Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Do 13.10.2016 22:23 - Fußball: C-Jugend - Punktgewinn im Lerchbergstadion
JSG H/N/U - JSG Meißnerland 2:2 (1:2)

Unter Flutlicht erkämpft sich die C Jugend im altehrwürdigen Lerchbergstadion in Wommen gegen die JSG Meißnerland nach 0:2 Rückstand noch ein 2:2-Unentschieden. Die Voraussetzungen für das Trainerteam Biehl/Wöll waren nicht einfach, musste mit Fabian Ritter, Emil Anders sowie Marcel Berger fast die komplette Offensive ersetzt werden. Gegen die spielerisch überlegenen Gegner agierte die SG zunächst aus einer gestaffelten Offensive. Tom Magraf organisierte die Abwehr um Jan-Hendrik Schaad, Felix Deist, Marie Sennhenn und Lara Mangold, die sich jedoch im Spielverlauf auch noch verletzte. Die Außenpositionen besetzten Jonte Kahle und Hannes Claus, die stark in die Defensive eingebunden waren. Im Mittelfeld kam dieses Mal Tristan Ellenberger an der Seite von Hendrik Koenig zum Zuge. Jan Wilutzky agierte als einzige Spitze. Die Gäste drückten unsere Jungs sofort in die Defensive. Keeper Kevin Schneider konnte sich mehrfach auszeichnen und hielt bis zur 16. Minute das Unentschieden. Dann war jedoch auch er geschlagen, als der Gästestürmer nach einem Zuordnungsfehler in der Abwehr allein vor ihm stand und das 0:1 markierte. Und nur wenige Minuten später verlegte die ansonsten sehr gute Schiedsrichterin ein Foulspiel unter Protest unserer Spieler in den Strafraum welcher zum 0:2 führte. Erst nach diesem Treffer kam unsere SG ins Spiel und versuchte über die Außenpositionen für Gefahr zu sorgen. In der 26. Minute belohnte sich Jonte Kahle mit seinem 4. Saisontreffer zum 1:2 für sein unermüdliches Laufpensum. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeit. Mit Wiederanpfiff sorgte Jan Wilutzky, der an diesem Abend scheinbar überall auf dem Platz zu finden war, für den mittlerweile verdienten und umjubelten Ausgleich. Von diesem Tor beflügelt, drückte die SG auf den dritten Treffer, der Jonte Kahle fast gelungen wäre, leider landete sein Schuss am Pfosten. Das Spiel war nun offen und auch die Gäste kamen noch zu Chancen. Die SG stand nun jedoch kompakter in der Defensive und warf sich in die Zweikämpfe. So wurde der Punktgewinn über die Zeit gerettet.

Die Moral und Einstellung hat gegenüber dem letzten Spiel wieder gestimmt. Trotz eines 0:2 Rückstandes gaben die Jungs sowie Lara und Marie nie auf und belohnten sich für ihre kämpferische Leistung.
-ow- » mehr . . .
Pech: Jonte Kahle trifft nur den Pfosten (und diesen schmalen Pfosten muss man erst mal treffen)
Gut, wir geben zu: Diese Tore sind auch nicht mehr ganz auf der Höhe der Zeit ...

Zurück . . .