Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Di 11.09.2012 21:39 - Fußball: ...und wieder kein Glück auf dem Chattenloh
Am vergangenen Wochenende kehrten beide Mannschaften punktelos von ihren Auswärtsaufgaben in den Südringgau zurück.


SV Adler Weidenhausen II - SG H/N I 2:1 (0:0)

Vor dem Spiel gegen das Reserveteam aus Weidenhausen war Trainer Heidemüller erneut zu Umstellungen gezwungen. Patrick Eichenberg fehlte berufsbedingt, jedoch stieß Steffen Fehr zur Mannschaft zurück. Fabian Rauschenberg, welcher in der dürftigen Partie gegen Hebenshausen verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste stand überraschend in der Startelf. Im Tor muss H/N vorerst auf Keeper Stefan Führer verzichten, da dieser sich ebenso wie Rauschenberg im letzten Heimspiel verletzt hatte. Für ihn stand Björn Buchenau zwischen den Pfosten. In der Abwehr setzte Heidemüller diesmal auf Steffen Fehr in der Liberoposition zusammen mit Sebastian Braun, Christian Genau und Frank Scholze als Verteidiger.
Davor bildeten Rens van Nieuwenhoven, Fabian Rauschenberg, Tobias Hemmer und Henning Bodenstein eine Raute im Mittelfeld. Am Angriff bot Heidemüller Marcel Weißhaar und Spielführer Lukas Wetterau auf.

Durch die verhältnismäßig hohen Temperaturen brachte das Spiel in der ersten Halbzeit wenig Höhepunkte und Dynamik hervor. Die Heimelf war in der offensive sehr bemüht, konnte gegen die gut organisierte Abwehr von H/N jedoch wenig gefährliche Aktionen vorweisen. H/N war lediglich einmal durch Sebastian Braun gefährlich, dessen Fernschuss knapp über die Querlatte flog.

Trainer Heidemüller forderte in der Halbzeitansprache mehr Offensivarbeit zu leisten, doch Weidenhausen war der bessere Start aus der Kabine vorbehalten. Die H/N-Abwehr vernachlässigte es in der 49. Spielminute Adler-Stürmer Patrick Rusch zu stören, welcher anschließend aus der Drehung per Flachschuss für die Führung der Heimmannschaft sorgte.

Nun wurde die Partie spannender, welches sich auch durch die beidseitige Anzahl der gelben Karten wiederspiegelte. Beinahe musste H/N sogar einen höheren Rückstand hinnehmen, als Weidenhausen zweimal brandgefährlich vor dem Tor der Südringgauer erschien. Im Gegenzug hatte H/N den Torschrei schon auf den Lippen. Nach einem Pass von Henning Bodenstein auf Marcel Biehl kam der A-Jugendliche am Sechzehner frei zum Schuss. Diesen konnte Torhüter Andreas Graz noch parieren, war aber beim Nachschuss von Wieditz machtlos. Schiedsrichter Erdmann entschied jedoch zum Unmut vieler H/N-Anhänger auf Abseits. Erst in Spielminute 82. stand Wieditz wieder goldrichtig, als er nach Vorarbeit von Hemmer den hart erkämpften Ausgleichstreffer markierte.

Beinahe konnte der 18-jährige Netraer H/N noch in Führung bringen, als dieser nach einer Bogenlampe gefährlich vorm Adler-Tor auftauchte, doch leider zu überhastet abschloss. Kurz vor dem Schlusspfiff agierte H/N nach einer gelb/roten-Karte gegen Rauschenberg nur noch zu zehnt. In Unterzahl kassierten die Südringgauer in Minute 88 den vermeidbaren Rückstand durch den Ex-Wanfrieder Wilhelm Löffler. Dieser beförderte einen Freistoß aus rund 25m direkt ins Tor und ließ H/N-Keeper Buchenau dabei nicht gut aussehen.

SG H/N I:
Buchenau, Fehr, Scholze, Genau, van Nieuwenhoven, Rauschenberg (73. Hauß), Braun, Hemmer, Bodenstein, L. Wetterau (64. Wieditz), Weißhaar(64. M. Biehl)

SV Adler Wdh. II:
Graz, Friedrich, Umbach, Füllgrabe, S. Malzfeld, Gruschzyk (46. Schröter(78.Löffler), Christl, T. Malzfeld (78. Gruschzyk), v.d.Weht (60. Zimmermann),Rusch, Löffler (46. Fischer)

Tore:
1:0 - Patrick Rusch (49.)
1:1 - Niklas Wieditz (82.)
2:1 - Wilhelm Löffler (88.)

Schiedsrichter:
Karl Friedrich Erdmann (Söhrewald)


SG Abterode/Eltmannshausen - SG H/N II 3:0 (1:0)

Auch H/N II kam mit leeren Händen vom Auswärtsspiel zurück. In einer Partie auf niedrigem Niveau brachten zwei Elfmeter durch Handspiel von Tobias Langheld und Foul von Torwart Markus Klaus das Team in Rückstand, welchen die Schützlinge von Trainer Benny Uth nicht mehr aufholen konnten. Weiterhin zeigte Schiedsrichter Maur H/N-Verteidiger Lorey nach einer Notbremse noch den roten Karton, sodass die Vereinigten in Unterzahl einen weiteren Treffer hinnehmen mussten.

SG H/N I:
Klaus, Langheld, Johnson (45. S. Ill), K. Biehl, Lorey, And. Behrend (82. Brill), Korth, Helmerich (45. Al. Behrend), Noethen, D. Schmidt

Tore:
1:0 - Jan Oeding (46.)(HE)
2:0 - Jan Oeding (63.)(FE)
3:0 - Kai Rheinländer (84.)

Schiedsrichter:
Dirk Maur (Meinhard)

-hb- » mehr . . .
Quelle: WR vom 10.09.12

Zurück . . .