Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Mi 05.06.2013 21:40 - Fußball: Der sportliche Teil des Jubiläums
Gerade als am Freitag das Breitzbacher Zelt am Herleshäuser Sportplatz aufgebaut war, kam der große Regen. Spieler der Ersten hielt er allerdings nicht davon ab, zunächst noch die Grillbude zusammenzubauen, ehe unterm knappen Vordach des Bierwagens weiter gegrillt wurde. Der Regen flutete munter das ganze Land. Ungünstig, gerade am Jubiläumswochenende, dachte man, ließ sich aber die Laune nicht nehmen. Machen wir halt das Beste draus.

Das Beste war aber nicht gut genug, um am Samstagmorgen planmäßig zu beginnen. Der Platz war so durchweicht, dass man die jüngsten Kicker unmöglich aufs Gelände schicken konnte. Da bei vielen von ihnen der Spielstil noch eng mit Rumkugeln im Gras verbunden ist, hätte dies an jenem Vormittag zwei bis drei Stunden in Nässe und Kälte bedeutet. Darum blieb nur die Absage des Bambini-Turniers. Es wäre schön, wenn wir zum Ende der Saison noch einen Nachholtermin finden würden, da schließlich schon die Preise für die Kleinsten auf ihre Verteilung warten.

Der Samstag war auch sonst von Absagen geprägt. Das Serienspiel der A-Jugend gegen xxx kam nicht zustande, da der Gegner abgesagt hatte. Aus verschiedenen Gründen konnte der Kreis Eschwege auch keine Kreisauswahl aufbieten, die sich im Hauptspiel mit der ersten Mannschaft der SG H/N messen sollte. Sehr schade, aber eben auch nicht zu ändern.

So blieb das F-Jugend-Turnier als einziger sportlicher Anlass des Tages. Dieses sorgte aber für einen sehr belebten Sportplatz am Schwimmbad. Trotz der ungünstigen Witterung waren viele Kinder, Eltern und Zuschauer gekommen, um ein paar sportlich-gesellige Stunden zu erleben. Fußballerisch waren die Jungs von Rot-Weiß Erfurt das Maß aller Dinge. Es machte Spaß, ihrem technisch versierten Spiel zuzuschauen. Sie gewannen ihre sechs Spiele souverän und erzielten 32: 1 Tore. Dahinter landete die SV 07 Eschwege auf Platz zwei vor den Ulfner Jungs (und Mädels), die als H/N/U I antraten und sich beachtlich aus der Affaire zogen.

Ein großes Lob geht an die JSG Suhltal Eltetal, die ihre Spieler nur über vom Hochwasser verursachte Umwege nach Herleshausen bringen konnte. "Absagen gibt es aber deshalb für uns nicht, wenn wir zugesagt haben", so der sympathische Kommentar eines Betreuers. Die JSG FSA/Wanfried, H/N/U II und der TSV Netra komplettierten das Feld mit den insgesamt 21 Spielen. Die Herleshäuser Mannschaft steht ja zurzeit leider ohne Trainer und Betreuer da, so dass Gerhard Biehl einspringen musste. Gar nicht so einfach, wenn man bei den Kommentaren nicht mal alle Spieler mit den richtigen Namen anreden kann, Bernhard, Frederic, ach egal …

Der kräftige Wind blies die dicken Wolken davon, ohne, dass diese sich überm Sportplatz entleerten. Was wollten wir mehr. So lief das Eschweger Klosterweizen noch eine ganze Weile aus dem Hahn, ehe man sich zum abendlichen Pokalendspiel verabschiedete.

Am Sonntag konnten dann alle Programmpunkte planmäßig durchgeführt werden, auch wenn der Wind mindestens genauso kalt wie am Vortag wehte. Die E-Jugend machte am Sonntagmorgen den Anfang. Zwei Vierergruppen ermittelten die Halbfinalisten. Die gastgebende Mannschaft von H/N/U steigerte sich von Spiel zu Spiel und erreichte ungeschlagen das Halbfinale gegen die JSG Meißner, der man dort auf Augenhöhe begegnete und sogar selbst Siegchancen hatte. Im sich anschließenden 9-m-Schießen fehlte dann völlig das Schussglück, und das Team vom König der nordhessischen Berge erreichte das Finale. Dort setzte sich Meißner dann ebenfalls im 9-m-Schießen gegen die JSG Suhltal/Eltetal durch. Im kleinen Finale zog die Mannschaft von Didi Janus und Stefan Wittich dann erneut im 9-m-Schießen den Kürzeren gegen SV 07 Eschwege II. Ungeschlagen auf den 4. Platz - das ist natürlich etwas unglücklich, trotzdem durften die Jungs und Mädchen mit ihrer Leistung ansolut zufrieden sein. Auf den weiteren Plätzen landeten SV 07 Eschwege I, EFC Ruhla, JSG Pfaffenbachtal/Sch. und die SG Witzenhausen.

