Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Mo 02.06.2014 12:48 - Fußball: D-Jugend Auswärtssieg im Werrastadion
JSG FSA/ Wanfried - JSG H/N/U 2 : 8 ( 0 : 4 )
Gemäß dem Bestseller von Johannes Mario Simmel "Hurra wir leben noch" war unsere D- Jugend Mannschaft der JSG H/N/U am letzten Sonntag entschlossen die Niederlage vom Serienspiel gegen die JSG Pfaffenbachtal wieder gut zumachen und in Wanfried Punkte zu holen. Dieser Vorsatz rückte jedoch bereits von Beginn an in weite Ferne, musste man doch ersatzgeschwächt ohne Abwehrchef Gabriel Dunkelberg und Mittelfeldspielerin Tina Schweitzer, beide sagten ihren Einsatz kurzfristig ab, nach Wanfried reisen. Im Vorfeld meldeten sich bereits Felix Deist und David Buchenau vom Spiel ab. Unsere JSG H/N/U begann die Partie gegen den Tabellenletzten druckvoll und mit viel Tempo, doch der Gastgeber aus Wanfried stand sehr gut gestaffelt in der Abwehr. Zum Teil verteidigten die kompletten Spieler aus Wanfried im eigenen Strafraum das 0:0. Für unser Sturmtrio Niklas Wittich, Celina Wagner und Tristan Ellenberger war kein durchkommen. Immer wieder war ein Wanfrieder Spieler im Weg, oder der Torwart von Wanfried zeige, mit guten Paraden, sein Können. In der 11 Minute dann Freistoß für unsere Mannschaft. Anton Braun schoss den Ball mit Wucht vor das Tor der Gastgeber, dort prallte der Ball an das Bein eines Gegenspielers und wurde direkt zum 1:0 für unsere Mannschaft ins eigene Tor gelenkte. Die nächste Torchance im Spiel hatte Celina Wagner nach einem Sololauf über die rechte Seite doch ihr Schuss traf nur das Außennetz. Zwei Minuten später schickte JSG H/N/U Libero Jonas Jürjens seinen Sturmpartner Tristan Ellenberger auf die Reise, welcher seinen Sololauf mit einem Hammer an den Pfosten abschloss. Um noch mehr Druck im Sturm zu entwickeln, wurde Nicole Weishaar für Jan - Hendrik Schaadt eingewechselt. In der 27. Minute war es dann wiederum ein Gegenspieler der den Ball für uns zum 2:0 ins eigene Tor unhaltbar ablenkte. Nun war der Knoten geplatzt. Eine Minuten später hatte Anton Braun seinen großen Auftritt, als er die komplette Wanfrieder Hintermannschaft ausspielte und unhaltbar zum 3:0 einnetzte (28. Minute). Kurz vor dem Pausenpfiff (29. Minute) wurden dann die Bemühungen von Niklas Wittich belohnt, als er ganz gekonnt mit einem Heber Wanfrieds Keeper keine Chance lies und zum verdienten 4:0 traf. Dieses war auch gleichzeitig der Pausenstand.

In der Halbzeitpause forderten Coach Andreas Braun und Oliver Wöll noch mehr Druck nach vorn und konzentriertere Torabschlüsse. Bei einem Ballbesitz von mindestens 90% und ein Spiel auf nur einem Tor, war der Pausenstand von 4:0 schmeichelhaft.

Dieses waren wohl die richtigen Worte, denn unsere Mannschaft legte im zweiten Abschnitt wieder richtig los. Torchance auf Torchance folgten. Celina Wagner verfehlte in der 35. Minute mit einem Distanzschuß das Tor nur knapp. Die nächste Chance der 2. Halbzeit ließ Celina Wagner aus, als sie ein missglücktes Abspiel des Gegners ausnutzte und ihr Schuss am gegnerischen Gehäuse nur um Haaresbreite vorbei rauschte. Durch einen weiten Abschlag von Wanfrieds Keeper in der 37. Minute kamen die Spieler der JSG FSA / Wanfried zum ersten Mal vor das Tor von unserem Keeper Kevin Schneider. In der 39. Minute dann ein unüberlegter Spielerwechsel von Trainer Andreas Braun und Oliver Wöll, welchen die Wanfrieder Mannschaft durch einen Konter klug umsetzten und durch den Anschlusstreffer zum 1:4 bestraften. In der 45. Minute setzte Kapitän Niklas Wittich mit einem klugen Doppelpass den wieselflinken Tristan Ellenberger in Szene, der seinem Gegenspieler enteilte und das Leder zum 5:1 in den Maschen versenkte. In der 51. Minute startete Libero Jonas Jürjens ein Sololauf und Schoss aus gut 18 Metern das Leder unhaltbar für den Keeper ins rechte untere Eck zum 6:1 für unser JSG H/N/U. Eine Minute später ( 52. Minute ) wieder ein Konter der Wanfrieder und wieder ein Tor zum 6:2. Diesmal war unsere Abwehr sehr weit aufgerückt und wurde von den Gastgebern ausgekontert. In der 58. Minute setzte sich Tristan Ellenberger auf der linken Seite gegen zwei Gegenspieler durch und schoss den Ball zum 7:2 ins Tor. Den Schlusspunkt markierte Anton Braun in der Schluss Minute mit einem Traumtor, als er sein Sololauf mit einem Hammer aus 16 Metern unter die Querlatte zum 8:2 Endstand abschloss.

FAZIT: Unser Keeper Kevin Schneider hatte im ganzen Spiel einen ruhigen Job und war bei beiden Gegentoren machtlos. Die Defensive rund um Libero Jonas Jürjens, Nicole Weishaar und Jan-Hendrik Schaadt stand bombensicher, das Mittelfeld mit Celina Wagner und Anton Braun zeigten sich kämpferisch, lauffreudig und entwickelte mehr und mehr Spielwitz und last but not least zeigten sich auch beide Sturmspitzen Tristan Ellenberger und Niklas Wittich vor der gegnerischen "Hütte" eiskalt. Das Endergebnis von 8:2 war für die sehr defensiv eingestellt Mannschaft aus Wanfried noch sehr schmeichelhaft.

JSG H/N/U : Kevin Schneider , Jan-Hendrik Schaadt, Celina Wagner, Jonas Jürjens , Anton Braun , Niklas Wittich, Tristan Ellenberger, Nicole Weishaar

Torschützen: FSA/ Wanfried Eigentor ( 11., 27.) Tristan Ellenberger ( 45.,58.) Anton Braun ( 28.,60.) ; Niklas Wittich ( 29. ) Jonas Jürjens ( 51.)

Andreas Braun » mehr . . .

Zurück . . .