Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Di 11.09.2012 19:49 - Fußball: D-Jugend gewinnt in BSA
JSG BSA/Berkat./Kammerb. - JSG H/N/U 3:3 (2:1)
In einem von beiden Seiten offensiv geführtem Spiel zeigten sich beide Abwehrreihen sehr anfällig. Die Gastgeber aus Bad Sooden Allendorf kamen zunächst besser in die Partie und hatten zu Beginn die besseren Chancen, die jedoch vom guten H/N/U-Keeper Luis Bauer zunichte gemacht wurden. Erst in der 8. Minute tauchte H/N/U Stürmer Henryk Breitfeld plötzlich vor Bad Soodens Keeper auf und überlistete diesen gekonnt zur 1:0. Führung. Unverständlicher Weise ließen die Spieler unsere JSG H/N/U die Gastgeber aus BSA immer besser ins Spiel kommen. Lag es eventuell an der tiefstehenden Sonne, oder an den anderen Sportlern und Sportlerinnen auf den Laufbahnen im Stadium. In der 9. Minute hatte die JSG H/N/U dann Glück, dass ein Schuss von den Gastgebern nur am Aluminiumpfosten sein Ziel fand. Doch im Anschluss daran erzielten sie in der 10. Minute, durch eine Freistoßgranate, den verdienten 1:1 Ausgleich. In der Folgezeit erarbeitete sich die JSG BSA weitere Chancen. Und so war es keine Überraschung, dass die Gastgeber in der 21. Minute wieder erfolgreich waren, und nach einer schönen Einzelaktion den 2:1 Pausenstand markierten.

In der Halbzeitpause musste Trainer Andreas Braun unsere H/N/U Spieler erst einmal "aufwecken". Die Konzentration einiger Spieler auf das Fußballspiel ließ doch sehr zu wünschen übrig und der schöne " Zauberfussball " der siegreichen Elf vom Pokalspiel wurde vermisst.

Anscheinend fand Coach Andreas Braun wohl die richtigen Worte, denn die H/N/U Elf war im zweiten Abschnitt nicht wieder zu erkennen. Die Defensive um Libero Florian Wagner stand nun bombensicher, gewannen fast jeden Zweikampf, das Mittelfeld angetrieben von Mertin Dunkelberg zeigte sich kämpferisch, lauffreudig und entwickelte mehr und mehr Spielwitz und last but not least zeigten sich die beide Sturmspitzen Tim Biehl und Henryk Breitfeld immer öfters vor der gegnerischen "Hütte". In der 35. Minute setzte Kapitän Mertin Dunkelberg mit einem klugen Pass den wieselflinken Tim Biehl in Szene, der seinem Gegenspieler enteilte und das Leder zum 2:2 in den Maschen versenkte. Erst ab der 40. Minute agierten wieder die Gastgeber und hatten in der 43. Minute jedoch Pech als H/N/U Keeper Luis Bauer bereits geschlagen war und der Schuss nur die Querlatte traf. Im darauf folgenden Konter entschied dann der schwache Schiedsrichter die Partie als er ein faires Tackling von den Gastgebern an Tim Biehl im 16er als Foulspiel erachtete und auf den Punkt zeigte. Spielführer Mertin Dunkelberg verwandelte den Strafstoß sicher zur 3:2 Führung für unsere JSG. Die Heimelf aus Bad Sooden Allendorf rannte im Anschluss wütend auf das Herleshäuser Gehäuse an und glich in der 51. Minute zum verdienten 3:3 aus.

In der Schlussminute hätte unsere JSG H/N/U die Partie noch entscheiden können, scheiterte Anton Brauns’ Direktschuss jedoch einmal mehr am Aluminiumpfosten. So blieb es schließlich beim gerechtem 3:3 Unentschieden.

Fazit: In der gesamten Spielzeit waren die Gastgeber aus Bad Sooden Allendorf durch ihre schnellen Konter gefährlich. Die Spieler der JSG H/N/U hatten die erste Hälfte total verschlafen. In einer spannenden Partie in der die Gastgeber zwar die reifere Spielanlage sowie die besseren Torchancen hatten, konnte die JSG H/N/U, dank der zweiten 30 Minuten, durch Einsatz und Leidenschaft entgegenhalten, zeigten Moral und holten einen wichtigen Punkt im Kampf um die Qualifikation zur Meisterschaft Endrunde.

Die Zuschauer sahen bei herrlichem Sonnenschein im Eilse Stadium in Bad Sooden Allendorf und frisch gemähtem Rasen, ein gutes und spannendes Kreisligaspiel auf Augenhöhe.

Am kommenden Sonntag, 16.09.2012 erwartet unsere D-Jugend, in Herleshausen vor heimischen Zuschauern, die Gäste aus Eschwege. Anstoß ist um 10.30 Uhr.

JSG H/N/U:
Luis Bauer, Kevin Hartig, Florian Wagner, Gabriel Dunkelberg, Jonas Jürjens, Mertin Dunkelberg, Elias Löfflers, Anton Braun , Tim Biehl, Jonas Stück, Kevin Börner, Henryk Breitfeld

Torschützen:
Henryk Breitfeld (8.) Tim Biehl (35.) , Mertin Dunkelberg (43. ET) ,


Andreas Braun (Trainer ) » mehr . . .

Zurück . . .