die Zuschauer und Trainer hebten voll ab. Die Bandenwerbung wurde zum Trommelinstrument. Jeder Zweikampf wurde bejubelt und jedes Foulspiel beschimpft. Schiedsrichter Deisenroth hatte die Partie nicht mehr im Griff. H/N/U Spieler Omran Alhallak wurde am Bein getroffen und musste vom Platz getragen werden. Kurz vor Ende der Partie machte Dean Wiegleb mit dem 5:3-Treffer für Hebenshausen alles klar. Endstand 5:3.

Fazit: Festzuhalten bleibt, dass dies kein Spiel der Fußballfeinkost war und eine solche hitzige und kampfbetonte Mannschaft und vor allem Zuschauer in der Kreisliga nichts zu suchen haben. Auch sollte man bei Ansetzung von solchen Spielen einen Schiedsrichter mit einer klaren Linie auswählen, der in der Lage ist, ein solches Spiel zu kontrollieren. Unsere Mannschaft hatte sich von dem Geschrei anstecken lassen und konnte ihr Leistungsvermögen nicht wiederspiegeln.

Ein großes Dankeschön an die Zuschauer, Fans, Eltern und Geschwister die den Weg nach Hebenshausen gefunden hatten und unsere Mannschaft unterstützten. Schon am Freitag geht es in der englischen Woche im Heimspiel gegen den Rivalen aus Reichensachsen. Hier bedarf es einer deutlichen Leistungssteigerung jedes einzelnen und vor allem einem Auftreten als Mannschaft. Anstoß ist um 18:30 Uhr in Herleshausen.

JSG H/N/U : Moritz Janus, Leon Eisenberg, Mertin Dunkelberg, Jonas Jürjens, Gabriel Dunkelberg, Martin Ellenberger, Omran Alhallak, Kevin Börner, Jan Wilutzky, Jonas Stück, Tina Schweitzer, Niklas Wittich, Kevin Hartig, Anton Braun, Tom Leon Fries.

Andreas Braun (Trainer) » mehr . . .

Zurück . . .