Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

So 30.12.2012 23:28 - Goldene Hochzeit von Brigitte und Harald Biehl
Der TSV 1869 Herleshausen gratuliert ganz herzlich zur Goldenen Hochzeit, die TSV-Ehrenvorsitzender Harald Biehl und seine Ehefrau Brigitte, langjährige Übungsleiterin im Verein, gestern begehen durften. Nach dem Gottesdienst in der Burgkirche überbrachte der erster Vorsitzende Klaus-Peter Brill bei der Feier auf Schneiders Saal die Glückwünsche des Vereins. Harald Biehl trug in seiner aktiven Zeit das Fußballtrikot und gehörte 1963 zu den Gründern der damaligen SG Südringgau, später war er 17 Jahre lang erster Vorsitzender und maßgeblich für den Umbau der vereinseigenen Turnhalle verantwortlich. Als Ehrenvorsitzender beteiligt sich der 76-Jährige noch heute an der Gestaltung des Vereinslebens. Brigitte Biehl war aktive Turnerin, gründete vor 45 Jahren die Damengymnastikgruppe in der Turnabteilung und steht dieser Gruppe bis in die heutigen Tage als Übungsleiterin vor. Um in kurzen Worten nur die Eckdaten des Engagements der beiden im TSV 1869 zu nennen.

Am Samstagnachmittag gratulierte bei den Feierlichkeiten natürlich auch der Gemischte Knabenchor im TSV - immerhin "der viertälteste Chor in Herleshausen" (Zitat Stephan Adam) mit einem Ständchen. Ohne Akkordeonspieler Harald würde es diese eher spaßig gemeinte Sportler-Sängerschar sicherlich gar nicht geben, so aber überbringt der Knabenchor schon seit 1994 die Vereinsgrüße bei unterschiedlichen Anlässen. Klar, dass man nun auch für Harald und Gitti drei Lieder eingeübt hatte. Neben Gitarrist Tobias Schucht, der den Akkordeonspieler ersetzte, sorgte erstmals ein besonderer Gastsänger und Gitarrist für Furore. Herleshausens Pfarrer Martin von Frommannshausen, bekanntlich ein Sänger aus Leidenschaft, verhalf dem Chor zu einem ganz neuen Schwung. Das 50 Jahre alte "Danke"-Lied wurde um eigene Strophen ergänzt, bevor das "Kielforstkreuz-Lied" zur Uraufführung kam. Auf Anregung von Harald Biehl hatte der Herleshäuser Pfarrer im Oktober ein kleines Wanderlied geschrieben, in dem das vom Männertreff der ev. Kirche errichtete Holzkreuz auf dem Kielforst beschrieben wird. Es soll in Zukunft bei den Zusammenkünften dort oben angestimmt werden. Für das goldene Paar war es eine schöne Überraschung, es an diesem Tag zu hören. Abschließend warf der Chor wie üblich noch einen Blick aufs Leben der Jubilare. "Hoppla hier - hoppla da" bediente sich einer Melodie der legendären Beatgruppe, die vor 50 Jahren ihren Erfolgszug begann und würdigte ein wenig das Engagement der beiden. Texter Achim Wilutzky erinnerte sich gerne an jene erste Hochzeit seines Lebens, die er als drei Monate alter Neuankömmling damals allerdings nur am Rande mitbekam. Da sich der TSV-Chor wieder aus 20 Mitgliedern aller Altersgruppen und Abteilungen zusammensetzte, darf man hoffen, dass diese schöne Tradition auch weiterhin eine Fortsetzung findet. Im Anschluss trank man noch das eine oder andere Getränk aufs Wohl der Brautleute von 1962.

Diesen beiden wünscht man natürlich eine gute Gesundheit und noch viele schöne Jahre im Kreise ihrer großen Familie, weiterhin aber auch mit Rat und Tat eingebunden in die grün-weiße Sportlerschar des TSV 1869.
-awy- » mehr . . .
Nach dem Gottesdienst in der Burgkirche - Frauen aus Renda stehen Spalier.Vorsitzender Klaus-Peter Brill gratuliert für den Verein.Harald und Brigitte BiehlAuftritt des Gemischten Knabenchors im TSV 1869
Knabenchor feat. ''special guest'' ...Bürgermeister Burkhard Scheld (Mitte) überbringt die Gemeinde-Grüße eingerahmt von seinen Vereinskollegen.Ein besonderes Duo: ''Halle, Halle, Halle ...'' Bezieht sich diesmal nicht auf die Turnhalle.

Zurück . . .