Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Di 10.03.2015 09:08 - Volleyball: II. Mannschaft
Deutlicher und dennoch "holperiger" 3:0 Erfolg in Ronshausen!!!
Zum Nachholspiel am Freitag den 27. Februar reiste die Zweite Mannschaft des TSV Herleshausen einmal mehr in Minimalbesetzung mit lediglich sechs Spielern nach Ronshausen.
Den 1. Satz gingen die Mannen um "Capitano" Fidi Göpel von Beginn weg sehr konzentriert an. Über eine (nicht immer) sichere Annahme und effektive Angriffe über die Außenpositionen konnte der 1. Satz relativ deutlich mit 25:12 zugunsten der "TSV-Sechs" entschieden werden.
Mit Beginn des zweiten Satzes zeigte der zweite Anzug der TSV Volleys einmal wieder, wie auch schon in Bergshausen, sein zweites Gesicht... Unsichere Annahmen und daraus resultierende ungenaue Zuspiele der Steller ließen die Ronshäuser Spieler immer öfter zu leichten Punkten kommen!!! Beim Stand von 14:11 für Ronshausen ließ auch "Interimstrainer" Stephan Adam während einer Auszeit seinem Unmut freien Lauf... Gemeinsam mit dem Capitano verwies er darauf das es nicht die Ronshäuser seien die so stark geworden sind, sondern das unsere "TSV-Sechs" sich darauf verlassen würde das die Fehler auf der anderen Seite geschehen. Diesen Gefallen tat uns die Heimmannschaft bis zum Stande von 21:19 für den TSV-Sechser jedoch nicht!!! Eine erneute Auszeit und klare Ansagen von Stephan und Fidi wurden letztlich auch auf dem Parkett in die Tat umgesetzt und führten dann doch zum relativ sicheren Satzgewinn den Fidi mit dem Aufschlag zum 25:19 besiegelte.
Auch im dritten Satz wechselten sich gutes Annahme- und Zuspiel mit katastrophalen Fehlern ab... Ein ums andere Mal mussten die Steller Max Baum, und Simon Scheld, mit dem was ihnen aus der ungenauen Annahme präsentiert wurde, versuchen die Angreifer vernünftig in Position zu bringen. Selbst Bälle von Routinier C. Müller verließen die Hand des öfteren erst nach doppelter Berührung, welche auch folgerichtig und konsequent abgepfiffen wurden. Wenn die Annahme stand, kamen die Bälle über die Zuspieler auch maßgerecht auf die Außen und konnten des Öfteren von Sascha Brack und Thomas Wanka, vor allem aber von Fidi Göpel, mit knallharten Angriffsschlägen beendet werden. Dennoch kamen auch im dritten Satz die Ronshäuser Jungs zu oft zu einfachen Punktgewinnen indem sie immer wieder die zu weit aufgerückten TSV Spieler mit einfachen, lang auf die Grundlinie gespielten Bällen, überrumpeln konnten. Und auch in diesem dritten Satz waren es wohl wieder die deutlichen Worte von Fidi und Stephan die letztendlich auch zum Matchball führten, den "Meggel" Baum dann auch zum 25:21 für den TSV-Sechser versenken konnte!!!

Fazit:
Es war kein übermäßig starker Gegner und es waren auch keine druckvollen Angriffsaktionen der Ronshäuser die uns das Leben an diesem Abend schwer machten, vielmehr wechselten sich gutes Annahme- und Zuspiel in fröhlicher Reihenfolge mit einfachen und vermeidbaren Fehlern ab, daran gilt es zu arbeiten, wozu ein Trainingsabend sehr nützlich sein kann...
Noch zu erwähnen die souveräne Leistung des Zweiten Schiedsrichters Johannes Aßmann, der aufkommenden Unmut der Ronshäuser im Keim erstickte und sein "Ding" durchzog!!! Ebenfalls eine überdurchschnittliche Leistung an der Linie von Dominik Krauße, vielen Dank auf diesem Wege...!!!


@T.W. » mehr . . .

Zurück . . .