Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Di 10.04.2012 12:48 - Fußball: Sechs Punkte in BSA, Niederlage gegen Fürstenhagen
Am Osterwochenende waren die Mannschaften der SG H/N dreimal im Einsatz. Am Ostersamstag konnte man bei der TSG Bad Sooden Allendorf sechs Punkte verbuchen, gewann die Zweite mit 5:0 und die Erste in einem schwachen Spiel mit 1:0. Am Ostermontag musste sich die SG H/N II dann noch dem Spitzenreiter RW Fürstenhagen mit 0:2 in Nesselröden geschlagen geben.

TSG BSA I - SG H/N I 0:1 (0:1)

Auch in diesem Jahr war es das erwartet schwere Spiel bei der TSG Bad Sooden Allendorf, tut man sich Jahr für Jahr bei diesem Gegner schwer.
Dennoch sind die Spieler von Trainer Heidemüller im Moment auch nicht in der Lage spielerisch zu überzeugen, sodass es am Samstag nicht von ungefähr kam, dass ein Fernschuss von Marcel Bohnwagner das Spiel zugunsten der Südringgauer entschied.
Trainer Heidemüller musste auf van Nieuwenhoven (Einsatz) und Wetterau (verletzt) verzichten, konnte aber dafür wieder auf Eichenberg, Weishaar und Asbrand zurückgreifen.
Vom Anpfiff weg spielte sich das Geschehen im Mittelfeld ab. Viele Zweikämpfe und die fehlende Durchschlagskraft in der Offensive auf beiden Seiten ließen kaum Torraumszenen zu Stande kommen.
So war es Sebastian Braun, der mit einem Fernschuss aus gut 20 Metern das erste Mal für Gefahr sorgte, konnte der gegnerische Torhüter das Leder gerade noch zur Ecke abwehren (21.).
Bei der darauf folgenden Ecke bot sich Marcel Bohnwagner eine Riesenchance, als er jedoch aus 8 Metern Torentfernung das Gehäuse deutlich verfehlte (23.).
Der Gegner kam im ersten Durchgang kaum zu Aktionen im 16er der SG H/N, stand die Defensive um Dennis Stumpf, Frank Scholze und Co. wieder sehr sicher.
In der 37. Minute dann die Führung. Nach einem schönen Doppelpass zwischen Stumpf und Braun kam Bohnwagner zentral 20 Meter vor dem Tor an den Ball und zog ab.
Seinen platzierten Torschuss ließ der gegnerische Keeper passieren und H/N war mit 1:0 in Führung.
Nach der Pause das gleiche Bild. Viele Ballverluste und hart umkämpfte Zweikämpfe ließen keinen wirklichen Spielfluss zu Stande kommen.
So gab es in der zweiten Hälfte keine wirkliche Torraumszene auf beiden Seiten zu verzeichnen. Auch bei Standards entstand keine Gefahr, sodass die restlichen 45 Minuten ohne nennenswerte Aktionen verstrichen.
Als Fazit bleibt festzuhalten, dass H/N im Moment in der Defensive sehr stabil auftritt, ist sie momentan der Garant für die bisherigen Siege. In der Offensive schafft man es aufgrund vieler einfacher Ballverluste nicht, sich Chancen zu erspielen, was sich im nächsten Spiel gegen die Zweite von Eschwege verbessern muss, will man den zweiten Tabellenplatz der Kreisoberliga weiterhin verteidigen.

SG H/N I:Buchenau-Stumpf, Scholze (68. M.Biehl), Eichenberg-Genau, Materne, Braun, Bodenstein, Bohnwagner-Asbrand (81. Korth), Weishaar (61. Fehr)


TSG BSA II - SG H/N II 0:5 (0:4) abbr.

Die Gastgeber begannen die Begegnung bereits in Unterzahl und als sich dann noch mehrere Spieler der Heimmannschaft "verletzten", wurde das Spiel in der 70. Minute abgebrochen, sodass es mit 5:0 für H/N II gewertet wird. Die Tore bis dahin hatten Andreas Behrend, Thomas Diehl, Matthias Brill, Thomas Wanka und Tristan Gonnermann erzielt.
Sicherlich ärgerlich, hätte man die Begegnung gerne zu Ende gespielt, hatte man dafür ja gut 40 Kilometer zurückgelegt.

SG H/N II:Führer-Langheld, K.Biehl, Diehl-Setzkorn, Wanka, Brill (Alex. Behrend), Gonnermann, Andr. Behrend - B. Braun (Helmerich), D. Schmidt


SG H/N II - RW Fürstenhagen 0:2 (0:1)

Der souveräne Tabellenführer der Kreisliga B hatte in Nesselröden ordentlich Gegenwehr. Die Spieler von Trainer Bartsch gaben alles und hätten mit etwas Glück sogar einen Punkt zu hause behalten. Daniel Schmidt vergab im ersten Durchgang die mögliche Führung und im zweiten Durchgang den möglichen Ausgleich, waren diese beiden Großchancen aber auch die einzigen wirklichen Tormöglichkeiten von H/N II. Denn sonst war der Gegner überlegen und zeigte sich besonders im Mittelfeld sehr zweikampfstark. Die Tore der Gäste fielen aber jeweils nach Standards durch Jordan (33.) und Titan (71.).

SG H/N II:Führer-Langheld, J.Baum, K.Biehl- Diehl (Brill), van Nieuwenhoven, Andr. Behrend, Gonnermann (Alex. Behrend) - D.Schmidt, St. Biehl (B.Braun)

In dieser Woche wird wieder dienstags und freitags um 18.30 Uhr in Herleshausen trainiert.

-lw- » mehr . . .
Quelle: Werra-RundschauQuelle: hna.de

Zurück . . .