Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Di 15.05.2012 12:31 - Ausdauersport: Faszination Rennsteig-Lauf
Dass die Abteilung "Ausdauersport" derzeit ruht, heißt noch lange nicht, dass nix und niemand läuft im TSV. Im Gegenteil, einzelne Mitglieder aus den verschiedenen Abteilung trainieren regelmäßig und fühlen sich mitunter auch größeren Aufgaben gewachsen.

So zog es am vergangenen Samstag drei Sportler zum traditionsreichen Rennsteig-Lauf. Alle Jahre wieder testet Tischtenniskamerad Ronny Schlägel seine Ausdauer beim Rennsteig-Halbmarathon. Bereits zum 10. Mal nahm er die 21 km zwischen Oberhof und Schmiedefeld mit den zum Teil überfüllten Hohlwegen in Angriff. Kontinuierlich konnte er dabei seine Endzeit steigern, so dass es ihm schon lange nicht mehr ums Ankommen alleine ging. Auch in diesem Jahr war er mit 1:48 Std. wieder äußerst zügig unterwegs (Bestzeit: 1:41 Std.).

Für die längere Strecke entschieden sich die Volleyballer Florian Deist und Abteilungsleiter Christoph Müller. Sie hatten sich den höchst anspruchsvollen Marathon von Neuhaus nach Schmiedefeld vorgenommen. Da lag ein harter Kanten mit vielen Höhenmetern vor ihnen. Nach seinem Berlin-Marathon im Vorjahr musste Florian nun feststellen, dass die 700 Höhenmeter schon einen echten Unterschied ausmachen. Nichtsdestotrotz kämpfte er sich in zügigen 3:59 Std. über die 43,5 km - also mehr als einen harten Kilometer länger als ein normaler Marathon - und war damit sehr zufrieden, hatte er doch sein Ziel "4-Std.-Marke" genau erreicht.

Dass man sich den Rennsteig-Marathon für die Premiere auf dieser Strecke aussucht, ist wohl an sich schon ein bisschen verrückt. Im Ziel angekommen, wollte Christoph Müller dann auch nichts mehr vom Thema Marathon wissen, er fühlte sich einfach nur noch kaputt. Zuvor hatte er aber bravourös gegen den inneren Spionagehund angekämpft und die komplette Strecke absolviert. Die Endzeit von 4:48 Std. ist dabei natürlich völlig nebensächlich - ankommen lautete das Motto und dies setzte er eindrucksvoll in die Tat um - herzlichen Glückwunsch! Darauf wird er weiter aufbauen, denn bereits am nächsten Tag schmiedete er schon die Pläne für Schmiedefeld 2013. Dem Vernehmen nach, wollen dann wohl alle drei beim Marathon antreten ...

Noch ein viertes TSV-Mitglied war auf dem Rennsteig aktiv. Für den Radclub Wehretal startete Burkhard Lachmann ein weiteres Mal beim Supermarathon. Mit 8:41 Std. fügte er seiner unglaublichen Rennsteig-Serie den nächsten Ultra-Marathon (72 km) hinzu. Wir gratulieren natürlich auch ihm.

-awy- » mehr . . .
Florian Deist (l.) und Christoph Müller vor dem Start in Neuhaus am Rennweg.

Zurück . . .