Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Mo 07.05.2012 18:14 - Fußball: Chancen auf Relegationsplatz verspielt
Am gestrigen Sonntag hat die Mannschaft von Trainer Werner Heidemüller wohl alle Chancen auf den Relegationsplatz verspielt. In Sontra kam die SG H/N I nicht über ein 2:2 Unentschieden hinaus und musste zudem noch zwei rote Karten gegen Bodenstein und Genau hinnehmen, die für die restlichen Spiele nun gesperrt sind. Die Zweite unterlag in Kammerbach mit 0:4.

SG Sontra - SG H/N I 2:2 (0:2)

Das Spiel begann für die Mannschaft aus dem Südringgau perfekt. Nach bereits zehn Minuten führte man nach Treffern von Marcel Bohnwagner (4.) und Lukas Wetterau (9.) mit 2:0 und keiner auf dem Sportplatz in Sontra konnte erahnen, dass das Spiel noch einmal eine derartige Wendung nehmen sollte.
Denn nach der 2:0 Führung baute die Mannschaft von Trainer Heidemüller aus unerklärlichen Gründen ab und gegenseitiges Anmeckern brachte zunehmend Hektik ins Spiel.
Die Gastgeber wurden nun stärker, konnten aber bis zur Pause keine wirklich klare Torchance verzeichnen.
Nach der Pause hatte Wetterau die Riesenchance auf 3:0 zu erhöhen, vergab,nach einem Schuss von Daniel Asbrand, den Abpraller aber kläglich (51.).
Danach wurde die Heimmannschaft stärker und kam nach Toren von Dietel (67.) und Künstler (71.) zum Ausgleich.
Nun tat auch der Schiedsrichter Stöcker seinen Teil zum Südringgauer Unglück bei. Aus, selbst für den Gegner, unerklärlichen Gründen zeigte er Christian Genau nach dem 2:2 die rote Karte, sollte dieser beim "aus dem Netz holen des Balles" seinen Gegenspieler geschlagen haben.
Kurz danach hätte H/N in der gegnerischen Hälfte einen Einwurf zugesprochen bekommen müssen, entschied der Schiedsrichter aber auf Einwurf für Sontra (76.).
Eigentlich kein Problem, doch auch hier hielt er Henning Bodenstein plötzlich die rote Karte unter die Nase, sollte dieser ihn beleidigt haben, was sich aber auch keiner so recht zu erklären wusste.
H/N schaffte es sich nun trotz Unterzahl noch Möglichkeiten zu erarbeiten, sollte jedoch kein Tor mehr gelingen. Im Gegenteil. Bei einem Konter hätte man sich fast noch das 2:3 eingefangen, als Keeper Buchenau glänzend reagierte (86.).
Bei dieser Torchance kam es dann zur nächsten roten Karte. Dieses Mal sollte Sontraner Künstler eine Tätlichkeit begangen haben, wofür ebenfalls keiner auf dem Sportplatz in Sontra eine Erklärung hatte.

SG H/N I:Buchenau - Stumpf, Genau, Scholze - Fehr, van Nieuwenhoven, Korth, Bodenstein, Bohnwagner (78. Braun) - Asbrand (78. M.Biehl), Wetterau

Nach diesem Unentschieden in Sontra ist die Chance auf den Relegationsplatz bei noch drei ausstehenden Spielen verschwindend gering. Neben fünf Punkten Rückstand auf die SG Wehretal hat man neben der schon ohnehin dünnen Personaldecke noch zwei wichtige Spieler verloren, die wohl über die Saison hinaus gesperrt werden dürften.
Im Endeffekt hat man sich trotz fragwürdiger Schiedsrichterentscheidungen den Verlust zweier wichtiger Punkte selbst zuzuschreiben, muss man nach einer 2:0 Führung auf fremden Platz anders agieren.
In den nun folgenden Spielen gilt es die Saison so gut wie möglich zu beenden, um ab Sommer wieder mal einen neuen Versuch in Richtung der ersten beiden Tabellenplätze zu starten.

TSG Kammerbach - SG H/N II 4:0 (2:0)

Auch für die Zweite wird es zum Ende dieser Saison immer schwerer genügend Personal zu finden. Mit genau elf Spielern reiste man gestern in Kammerbach an und traf dort auf einen starken Gegner.
Alle elf Spieler gaben ihr Bestes, konnten die Niederlage aber nicht abwenden, die dank Torhüter Stefan Führer nicht höher ausfiel.
Die Tore für die Gastgeber erzielten Eberle (19.), Krug (32.), Hecko (57.) und Brötz (67.).

SG H/N II: Führer, Baum, Schäfer, Langheld, Diehl, Noethen, Schleicher, K. Wetterau, Helmerich, Alex.Behrend, B.Braun

-lw- » mehr . . .

Zurück . . .