Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Sa 08.10.2016 00:19 - Fußball: F-Jugend - abwechslungsreiches Hin und Her
H/N/U - JSG Meißner II 5:4

Das auf den frühen Freitagabend vorverlegte Spiel der F-Jugend fand erstmals in dieser Saison in Ulfen statt. Warum? Klar, es sollte ein Ansporn für unsere Fußballkameraden aus dem Ulfetal sein. Immerhin fünf gehören zum Kader und standen folglich auch im Aufgebot. Und sie spielten stark, drei von ihnen sorgten für alle fünf H/N/U-Tore.

Aufgrund der umfangreichen Spielerdecke unserer F-Jugend - Luxusproblem! - ist es zurzeit schwierig, allen genug Spielzeit zu geben. Von den inzwischen über 20 Spielern im Kader waren auch an diesem Tag wieder 12 dabei. Leider sind die nur zweimal 20 Spielminuten schwer und nie gerecht aufzuteilen. Der Trainer hofft einfach mal, dass auch die etwas zu kurz Gekommenen trotzdem ihren Spaß hatten. Im Grunde kommen wir aber nicht an einer zweiten Mannschaft vorbei, um allen genug Gelegenheit zu geben.

Zum Spiel: Unsere Mannschaft zeigte von Anfang an eine beherzte Leistung. Es ging recht ausgeglichen hin und her. Viel spielte sich im Mittelfeld ab. Nach viereinhalb Minuten in seinem ersten Spiel schoss dann ein Neuling gleich ein Tor. Oskar Westphal aus Ulfen ist erst seit kurzem zum Team gestoßen und feierte gleich einen Einstand nach Maß. Als Aktivposten im Offensivspiel sorgte er für die Führung, die später von Meißner II ausgeglichen wurde. Sehr treffsicher erwies sich auch diesmal wieder Stürmer Linus Schneider, der für die erneute Führung sorgte. Aber Meißner II ließ nicht locker, glich ihrerseits aus und ging sogar mit 3:2 in Front. Jetzt hätte das Spiel auch leicht zu ihren Gunsten kippen können.

Glücklicherweise überzeugte H/N/U erneut durch mannschaftliche Geschlossenheit. Alle Spieler wurden eingesetzt und fügten sich gut ins Geschehen ein. Ein besonderes Lob hat sich diesmal Lio Leischner verdient, der im Mittelfeld viel wirbelte. Die Nummer 10 des Gegners war schwer zu halten. Ihm stellten sich aber unsere Defensivkräfte wie Tobias Bergmann, Luis Meyer, Philip Erdmann oder Tom-Rock Rolicz immer wieder energisch entgegen. Abwehrchef Theo Weghenkel rückte in der zweiten Hälfte etwas mehr nach vorne, um das Offensivspiel mit anzukurbeln. Dort halfen auch Leonhard Böckmann und Klara Wilutzky entschlossen mit. Durch zwei weitere schöne Tore von Lokalmatador Linus Schneider gingen wir erneut in Führung. Mit einem sehenswerten, für ihn selber und vor allem auch für den gegnerischen Torwart überraschenden Heber erzielte dann auch Kaspar Klusek-Krusek sein erstes Tor. Lenny Heller im Kasten von H/N/U reckte sich gekonnt, um einen Kopfball zu entschärfen, bevor Meißner II nach einem Eckball Sekunden vor Schluss noch auf 4:5 verkürzte. Die Gastmannschaft um Trainer Klaus Gonnermann, in Herleshausen kein Unbekannter, hätte mit etwas mehr Glück auch einen Punkt mitnehmen können.

Für die Unsrigen waren dabei: Lenny Heller, Philip Erdmann, Tom-Rock Rolicz, Luis Meyer, Theo Weghenkel, Tobias Bergmann, Leonhard Böckmann, Klara Wilutzky, Kaspar Klusek-Krusek, Lio Leischner, Oskar Westphal und Linus Schneider.

Ein dickes Dankeschön geht an Michael Schneider für den reibungslosen Ablauf auf dem Ulfschen Sportplatz, quasi seinem "Vorgarten".
-awy- » mehr . . .

Zurück . . .