Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

So 30.09.2012 21:03 - Tischtennis: Bittere Niederlage in Weißenborn
1. Herrenmannschaft, Bezirksklasse
TuS Weißenborn II - TSV Herleshausen 9:7 (30:30 Sätze)

Immer wieder Weißenborn... Gegen die Dörnermänner konnte man bisher noch kein wichtiges Spiel gewinnen und in der gewöhnungsbedürftigen Halle tut man sich schon fast traditionell schwer. Doch dieses Mal standen die Vorzeichen für einen Sieg so gut wie selten zuvor. Von daher ist es auch der Tiefpunkt der Negativserie gegen die Gastgeber.
Ohne Spitzenmann Wendorf und nur zu fünft traten die Gastgeber im wichtigen Spiel um den Klassenerhalt an und trotzdem konnten die TSV-Spieler diese Steilvorlage nicht verwandeln - wenn man es in Fussballsprache ausdrücken will.
Die Doppel gingen noch mit 2:1 an die Herleshäuser. Brill/Brill hatten keine große Mühe beim 3:0-Erfolg, während sich Hohlbein/Georgiev bereits schwer taten und 2:3 unterlagen. Baum/Schlägel siegten kampflos.
Die ersten Einzel deuteten anschließend jedoch darauf hin, das es ein schlechter Samstagnachmittag wird. Klaus-Peter Brill, eigentlich in bestechender Form, erwischte einen schwarzen Tag und unterlag deutlich mit 0:3 gegen Frank. Hans-Joachim Hohlbein erging es nicht anders - er verlor mit 1:3 gegen Weihrauch. Das selbe Ergebnis schlug auch bei Georgi Georgiev zu Buche. Jonas Baum machte es zumindest spannend, unterlag aber am Ende mit 2:3. Den ersten Einzelerfolg konnte nun Ronny Schlägel mit 3:1 verbuchen, Matthias Brill gewann im Anschluß kampflos zum 3:5-Zwischenstand aus Herleshäuser Sicht. Die Hoffnung lag also auf der zweiten Spielhälfte. Doch es machte sich schnell Ernüchterung breit, denn auch hier gelang nichts und Klaus-Peter Brill sowie Hans-Joachim Hohlbein unterlagen den starken Weißenbörner Nachwuchsspielern jeweils 0:3. Trotzdem ist ein Sieg noch möglich gewesen. Jonas Baum und Matthias Brill siegten nämlich mit 3:1, Ronny Schlägel kampflos. Doch Georgi Georgiev hatte das Glück, wie generell alle TSV-Spieler an diesem Nachmittag, nicht auf seiner Seite und so verlor er mit 2:3 (fünfter Satz 11:13) zum 7:8-Zwischenstand. Aus dem möglichen Sieg wurde also ein noch mögliches Remis, doch auch das Schlussdoppel von Brill/Brill gegen Frank/Hoßbach ging mit 3:1 an die Gastgeber zum 9:7-Endstand.

2. Herrenmannschaft, 3. Kreisklasse
Eschweger TSV III - TSV Herleshausen II 8:2 (28:13 Sätze)

Spannender als das Ergebnis vermuten lässt ging es in der Kreisstadt zu. Doch die Eschweger nutzten einen perfekten Start und das Fehlen von Spitzenmann Olaf Grützner zum deutlichen Sieg. Die Doppel von Koch/Larbig und Baum/Knierim gingen direkt an die Gastgeber. Und nach den ersten vier Einzeln war der Sieg schon unter Dach und Fach. Doch hierbei verkauften sich Rainer Baum (3:11, 10:12, 10:12, 7:11), der reaktivierte Karl-Heinz Knierim (4:11, 11:6, 7:11, 12:10, 6:11), Dao Koch und Frank Larbig so teuer wie möglich. Und auch nach der feststehenden Niederlage liessen sie nicht die Köpfe hängen: Karl-Heinz Knierim siegte nun mit 3:2 über Willi Ernesti, Rainer Baum unterlag knapp mit 2:3, Frank Larbig verlor mit 0:3, doch Dao Koch holte mit 12:10 im fünften Satz noch etwas Zählbares zum 8:2-Endstand.

TSV Herleshausen II - TTV Krauthausen II 8:2 (26:9 Sätze)
Eine klare Angelegenheit wurde das Heimspiel gegen die zweite Mannschaft des TTV Krauthausen, die quasi mit einer Familienmannschaft antraten (3x Philipp). Das spannendste Spiel war das erste des Abends: Das Doppel Grützner/Baum unterlag nach einer 2:0-Führung nach dramatischem Spielverlauf am Ende mit 2:3 (11:4, 11:7, 11:13, 12:14, 6:11). Doch die folgenden drei Einzel gingen allesamt mit 3:0 an die Hausherren: Erfolgreich waren Karl-Heinz Knierim, Olaf Grützner und Rainer Baum. Erst bei Dao Koch war vorerst Schluß mit der Siegesserie (0:3). Doch im Anschluss machten die TSV-Spieler so weiter, wie sie begannen: 3:0-Siege von Olaf Grützner, Dao Koch und erneut Olaf Grützner, ein 3:1-Sieg von Rainer Baum und ein knappes 3:2 von Karl-Heinz Knierim besiegelten die gute Vorstellung.

Schülermannschaft, Kreisliga
TSV Herleshausen - TTV Neuerode 5:5 (19:19 Sätze)

Ein lupenreines Unentschieden verbuchten die Jungs von Trainer Brill gegen die Klippenfüchse aus Neuerode. Das Eingangsdoppel ging mit 0:3 an die Gäste, doch die ersten Einzel wurden mit 3:1 durch Matthias Koch und 3:0 durch Fabian Wolf für den TSV gewertet. Kevin Riemann unterlag mit 0:3, doch Erik Larbig erhöhte mit 3:2 zum 3:2-Zwischenstand. Fabian Wolf hatte im Anschluss etwas Pech und verlor mit 2:3 (fünfter Satz 11:13), während Erik Larbig auch sein zweites Einzel gewann (3:1). Kevin Riemann erging es ähnlich wie Fabian, denn auch er unterlag nach engem Spiel mit 2:3 (11:9, 11:9, 9:11, 9:11, 3:11). Fabian Wolf brachte den TSV mit seinem 3:0-Erfolg in seinem dritten Spiel des Abends wieder mit 5:4 in Führung, doch Matthias Koch musste sich im letzten Spiel mit 0:3 geschlagen geben.

Vorschau
Die erste Herrenmannschaft spielt erst am 12. Oktober wieder (in Trubenhausen), doch die zweite Mannschaft macht erneut eine "englische Woche" mit zwei Spielen durch: Am Montag, 01.10. spielt man in Oberrieden, während man am Freitag, 05.10., den TTV Uengsterode II in der TSV-Halle begrüßt (Spielbeginn 20:15 Uhr).
Ähnliches Bild bei den Jugendmannschaften: Die erste Schülermannschaft hat spielfrei, doch die zweite muss am Freitag zum Auswärtsspiel nach Waldkappel.
-rs- » mehr . . .

Zurück . . .