Auch bei der D-Jugend führte der Weg über zwei Vierergruppen ins Halbfinale. Die SV 07 Eschwege setzte sich gegen die SG Wildeck durch, und Olympia Kassel besiegt Suhltal. Die spielstarke Eschweger D-Jugend ließ im Finale den Kasselanern keine Chance und behielt mit 3:0 die Oberhand. Auf den weiteren Plätzen landeten: 3. SG Wildeck, 4. JSG Suhltal, 5. JSG Breitenbach/Haselgrund, 6. JSG H/N/U, 7. SV 07 Eschwege II und 8. JSG BSA/Berkatal/Kammerbach. Andi Brauns H/N/U-D-Jugend hatte in diesem Feld nicht viel auszurichten. Ein 3:0-Sieg gegen die JSG BSA/B./K. stand am Ende auf der Haben-Seite.

Bei den C-Jugend-Mannschaften ermittelten vier Teams im jeder-gegen-jeden-Modus mit Hin- und Rückspiel den Turniersieger. Der Spielplan wollte es, dass es im allerletzten Spiel zu einem echten Endspiel kam. Dieses gewann die SG Wildeck mit 1:0 gegen die JSG Breitenbach/Haselgrund - ein verdienter Turniersieger. Auf den weiteren Plätzen landeten: 2. SV 07 Eschwege, 3. JSG Breitenbach/Haselgrund und 4. unsere Mannschaft. Die aushilfsweise von Volker Wetterau betreute Mannschaft konnte leider keinen Sieg einfahren, zwei Unentschieden und vier Niederlagen lautete die Bilanz.

Zum Abschluss des Tages fand am Sonntag auch tatsächlich noch ein Hauptspiel statt. Eine verstärkte Zweite der SG H/N traf auf eine Auswahl vom TSV Ulfegrund und SSV Rambach. Die Überlegenheit der Gastgeber drückte sich dann auch in Toren aus: 5:0 lautete das Endergebnis.

Bei den Siegerehrungen würdigten Gerhard Biehl und Jugendleiter Burkhard Gonnermann die Leistungen der Aktiven und gaben einen Jubiläumswimpel und einen Fußball an die Mannschaften. Ein besonderes Geschenk: Auf der Urkunde prangte ein aktuelles Foto der jeweiligen Teilnehmermannschaft, das Larissa Biehl aufgenommen hatte. Dafür musste sie in den zwei Tagen insgesamt 27 Mannschaften fotografieren - tolle Leistung. Die Idee der Turnierleiter Dietmar Janus und Stefan Wittich kam bei den Teams gut an.

Am Ende des Wochenendes konnten die Organisatoren um Festausschussvorsitzenden Rainer Rimbach sowie Gerhard und Matthias Biehl zufrieden Bilanz ziehen. Lobende Worte gab es seitens der teilnehmenden Mannschaften. Ein Dankeschön geht nochmals an die vielen helfenden Eltern, alle Sponsoren, alle Schiedsrichter und Zuschauer und nicht zuletzt an die vielen Kinder und Jugendlichen, die den Fußballsport zu ihrem Hobby erkoren haben und damit nach Ansicht der Verantwortlichen eine gute Wahl getroffen haben.

-awy- » mehr . . .
Doppel-Jubiläum bei den FußballernUngewöhnliches Hochwasser im Sommer - der starke Regen am Vortag beeinträchtigte auch das Jubiläumsturnier.Spielszenen F-JugendMarcels Lattenkracher
Gerhard und Matthias mit den F-Jugend-SiegernF-Jugend-Teilnehmer IF-Jugend-Teilnehmer IISpielszenen E-JugendVernascht ...
E-Jugend-TurnierNeunmeterschießenSiegerehrung E-Jugend
Spielszenen D-JugendBefreiungsschlag vom Torwart
Noch ein NeunmeterschießenNeunmeterschießen
Siegerehrung D-JugendSpielszenen C-Jugend
SiegerehrungDas Bambini-Turnier ist ausgefallen.Siegerehrung C-JugendZweite Mannschaft mit VerstärkungZweite Mannschaft u. Ulfegrund/Rambach
Der sitzt ...Der sitzt nicht ... - knapp vorbeiDer sitzt wieder...Festausschuss und Organisatoren
Stellvertretend für alle helfenden Eltern hier die Schlussschicht am SonntagnachmittagDer Grill in bewährten HändenEin Dankeschön an Larissa Biehl für ganz viele Mannschaftsfotos
F-Jugend H/N/UF-Jugend TSV UlfegrundE-JugendD-JugendC-Jugend
E-Jugend-Turniersieger JSG MeißnerD-Jugend-Turniersieger SV 07 EschwegeC-Jugend-Turniersieger SG Wildeck (mit einem Herleshäuser: Jannik Wittich, vorne 2.v.r.)Und vor dem Dorf, da steigt die Werra.
Das Fass ist voll - der Hauptgraben auch ...

Zurück . . .