Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Mo 15.12.2014 08:26 - Volleyball: Zwei Heimspielpleiten der Damen
TSV-Damen mit letztem Heimspieltag 2014
Am Samstag hatten die Volleyballdamen vom TSV Herleshausen Besuch in der Mehrzweckhalle vom TV Flieden und dem TV Fulda. Das erste Spiel bestritten die Damen gegen den TV Flieden. Durch den Ausfall einiger Spielerinnen traten sie dennoch recht motiviert zum Heimspieltag an. Trotz allen Bemühungen und notwendige taktischen Umstellungen im ersten Satz, kamen die TSV-Sechs nicht ins Spiel hinein und verloren durch viele Eigenfehler und eine unstabile Annahme den ersten Satz (8:25). Im zweiten Satz sah man deutlich, dass mehr Bewegung ins Spiel eintrat. Durch gezieltere Annahmen zu der Zuspielerin Rebecca Biehl, konnten sie gute Angriffe starten, vor allem durch Vick Bach und auch Nadine Schulz gelangen diese besser als im vorigen Satz. Trotz allen Bemühungen verloren die Damen den Satz relativ knapp (20:25). Im dritten Satz begannen die Herleshäuserinnen, zwar etwas niedergeschlagen, aber dennoch motiviert an. Doch diese verließ sie wieder und die Damen hatten ein "Tief" welches auch bis zum Ende des dritten Satzes anhielt. Die Bewegung fehlte, dennoch hatten sie eine Chance die sie leider nicht ausreichend nutzten. Daher verloren sie auch den dritten und entscheidenden Satz (12:25). Das Spiel wurde mit 0:3 verloren.
Nach einer kleinen Pause und einer erneuten Einspielzeit war das Spiel gegen den Liganeuling TV Fulda an der Reihe. Bei dem letzten Spieltag gewannen die Volleyballdamen in Fulda 3:1. Wieder auf dem Spielfeld zeigten auch die Spielerinnen Franziska Mayer und auch die eigentlichen Zuspielerinnen Vanessa Linhose und Luise Larbig beim Angriff ihr Können. Daher, das direkt Bewegung im Spiel war und auch die Annahme besser klappte steigerten sich die Damen. Allerdings ließ sich das Spielende nochmal drehen und die Fuldarer gewannen knapp den ersten Satz (25:23). Auch der zweite Satz verlief gut, nur durch Eigenfehler gingen die Punkte verloren. Am Ende des Satzes wurde es nochmal spannend. Ein Kopf an Kopf Rennen. Dennoch wurde auch dieser Satz verloren (24:26). Im dritten und letzten Satz verloren die Spielerinnen an Motivation und dies merkten auch die Trainer Stephan Adam und Friedhelm Göpel und auch die wenigen Zuschauer, dennoch unterstützten sie die Damen so gut es ging. Dennoch wurde auch der dritte Satz verloren (19:25). Somit ging der Heimspieltag in Herleshausen zu Ende. Die TSV-Sechs wünschen allen ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr 2015. (T.G.)
Es spielten: Vick Nora Bach, Rebecca Biehl, Theresa und Anna-Lena Göpel, Luise Larbig, Franziska Mayer, Vanessa Linhose und Nadine Nadine Schulz » mehr . . .

Zurück . . .