Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Do 04.10.2012 08:05 - Fußball: Bittere Niederlage in Wichmannshausen
Am gestrigen Mittwoch musste die Mannschaft der SG Herleshausen/Nesselröden ein bittere 1:2 Niederlage in Wichmannshausen einstecken und muss sich vorerst aus der Spitzengruppe der Kreisoberliga Werra Meißner verabschieden.

TSV Wichmannshausen - SG H/N 2:1 (1:0)

Die Vorzeichen vor dieser Begegnung standen wahrlich nicht gut, musste H/N auf acht Spieler (Asbrand, Korth, Fehr, Bodenstein, Bohnwagner, Weishaar, Stumpf und Führer) verzichten.
Doch die Spieler, die aufliefen, machten ihre Sache gut.
In der ersten Viertelstunde waren die Gastgeber der Mannschaft von Trainer Heidemüller überlegen und gingen in der 11. Minute folgerichtig durch Hossbach in Führung.
Nach gut 20 Minuten kam H/N besser ins Spiel und hatte in der Folgezeit gute Chancen. Eine Flanke von Lukas Wetterau wurde ungewollt zum Torschuss und der gegnerische Keeper hatte alle Mühe das Leder zur Ecke zu lenken (23.). Bei der danach folgenden Ecke köpfte Niklas Wieditz das Leder an die Latte (24.), was die nächste Großchance bedeutete.
In der Folgezeit ging es auf dem Sportplatz in Wichmannshausen hin und her. Zunächst parierte Markus Klaus einen Fernschuss (29.) und kurze Zeit später drang Tobias Materne in 16er ein, vertendelte aber leider das Leder (31.).
In der 34. Minute wurde der Mannschaft von H/N ein Elfmeter versagt, als der gegnerische Abwehrspieler, auf dem Boden liegend, das Leder mit der Hand festhielt, sodass Niklas Wieditz nicht an den Ball kam.
Schiedsrichter Wollrath, der auf beiden Seiten teilweise unverständliche Entscheidungen traf, ließ weiterspielen.
Nach der Pause kamen zunächst wieder die Gastgeber besser ins Spiel. Markus Klaus reagierte in zwei Situationen (48.,54.) prächtig und hielt H/N im Spiel.
In der 61. Minute dann der Ausgleich für H/N. Nach einem Foul an Niklas Wieditz bekam H/N 18 Meter vor dem Tor einen Freistoß zugesprochen.
Lukas Wetterau trat an und konnte das Leder im Gastgebertor unterbringen (61.).
Nun hatten die Südringgauer mehr vom Spiel, kamen die Gastgeber dank der gut organisierten Defensive um den neuen Libero Christian Genau kaum noch zu Offensivaktionen.
Auf der anderen Seite konnten zweimal Marcel Biehl (67.,73.) und Niklas Wieditz (77.) ihre Chancen nicht nutzen oder wurden von der Defensive der Gastgeber aufgehalten.
Kurz vor dem Schlusspfiff wurde es dann dramatisch.
Nach einem langen Ball wurde Frank Scholze von seinem Gegenspieler klar gefoult. Der Schiedsrichter ließ weiterspielen und sein Gegenspieler drang in 16er ein.
Hier konnte Frank Scholze seinen Gegenspieler nur noch per Foul bremsen und der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter, hätte dieser aber eigentlich schon vorher beim Foul an Frank Scholze abpfeifen müssen.
Den fälligen Elfmeter hielt Markus Klaus prächtig, doch stand Gastgeberspieler Borkenhagen richtig und brachte das Leder mit dem Nachschuss im Tor unter (90.).
H/N konnte nun nicht mehr reagieren und das Spiel endete 1:2.

SG H/N:Klaus - Genau, Scholze, Eichenberg - Materne, Rauschenberg (Hauss), Braun (M.Biehl), Hemmer, van Nieuwenhoven - L.Wetterau (K.Wetterau), Wieditz

Trotz der Niederlage boten die Spieler von H/N gestern eine gute Leistung. Besonders die neuformierte Defensive machte ihre Sache während der gesamten 90 Minuten sehr gut.
Schade, dass die Mannschaft von Trainer Heidemüller für ihre Leistung nicht belohnt wurde, wäre eine Punkteteilung mehr als verdient gewesen.

-lw- » mehr . . .

Zurück . . .