Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Di 28.02.2017 12:59 - Volleyball: Jahresrückblick 2016
Der Jahresrückblick der Volleyballabteilung beginnt mit einer mannschaftlichen Aufstellung von 3 Teams und endet mit der 40 Jahre Volleyball-Jubiläumsfeier.

1. Mannschaft SG Herleshausen/Wartburgstadt
Die SG hat auch wie im Vorjahr dieses Jahr die Verbandsliga in Angriff genommen. Das diesjährige Ziel erwartet man aber den ersten Tabellenplatz und Aufstieg in die Thüringenliga. Gründe für dieses Ziel lieferte unter anderem der Spielerwechsel von Johannes Aßmann, welcher aus Gotha zurück kam, um seine Heimatmannschaft sportlich wie auch mental zu unterstützen.
Diesbezüglich trafen sich die Spieler der SG regelmäßig zweimal unter der Woche, um das hochgesteckte Ziel auch bestmöglich umzusetzen.
Durch dieses regelmäßige Training konnte auch ein gutes Teambuilding enstehen, was wohlmöglich auch die letzten kulturellen Differenzen innerhalb der SG glätten konnte. (0,5 l Bierflaschen etc.) Rückblickend betrachtet haben sich für die SG das Training sowie die entstandene Chemie der Mannschaft vollkommen ausgezahlt.

Die Ergebnisse sprechen für sich:
• 7 Spiele eindeutig gewonnen (3:0 oder 3:1)
• 1 Spiel im Tiebreak gedreht (3:2)
• 0 Spiele verloren
• Und somit 1. Platz in der Verbandsliga Süd

An dieser Stelle möchten wir uns auch noch einmal bei den Spielern aus Eisenach bedanken, welche sofortige Sympathieträger durch ihre herzliche und aufgeschlossene Art in der Mehrzweckhölle geworden sind.

2. Mannschaft TSV Herleshausen
Die zweite Mannschaft der Herleshäuser Volleyballabteilung startete diese Saison erneut in der Bezirksliga Nord. Die Ziele der zweiten Mannschaft waren weniger ausgereift, als bei der SG. Man wünschte sich für diese Saison eine regelmäßigere Trainingsteilnahme und eventuell eine bessere Platzierung als im Vorjahr.

Obwohl die Zwote verhältnismäßig breit aufgestellt war, konnte das Ziel der höheren Trainingsbeteiligung kaum umgesetzt werden. Es scheiterte an der Disziplin sich regelmäßig aufzuraffen. Ebenfalls ist hier zu sagen, dass aufgrund von örtlichen Differenzen eine Teilnahme von manchen Spielern am Training nur sehr schwer möglich war. Durch die sehr unregelmäßige Teilnahme mancher am Training, konnten keine geübten Spielabläufe trainiert werden. Dies hatte zur Folge, dass der Spieltag an sich, als erstes gemeinsames Training fungierte.

Die Folgen dieser "Trainingsmethode" ergaben folgende Ergebnisse:
• 1 Sieg
• 1 vergebener Tiebreak
• 2 Niederlagen
• Tabellenplatz: 4/6

Hier ist natürlich noch Aufholpotenzial für die Rückrunde vorhanden, vorrausgesetzt die Trainingsbeteiligung erhöht sich. Dennoch lässt sich sagen, dass die 2. Mannschaft trotz häufiger "Niederschläge" nie oder sehr selten die Lust am Volleyballspielen verliert. Es macht immer wieder Spaß den Versuch des professionellen Volleyballspielens aufleben zu lassen.

Damenmannschaft

Die Damen beenden die Saison 2016 auf dem 4. Tabellenplatz in der Bezirksliga Nord. Es war bis im August unsicher wie es weitergeht, da berufsbedingt nicht mehr genügend Spielerinnen zur Verfügung standen. Da die Spielerinnen aus Lauchröden in der gleichen Situation waren, entschied man sich zu eine SG analog der 1. Mannschaft. Auch dieser Zusammenschluss ist ein Erfolg für beide Seiten. Aktuell steht die Damenmannschaft nach 5 Siegen auf dem 1. Platz.

Jugend
Im letzten Jahr besuchte die U13 mit Erfolg die Hessenmeistershaft. Sie belegten 4. Platz. Aktuell nimmt der TSV an den U15 und U13 Meisterschaften im Bezirk mit Erfolg teil. Die U15 musste sich nur den Jungen aus Großenlüder und Weiterode geschlagen geben. In dieser Altersklasse fehlen noch die ein oder andere Spielerinn um den Kader zu verstärken. Die U15 konnte in der laufenden Saison alle Spiele gewinnen. Des Weiteren ist die aktuelle Trainingsbeteiligung bei ca. 15 Kindern pro Training und somit ein voller Erfolg!

Das Highlight: Jubiläumsfeier der Volleyballabteilung
Als den offiziellen diesjährigen Abschluss verschob die Volleyballabteilung das traditionelle Weihnachtsturnier nach vorn, um diese Gelegenheit des Zusammenkommens für die Feier des 40 jährigen Bestehens der Volleyballabteilung zu nutzen. Diese Feier fand am 12. November statt und begann, wie schon erwähnt, mit einem Kleinfeldturnier in der Mehrzweckhölle. Hierzu fanden sich zahlreiche Spieler zusammen, welche in ihrer Spielerfahrung und ihrem Alter nicht unterschiedlicher hätten sein können. Durch geschickte Auswahlverfahren wurde versucht, eine möglichst ausgeglichene Mannschaftslandschaft zu erzeugen. Trotz gewisser Ungereimtheiten im Matchmaking wurde dieses Turnier wieder einmal zum vollen Erfolg. Das Rezept aus unbeschwertem Volleyballspielen und Zusammenkommen aller Generationen ist schon seit Jahren sehr angesehen.

Nach der Siegerehrung begann nun die offizielle 40-Jahr-Feier. Hierzu kamen zahleiche Gäste der Herleshäuser Volleyballgeschichte in den Sitzungssaal der Gemeinde. Nach mehr oder weniger langatmigen Reden und Geschichten aus vergangenen Jahren, ging der Abend in seine gemütliche Phase über.
Begleitet durch die Musik von den "Party Pimpz" gab es zahlreiche Speisen und ausreichend Getränke zum Verzehr. Die Musik begleitete ebenfalls das kleine Highlight des Abends: die Modenschau. Hierzu wurden ausgewählte Models der Volleyballabteilung gebeten, die Volleyballmode der letzten Jahrzehnte in angemessener Weise darzustellen. Auch diese "Show" wurde freudig und gut gelaunt aufgenommen.

Resumee:
Alles in allem war das Jahr für den Volleyball ein voller Erfolg. Der Vorstand bedankt sich hiermit bei allen Mitwirkenden und hofft auf weiterhin so gute Unterstützung im nächsten Jahr. Besonders möchten wir uns bei Stephan Adam, Manfred Schucht und Julian Preihs bedanken, welche für die Jugendarbeit viel mehr als nur das Nötigste tun. Danke! » mehr . . .

Zurück . . .