Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Di 18.02.2014 11:59 - Volleyball: Jugendbericht 2013
Die Jungen spielten wieder in der Oberliga, der höchsten Jugendliga in Hessen. Am ersten Spieltag mussten wir in den Bezirk Mitte zum TV Waldgirmes. Den zweiten Spieltag richteten wir in der Halle des TV Sontra aus. Da unsere Mehrzweckhölle für so eine Ausrichtung nicht die erforderlichen zwei Spielfelder hatte, mussten wie nach Sontra ausweichen. Durch die große Unterstützung vieler Abteilungsmitglieder und Eltern konnten wir dieses hervorragend ausrichten. An vieles musste gedacht werden. Vom Ball, bis hin zum Kaffeelöffel. Bedanken möchten sich die Spieler bei den Eltern fürs Catering, den Schiedsrichtern Jens Regenspurger, Christoph Müller, Christoph Rosin, Hanna-Maria Gerland, Alexandra Brill und Stefanie Hartlep und natürlich bei den vielen Fans. In der Addition beider Spieltage wurde ein hervorragend dritter Platz belegt, der die direkte Teilnahme an den Hessenmeisterschaften bedeutet, die am 02.02. in Fulda stattfand.

Tabelle: Oberliga Hessen
1. TuS Kriftel
2. TV Waldgirmes
3. TSV Herleshausen
4. TG Rüsselsheim
5. SSC Vellmar
6. JSG Frankenberg/Biedenkopf zurückgezogen


Hessenmeisterschaften in Hofbieber bei Fulda (Ausrichter TSV Hilders)

Beim letzten Jugendturnier der U20 Volleyballer des TSV Herleshausen am 02.02.2014 in Hofbieber zeigte das Team von Trainer Stephan Adam eine gute Leistung. Bei dieser Hessenmeisterschaft gab es zwei dreier Gruppen. In Gruppe A waren der TV Waldgirmes, der TV Bommersheim und die Mannschaft vom TSV. Im ersten Spiel der Vorrunde zeigte der TSV Sechser eine gelungene Leistung. Den ersten Satz verlor der TV Bommersheim, durch gute Aufgaben von Sascha Brack und Lukas Braun, klar gegen die Herleshäuser. Das gleiche Bild bekamen die rund 30 mitgereisten Zuschauer auch im zweiten Satz zu sehen. Denn diesen hatte man nach der 11:0 Führung sicher im Griff und gewann mit 25:9. Jetzt kam es zum Duell gegen den TV Waldgirmes, dieses Spiel sollte anschließend nur noch vom Finale an Spannung übertroffen werden. In diesen Sätzen gelang es Max Baum und Simon Scheld immer wieder dem Spiel ihren Stempel aufzudrücken. Nach zwei ausgeglichenen Sätzen, stand es 1:1, was bedeutete, dass die Entscheidung im so genannten "Tie Break" fallen musste. In diesem Satz konnte sich aber kein Team absetzen. Bis hin zum Stand von 14:14 war alles ausgeglichen. Die Entscheidung fiel dann zu Gunsten des TV Waldgirmes, welche mit 16:14 denkbar knapp gewannen. Im Halbfinale musste man gegen die TUS Kriftel spielen, das Team welches dauerhaft bei den Deutschen Meisterschaften vertreten ist. Durch die Verletzung von Jugendnationalspieler Christoph Aßmann wurde dieses Spiel zur deutlichsten Niederlage des Turniers. Im anderen Halbfinale gewannen die Jungs der TG Rüsselsheim, welche in Gruppe B zweiter hinter Kriftel geworden waren, denkbar knapp gegen Waldgirmes. Dadurch kam es im Spiel um Platz drei wieder zur Begegnung TSV Herleshausen gegen TV Waldgirmes. Dieses Spiel ging Trotz starker Partie vom jüngsten der Mannschaft, Julian Preihs, mit 25:17 und 25:14 an die Spieler des TV Waldgirmes. Im Finale setzte sich dann noch die TUS Kriftel durch und wurde, wie auch schon in den Jahren zuvor Hessischer Meister. Am Ende stand also für die Jungs um Kapitän Johannes Aßmann ein 4. Platz bei den Hessenmeisterschaften da.

Tabelle: Hessenmeisterschaften am 02.02.14 in Fulda-Hofbieber

1. TuS Kriftel
2. TG Rüsselsheim
3. TV Waldgirmes
4. TSV Herleshausen
5. TV Bommersheim
6. TSV Hilders

Die Mannschaft:
Christoph Aßmann, Johannes Aßmann, Maximilian Baum, Nils und Sascha Brack, Lukas Braun,
Dominik Krauße, Julian Preihs und Simon Scheld

Darüber hinaus spielten alle von den U-20 Mannschaften in den Erwachsenenrunden mit.

Als Aushängeschild muss man Christoph Aßmann nennen. Nicht nur, dass er Stammspieler in der Hessenauswahl ist. Den ganz großen Sprung nach vorne hat er in diesem Jahr gemacht.
Er spielt in der U-17 Juniorennationalteam. Seit Sommer wohnt und spielt er im Volleyballstützpunkt in Frankfurt. Sein Leben musste er total ändern. Er spielt zurzeit in der Oberliga für den HVV und 2.Bundesliga Nord für das Nationalteam.

Nachwuchsrunde:

Es wurden Sommernachwuchsrunde zwei U-13 Mannschaften gemeldet.
(Abschlusstabelle)
01. TG Rotenburg M2 08. TV Breitenbach J3
02. TV Breitenbach M1 09. TV Breitenbach M7
03. TV Breitenbach M2 10. TV Weiterode M2
04. TV Weiterode M1 11. TV Breitenbach M6
05. TG Rotenburg M1 12. TV Weiterode M3
06. TSV Herleshausen 2 13. TV Breitenbach J4
07. TSV Herleshausen 1 14. TV Breitenbach M5


In der laufenden Winterrunde 13/14 sind die Mannschaften ebenfalls gemeldet.

1. TV Weiterode M1 7. TV Breitenbach M4
2. TG Rotenburg M1 8. TV Breitenbach M5
3. TSV Herleshausen 2 9. TV Breitenbach J3
4. TSV Herleshausen 1 10. TV Breitenbach M6
5. TV Breitenbach J1 11. TV Weiterode M3
6. TV Breitenbach J2 12. TV Weiterode M2

In den Zweier-Teams liegen sie in der Endrunde auf den Plätzen drei und vier. Durch ihre Trainingsleistung kommt auch der Erfolg. Nach jeder Saison ist eine Steigerung von drei bis vier Plätzen zu berichten. Im März wird eine U-12 zur Meisterschaft angemeldet. Mal sehen wie es wieder geht!

TSV 1: Nora Börner, Alina-Sophie Deist, Leonie Gisselmann
TSV 2: Alina Schönecker, Mara Schönrock, Julian Wagner


Stephan Adam
Betreuer Jugendvolleyball » mehr . . .

Zurück . . .