Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

So 26.10.2014 12:21 - Volleyball: Erfolgreiche Aufholjagd des TSV
TSV Herleshausen II siegt gegen die Spielgemeinschaft Rotenburg/Breitenbach 3:2

Am Freitag, 24.10.2014 wurde feinste Abendunterhaltung in der Mehrzweckhalle geboten.
Das Nachholspiel, vom eigentlichen Heimspieltag vor 2 Wochen, lockte dann doch relativ viele Zuschauer um 20:30 Uhr in die Halle.

Doch der TSV bot zu Beginn den Zuschauern nichts Sehenswertes. Im ersten Satz konnten sich die Männer der 2. Mannschaft vorne am Netz nicht durchsetzen. Durch die fehlende Schärfe im Angriff spielte dann die SG auf, um den Satz mit 25:21 für sich zu entscheiden.
Im zweiten Satz war der Start katastrophal. Zwischenzeitlich lag der TSV 11:2 hinten, da es trotz guter Annahme im Zuspiel und Angriff an Genauigkeit fehlte. Doch durch die Einwechslung von Maximilian Baum gewann das Spiel des TSV wieder an Tempo und man versuchte nun die Punktdifferenz wieder auszugleichen. Dies gelang relativ gut, doch am Ende musste sich der heran kämpfende TSV geschlagen geben. Der zweite Satz ging ebenfalls an Rotenburg/Breitenbach mit 25:23.

Nun aber startete die Aufholjagd des TSV’s. Im dritten Satz hatte die herleshäuser Mannschaft nun endlich die Schwächen und Stärken des Gegners erkannt und nutzte diese zu ihrem Vorteil. Das Spiel endete mit 25:17 für die Heimmannschaft. Somit ging, zum ersten Mal an diesem Freitag, ein Satzpunkt an den jetzt besser spielenden TSV.
Diese "Erfolgsaufstellung" vom 3. Satz wurde durch unseren Trainer/Spielkapitän Friedhelm Göpel auch im 4. Satz verwendet. Durch die tapferen Kämpfe, der teils sehr lang andauernden Spielzüge, konnte auch der 4. Satz nach Hause geholt werden. Dieser endete mit 25:21 für die 2. Männermannschaft der Herleshäuser.

Nun hatte sich der TSV in den Tiebreak gekämpft. Nach dieser Aufholjagd von 0:2 auf 2:0 war nun die Motivation sehr hoch auch den letzten Satz des Abends für sich zu entscheiden. Dies gelang dem TSV auch äußerst gut. Die Mannschaften wechselten die Seiten beim Spielstand von 8: 3 zugunsten der Heimspielmannschaft. Durch den aufgebauten Vorsprung, fiel es dem TSV nicht mehr allzu schwer auch den Tiebreak für sich zu entscheiden. Dies gelang mit 15:9.

Somit wurden den doch relativ zahlreichen erschienen Zuschauern ein Spiel geboten, welches an Spannung zunahm und ein "happy end" mit sich führte.
Hier nochmal ein großes Dankeschön an das unterstützende Publikum und die Damen, welche das Publikum sowie die Spieler mit Essen und Trinken versorgten. Wir hoffen, dass wir beim nächsten Heimspiel auch wieder auf euch zählen dürfen.

Die Aufholjagd wurde bestritten von: M. Baum, S. Brack, F. Göpel, D. Möller, C. Müller, S. Neitzel, J. Preihs, C. Rosin, S. Scheld und T. Wanka » mehr . . .

Zurück . . .