Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

So 08.04.2012 13:42 - Tischtennis: Saisonendspurt der Tischtennis-Abteilung
1. Herrenmannschaft, Kreisliga
SV Ermschwerd IV - TSV Herleshausen 6:9 (26:30 Sätze)

Wie das Tabellenschlusslicht präsentierten sich die Gastgeber wahrlich nicht an diesem Abend. Ohne Matthias Brill, dafür mit Olaf Grützner traten die Herleshäuser zum letzten Auswärtsspiel an. Das es ein ungewollt spannender Abend werden würde zeichnete sich bereits in den Doppeln ab. K.-P. Brill/Grützner unterlagen mit 0:3 und Hohlbein/Georgiev sowie Baum/Schlägel fuhren nur knappe 3:2-Siege ein.
Der Start in die Einzel war jetzt schon eher nach Herleshäuser Geschmack: Klaus-Peter Brill (3:0), Hans-Joachim Hohlbein (3:1) und Jonas Baum (3:0) waren zum 5:1-Zwischenstand erfolgreich. Doch nun wurde das Match zu einem offenen Schlagabtausch: Georgi Georgiev und Olaf Grützner unterlagen (1:3 und 0:3) ehe Ronny Schlägel mit seinem 3:0-Erfolg den 6:3-Halbzeitstand aus TSV-Sicht herstellte. Hans-Joachim Hohlbein verlor jetzt überraschend mit 1:3, während Klaus-Peter Brill ein fast verloren geglaubtes Spiel noch im fünften Satz zu seinen Gunsten drehte (9:11, 11:7, 11:6, 9:11, 12:10). Georgi Georgiev musste sich auch in seinem zweiten Match geschlagen geben, während Jonas Baum seinen zweiten Sieg feierte (3:0). Ronny Schlägel verlor anschließend mit 0:3, während Olaf Grützner an der Nebenplatte zum Matchwinner avancierte und mit seinem Sieg den Gang in das Schlussdoppel verhinderte (8:11, 12:10, 12:10, 14:12!).

TSV Herleshausen - TTC Vockerode 9:0 (27:4 Sätze)
Ganz anders präsentierten sich die TSV-Spieler beim vorletzten regulären Serienspiel in der TSV-Halle. Die Gäste aus dem Meißnervorland traten ersatzgeschwächt an und hatten lediglich im Doppel einmal die Chance auf den Ehrenpunkt. Ansonsten gab es durch die Bank weg 3:0, bzw. 3:1-Siege von Brill/Brill, Hohlbein/Georgiev und Baum/Schlägel in den Doppeln und in den Einzeln von Klaus-Peter Brill, Hans-Joachim Hohlbein, Georgi Georgiev, Jonas Baum, Matthias Brill und Ronny Schlägel.

Auf einen Punktverlust des Tabellenführers TV Hessisch Lichtenau hatte man in dem Spitzenspiel der Kreisliga gehofft, zu dem der Tabellendritte aus Neu-Eichenberg hätte antreten müssen. Diese jedoch sind dem Duell ferngeblieben und sagten die Partie kurz vor Spielbeginn ab, da zuviele Verletzte zu beklagen waren. Ersatz aus der zweiten Mannschaft konnte nicht gestellt werden, da diese zeitgleich an eigener Platte um Tabellenplatz sechs bzw. sieben kämpfte. Somit waren es zwei - wahrscheinlich - meisterschaftlich geschenkte Punkte, die die Lossestädter gerne annahmen. Eine theoretische Möglichkeit haben die Herleshäuser trotzdem noch auf den Meistertitel, jedoch ist man hierzu auf Schützenhilfe aus Albungen angewiesen, die den Lichtenauern zumindest einen Punkt entführen müssten.

Aktuelle Tabellenspitze

1. TV Hessisch Lichtenau II 35:3 Punkte 164:75 Spiele (+89)
2. TSV Herleshausen 34:4 Punkte 165:81 Spiele (+84)
3. TTC Neu-Eichenberg 25:11 Punkte 141:105 Spiele (+36)

2. Herrenmannschaft, 2. Kreisklasse
TSV Herleshausen - TV Rommerode 7:9 (27:35 Sätze)

Schade - es war mehr drin im letzten Saisonspiel der zweiten Herrenmannschaft. Schon ein weiteres Doppel zu Beginn des Spiels hätte zur gerechten Punkteteilung gereicht. Sensationell war hier jedoch, wer den einzigen Doppelsieg des Abends für sich verzeichnen konnte - nämlich Olaf Grützner mit Dao Koch! Nach den Niederlagen von Baum/Groß und Knierim/Fügen stand es somit 1:2 zum Auftakt.
Die Einzelstarts liefen deutlich besser und durch die Siege von Rainer Baum (3:1), Olaf Grützner (3:0) und Karl-Heinz Knierim (3:2) ging man mit 4:2 in Führung. Doch diese hatte nicht lange Bestand. Niederlagen von Manfred Groß (0:3), Edgar Fügen (2:3), Dao Koch (0:3) und Rainer Baum (0:3) drehten das Spiel zum 4:6-Rückstand. Spannend wurde es wieder als Olaf Grützner (3:1) und Karl-Heinz Knierim (3:2) zum 6:6 ausgleichen konnten. Manfred Groß hatte den Punkt auf den Schläger, musste sich am Ende jedoch leider knapp mit 2:3 geschlagen geben (10:12, 11:6, 12:10, 4:11, 9:11). Edgar Fügen konnte erneut auf 7:7 ausgleichen. Dao Koch hatte im letzten Spiel keine Chance (0:3) und im Schlussdoppel setzte sich die schlechte Doppel-Ausbeute fort und das Spiel ging nach dem 1:3 von Baum/Groß mit 9:7 an die Gäste aus Rommerode, die damit den zweiten Tabellenplatz festigten.

Die zweite Mannschaft beendet die Serie nach einer furiosen Rückrunde auf dem siebten Tabellenplatz, womit nach der verkorksten Vorrunde niemand gerechnet hatte.

Schülermannschaft, Kreisliga
TTV 79 Eschwege - TSV Herleshausen 6:0 (18:1 Sätze)

Auch die erstmals gemeldete Schülermannschaft des TSV Herleshausen hat ihre erste Saison beendet und belegt in der Abschlusstabelle mit 8:24 Punkten einen guten siebten Tabellenplatz.
Im letzten Serienspiel gab es beim Meister in Eschwege nichts mehr zu holen. Gut verkauft haben sich die Jungs trotzdem. Zum Saisonfinale sind Fabian Wolf, Kevin Riemann, Sven Manß und Dzemil Smailovic angetreten. Herzlichen Glückwunsch trotzdem an Euch - die erste Saison ist sicherlich eine der schwierigsten überhaupt!


Vorschau
Zum letzten regulären Serienspiel empfängt die erste Mannschaft am kommenden Freitag, 13.04.12, die Gäste aus Weißenbach (Spielbeginn 20:15 Uhr. Das Datum ist hoffentlich kein schlechtes Omen, denn sollte Albungen am 20.04. tatsächlich die Sensation (ein Unentschieden gegen Hessisch Lichtenau) gelingen, benötigen die TSV-Spieler einen deutlichen Sieg gegen die Weißenbacher, damit man evtl. noch über das Spielverhältnis die Tabellenspitze erklimmen könnte. Viele Theorien - Tatsache ist jedoch, dass man als Tabellenzweiter definitiv die Relegationsspiele in Gemünden/Wohra erreicht hat und somit noch die Aufstiegsmöglichkeit gewahrt hat.
-rs- » mehr . . .

Zurück . . .