Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Fr 19.08.2016 22:30 - Fußball: H/N/U eine Nummer zu groß
JSG H/N/U - SG Grün Weiß Stockhausen 6:0 (4:0)

Im zweiten Testspiel vor dem Saisonstart spielte unsere B-Jugend am Dienstag, 16. August auf dem Sportplatz in Herleshausen gegen die SG Grün-Weiß Stockhausen. Die Gäste aus Thüringen traten mit einer sehr jungen B-Jugend Mannschaft an und konnten auch nur phasenweise das Tempo und die Zweikampfstärke mithalten. Auch unsere Mannschaft konnte leider nicht auf seine voraussichtliche Stammelf zurückgreifen und so waren vor allem die "Nachrücker" und auch der C-Jugend Torwart Kevin Schneider gefordert.

Die JSG H/N/U ging von Anfang an wesentlich motivierter in diese Partie und erspielten sich Feldvorteile. Man konnte schon einen Klassenunterschied bzw. einen 2 Jahre Altersunterschied erkennen. So hatten Kevin Hartig, Anton Braun, Niklas Wittich und Mertin Dunkelberg von Beginn an dicke Torchancen. Niklas Wittich war es dann auch, der in der 8. Minute zur Führung traf, als sein Schuss aus der zweiten Reihe am langen Pfosten einschlug. Aber auch die Gäste hatten ihre Gelegenheiten und Kevin Schneider musste sein Können zeigen. Anton Braun machte praktisch dann in der 20. Minute schon alles klar, als er einen Steilpass von Tim Biehl an der Torhüterin vorbeischob zum 2:0 für Herleshausen. Kurz darauf dann die 3:0-Führung, als Kevin Hartig im Alleingang durch die Stockhäuser Abwehr dribbelte und ins Tor einschieben konnte (26. Min.). Vor dem Halbzeitpfiff in der 38. Minute Flanke Anton Braun aus 25 Meter den Ball direkt auf den Routinier Omran Alhallak der mit dem Kopf den Ball an der Torhüterin vorbei zirkelte zur 4:0-Halbzeit-Führung.

Nach dem Wiederbeginn nutzte Niklas Wittich gleich die Gelegenheit in der 43. Minute und erhöhte auf 5:0 für die JSG HNU. Jonas Jürjens, Tom - Leon Fries, Kevin Börner und auch Gabriel Dunkelberg brachten sich nun mehr und mehr in die Offensive mit ein. Von den Gästen kam nun kaum noch ein Gegenangriff, lediglich vereinzelte Konterversuche die aber bei Kevin Börner, Florian Wagner und Jonas Stück ihren Meister fanden. Tim Biehl stand in der 47. und in der 52. Minute, jeweils nach einem Eckball von Anton Braun, ganz alleine vor dem Tor der SG Grün Weiß, doch der Ball sprang immer am Kasten vorbei. Auch Mertin Dunkelberg und Kevin Hartig trafen das Tor nicht mehr bzw. scheiterten an der sehr guten Torhüterin der Gäste. Nun schaltete die JSG HNU einen Gang runter und Trainer Sebastian Braun wechselte die Spieler und die Positionen. Einen Fehler in Stockhausens Abwehr konnte Kevin Hartig in der 59. Minute nutzen und schob zur 6:0 Führung ein. Bei den Gästen ging jetzt gar nichts mehr. Unsere Mannschaft erspielte sich zwar Torchance auf Torchance aber ein Treffer wollte nicht mehr gelingen. So blieb es beim verdienten Endstand von 6:0 für unsere HNU.

Fazit: Trainer Sebastian Braun war mit der Leistung der Mannschaft hoch zufrieden. Spielerisch und auch konditionell konnte man einen Fortschritt gegenüber dem 1. Testspiel schon erkennen. Man muss allerdings auch den Altersunterschied der gegnerischen Mannschaft mit berücksichtigen, welche teilweise zwei Jahre jünger waren. Deshalb sollte man diesen Sieg nicht zu hoch Werten. Für eine gute Leistung ist Training sehr, sehr wichtig und das sollte auch für jeden ein Ansporn sein.
Vielen Dank an die vielen Eltern, Zuschauern und Freunde, sie sahen eine eher ruhige Partie die von unserer B-Jugend klar beherrscht wurde. Vereinzelt kamen die Gäste zwar vor unser Tor, aber unser Keeper Kevin Schneider ließ nichts anbrennen.

Am kommenden Donnerstag, 25.08.2016 fährt unsere B-Jugend nach Stedtfeld zum Kreisoberligisten FC Eisenach. Hier erwartet uns sicherlich ein stärkerer Gegner.

Wir würden uns sehr freuen, viele Eltern, Zuschauer und Freunde zu unserer Unterstützung begrüßen zu können. Anstoß ist um 18.00 Uhr.

JSG H/N/U : Kevin Schneider, Florian Wagner, Gabriel Dunkelberg, Omran Alhallak, Jonas Stück, Kevin Börner, Kevin Hartig, Jonas Jürjens, Niklas Wittich, Tim Biehl, Mertin Dunkelberg, Anton Braun, Tom-Leon Fries

-ab- » mehr . . .

Zurück . . .