Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Sa 07.01.2017 16:44 - Tischtennis: Jahresrückblick 2016
Jahresbericht 2016

Die aktuelle Saison ist wohl die schwierigste Saison für die TT-Spieler des TSV seit Jahren. Beide gemeldeten Herrenmannschaften stehen aktuell auf den jeweils letzten Plätzen der Kreisliga, bzw. der 2. Kreisklasse und warten noch auf den ersten Punktgewinn. Als Hauptgrund kann man sicherlich die Baumaßnahmen in der TSV-Halle nennen, von der die TT-Abteilung besonders betroffen ist, wobei man natürlich weiß, dass die Maßnahmen absolut notwendig waren und von der Abteilung auch bestmöglich unterstützt wurden. So traten beide Mannschaften beispielsweise in der gesamten Vorrunde nur auswärts zu den Spieltagen an. Auch die Trainingsmöglichkeiten wurden immer schwieriger, je kälter es wurde. Aber nichts desto trotz konnte auch kein Spieler sein Potential abrufen und so kam es, dass im entscheidenden Moment auch das Quäntchen Glück fehlte. Die Hoffnungen liegen also voll in der Rückrunde, in der man nun jede Woche Heimspiele erleben kann und sich den Klassenerhalt doch noch sichern will.

Aber nicht alles war schlecht. So konnte man mit Marcel Heiling einen starken Spieler hinzugewinnen. Schon früh war zu erkennen, dass er in der Rückrunde in die erste Mannschaft aufrücken wird, was jetzt auch so gekommen ist. Seinen Platz in der zweiten Mannschaft nimmt dann der neueste Zugang des TSV ein. Katja Lippold wechselte zum Jahreswechsel von Eisenach nach Herleshausen und unterstützt die Jungs von Kapitän Rainer Baum im Kampf um die ersten Punkte.

Zum geselligen Teil kann man mittlerweile fast schon traditionell die Fahrt zu den German Open - dieses Mal wieder in Berlin - zählen. Berlin ist immer eine reise wert, besonders, wenn man die gesamte Weltelite im Olympiajahr zu sehen bekommt.
Die Maiwanderung verlief dieses Mal ein wenig anders als gewohnt. Denn "gewandert" wurde durch Lauchröden, wo man den SV Concordia Lauchröden bei seinem 125jähriges Bestehen im Festzug tatkräftig mit vielen Teilnehmern unterstützte. Seit dem weiß man auch, wie viele Straßen es im Nachbardorf gibt! Nach dem Fußball-Einlagespiel der Lauchröder gegen eine Traditionsmannschaft von Rot-Weiß Erfurt ging es zurück nach Herleshausen, wo man den Abend am Grill von Sportfreund Olaf Grützner ausklingen ließ. » mehr . . .

Zurück . . .