Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

So 16.11.2014 21:43 - Tischtennis: Sieg im Topspiel!
Zur Zeit jagt ein Top-Spiel das andere für die erste Herrenmannschaft. Diesmal war der Tabellendritte aus Vierbach zu Gast beim Tabellenzweiten.

1. Herrenmannschaft, Kreisliga, Gruppe 2
TSV Herleshausen - SV Vierbach 9:6 (34:22 Sätze)

Endlich schaffte man es mal wieder, mit 2:1 aus den Eingangsdoppeln zu kommen. Hartig/K.-P. Brill und M. Brill/Schlägel siegten jeweils 3:0. Nur Hohlbein/Georgiev unterlagen mit 1:3.
Doch die Führung drehte sich nach den ersten beiden Einzeln direkt zu den Gästen aus dem Meißnervorland. Hans-Joachim Hohlbein kämpft seit Wochen aus gesundheitlichen Gründen mit seiner Form und unterlag mit 0:3. Bei Matthias Brill ging es deutlich enger zu: Nachdem er mit 9:11, 13:15 zurücklag konnte er die Sätze drei und vier mit 13:11 und 11:7 gewinnen. Doch der entscheidende fünfte Satz ging mit 4:11 wieder an die Gäste, die nun mit 3:2 führten. Ein Punktegarant war danach jedoch wieder Jan Hartig, der mit 3:1 erfolgreich war. Ebenfalls 3:1 siegte anschließend Georgi Georgiev. Ronny Schlägel wollte es wohl spannender machen. Er führte bereits 2:0 (11:9, 11:9), verlor den dritten und vierten Satz mit 4:11 bzw. 7:11, ehe er den fünften Satz mit 11:6 für sich entscheiden konnte. Klaus-Peter Brill komplettierte den Zwischenspurt mit einem 3:0-Erfolg zum 6:3-Halbzeitstand.
Doch die Spannung sollte noch ein wenig erhalten bleiben - immerhin konnten wieder fast 20 Zuschauer in der Halle begrüßt werden. Das starke Spitzenpaarkreuz der Gäste mit Schulze und Marth sicherten sich ihre jeweils zweiten Siege des Abends gegen H.-J. Hohlbein und M. Brill und verkürzten auf 6:5. Jan Hartig gewann mit 3:0 zum 7:5, ehe sich G. Georgiev mit 2:3 (9:11, 6:11, 11:9, 11:7, 7:11) geschlagen geben musste. R. Schlägel und K.-P. Brill ließen im Anschluss jedoch nichts mehr anbrennen und gewannen beide je 3:0 zum 9:6-Endstand.

2. Herrenmannschaft, 2. Kreisklasse
SV Ermschwerd V - TSV Herleshausen II 9:2 (27:10 Sätze)

Etwas Ernüchterung machte sich bei den Spielerinnen und Spielern der zweiten Mannschaft nach dem tollen Derby-Sieg in der Vorwoche breit. Im Match beim Tabellenvierten konnte einzig Olaf Grützner mit seinen beiden Einzelsiegen überzeugen. Mit zwei 3:0-Siegen holte er die beiden Ehrenpunkte für die TSV-Spieler. Rainer Baum hatte noch einen weiteren Punkt auf "der Kelle", musste sich im letzten Spiel des Abends jedoch mit 2:3 geschlagen geben. Die übrigen Spiele von Edgar Fügen, Karl-Heinz Knierim, Dao Koch und Frank Larbig gingen je mit 0:3 verloren.

TSV Herleshausen - TV Hessisch Lichtenau II 4:6 (12:25 Sätze)
Ein weiteres Top-Spiel fand vergangenen Freitag in der TSV-Halle statt. Bei den Jungs des TSV (Tabellenzweiter) war der Tabellenführer aus HeLi zu Gast. Und schon die Doppel deuteten auf ein knappes Ergebnis hin. Leon Hartig und Nico Burgheim kämpften sich nach 0:2-Rückstand noch über fünf Sätze zum Auftaktsieg (13:15, 6:11, 12:10, 11:7, 11:7). Kevin Börner und Julian Wagner unterlagen dagegen mit 0:3.
Den nächsten Zähler steuerte dann Leon Hartig mit 3:1 im ersten Einzel bei. Nico Burgheim verlor gleichzeitig mit 0:3 am Nebentisch. Kevin Börner machte es spannend und war nach fünf spannenden Sätzen der Sieger zum 3:2-Zwischenstand. Doch nun hatten die Gäste eine Siegesserie mit Erfolgen über Julian Wagner, Leon Hartig, Nico Burgheim und Kevin Börner (alle 0:3). Ergebniskosmetik betrieb zum Schluss noch einmal Julian Wagner, der nach fünf Sätzen als Sieger von der Platte ging, und den Endstand von 4:6 herstellte.

Vorschau
Die erste Herrenmannschaft hat eine Woche Verschnaufpause, ehe es am Samstag, 29.11.14, zum Tabellenletzten nach Laudenbach geht. Die zweite Mannschaft empfängt bereits am Montag, 24.11.14, den TV Rommerode um 20:15 Uhr zum Heimspiel, ehe sie direkt am Donnerstag wieder auswärts in Wendershausen an die Tische müssen. Der Gegner der Schüler heißt erneut Hessisch Lichtenau. Doch am Freitag, 21.11., ist es dieses Mal die dritte Mannschaft der Lossestädter in deren Spielstätte.
-rs- » mehr . . .

Zurück . . .