Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Di 19.03.2013 21:49 - Fußball: Jahresrückblick 2012 Dynamo Waldstraße
25 Jahre alt und immer noch am Leben, kann man über das Dynamo-Jahr 2012 schreiben. Zwar gab es dann doch kein Jubiläumsfest, dafür aber einige sportliche Ereignisse, die weiterhin hoffnungsvoll stimmen lassen. Der Gründung im Juni 1987 gedachte man mit einem kleinen Jubiläumsturnier. Der REWE-Werratal-Pokal, das Ü40-Turnier des TSV, wurde kurzerhand unter das Motto "25 Jahre Dynamo Waldstraße" gestellt. Neben der eigenen Ü40-Truppe kamen die befreundete Mannschaft des FC Breitzbach sowie die auswärtigen Teams aus Stedtfeld und Netra auf den Herleshäuser Sportplatz. Als fairer Gastgeber ließ Dynamo hier den anderen Kleinfeldtruppen den Vortritt. Den Wanderpokal gewann schließlich der TSV Netra vor den Stedtfeldern, die den Pott beim dritten Sieg in Folge hätten behalten können.

Beim Wombledon-Turnier konnte man erstmals seit vielen Jahren wieder zwei Mannschaften stellen. Die erste Mannschaft nahm am Turnier der Aktiven teil und errang einen beachtlichen 3. Platz. Bis auf Stumpfi und Rolf gaben hier alle Spieler ihr Debut bei Dynamo, darunter auch ein Sohn und zwei Enkel zweier Ur-Waldsträßler aus der Biehlschen Fußballer-Dynastie aus dem Goldgraben.

Dynamo II startete bei Wombledon im Freizeitturnier und hatte neben den üblichen betagten Verdächtigen diesmal einen Haufen Jungspunte dabei: Johannes und Christoph Aßmann, Jonathan Göpel, Samuel Gerland und Lucas Deubener komplettierten den Kader und wussten mit tollen Leistungen zu gefallen. Die Mischung aus unbekümmerten Jugendlichen und den alten Dynamo-Strategen erwies sich als Erfolgsrezept, denn man drang mit souveränen Spielen (und einer Niederlage) bis ins Endspiel vor. Dort war dann gegen die Junior Devils allerdings Endstation. Mit dem 2. Platz zeigte man sich aber mehr als zufrieden.

Bereits im Breitzbacher Pfingst-Turnier erreichte Dynamo nach einer eher durchwachsenen Vorrunde das Halbfinale, in dem aber mit Hilfe eines Sonntagsschusses der gastgebenden Breitzbacher Endstation war. Das Spiel um Platz 3 schenkte man aufgrund einiger Verletzungen den Grandenbörnern, denn auch ein 4. Platz ist noch ein schönes Ergebnis.

Die Alten hinten und die Jungen vorne, lautete auch die Devise beim Turnier in Renda. Und diese Maßnahme gestaltete sich erneut sehr erfolgreich. Drei Siege und zwei Unentschieden standen nur einer Niederlage gegenüber. Aufgrund des schlechteren Torverhältnisses verpasste man allerdings das Spiel um Platz 3, so dass am Ende Platz 6 als Ergebnis stand. Auch in Renda wussten die Jungs um die Aßmann-Brüder und Jonathan Göpel wieder voll zu überzeugen.

Zum Jahresausklang traf man sich mit einer kleinen, aber feinen Wandergruppe dann wieder zum Fußmarsch im Freien. Diesmal ging es vom Eisenacher Hauptbahnhof zum Gasthaus auf dem Kleinen Hörselberg (Frühschoppen) und weiter hinauf auf den Großen Hörselberg. Bei strahlendem Sonneschein genoss man einen schönen Wintertag in herrlicher Natur. Auch die Einkehr im Berggasthof und der finale Scheideschoppen in der Gutsschänke trafen den Geschmack der Wandersleut´.

Nach 25 Jahren Dynamo-Geschichte - 15 Jahre davon im gelb-grünen Dress - wurden nun noch mal neue grün-weiße Trikots angeschafft. Ihre Einweihung wird aber erst in 2013 vollzogen. Ob diese Trikots noch weitere 15 Jahre getragen werden … ???

-awy- » mehr . . .
Dynamo beim Pfingstturnier in Breitzbach 2012Dynamo I (blau) und Dynamo II bei Wombledon 2012Dynamo II bei Wombledon - eine Mischung aus blutjung (stehend) und uralt (sitzend)15 Jahre lang haben sie sich bewährt, die gelb-grünen Trikots - die Ablösung ist inzwischen eingetroffen.Die Dynamo-Wanderer am Ziel der 12er Tour, dem Hörselberg-Haus
Abschluss der Wanderung in der Gutsschänke

Zurück . . .