Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Mi 18.01.2012 12:16 - Volleyball: Herleshäuser Nachwuchs fährt zu den Hessischen Meisterschaften!
Überzeugend gewannen die Herleshäuser U 18 Nachwuchsvolleyballerinnen das Qualifikationsturnier in Frankfurt-Dreieich und sind somit erneut für die Hessischen Meisterschaften im Februar qualifiziert.

In der Gruppenphase mit 3 Mannschaften traf der TSV zunächst auf den Zweiplatzierten der Landesliga Süd den SC Königstein und anschließend auf den Turnierfavoriten und Oberligavierten den TV Wetzlar.
Recht nervös begann die TSV-Vertretung das Spiel gegen den SC Königstein. Mit guten Annahmen gelang dem TSV zwar ein solider Spielaufbau aber leichtfertig verschlagene Angriffsbälle oder Aufgaben verhalfen dem SC Königstein immer wieder zu einfachen Punktgewinnen. Der Satz blieb somit lange Zeit ausgeglichen - erst eine Aufgabenserie von V. Bach brachte den Satzgewinn.
Dieser Satzgewinn gab dem TSV die notwendige Sicherheit und zusehends lief das Spiel immer besser. Gute Annahmen und knallhart geschlagene Angriffsbälle von F. Anton waren letztlich die Grundlage für einen souveränen 2: 0 Sieg.

Auch der TV Wetzlar konnte die Vertretung des SC Königstein eindrucksvoll mit 2 : 0 besiegen. Somit war klar, dass der Gewinner des Spiels, Herleshausen - Wetzlar, vorzeitig den Finaleinzug und somit das Ticket zu den Meisterschaften lösen konnte.
Es entwickelte sich gleich zu Beginn des ersten Satzes ein offener Schlagabtausch. Überraschend hatte hier zunächst der TSV spielerische Vorteile und erspielte sich immer wieder einen kleinen Punktevorsprung, welcher aber durch verschlagene Aufgaben (7!) schmolz. Kurioserweise war eine Aufgabenserie von V. Bach dann ausschlaggebend für den Satzgewinn (26: 24).
Die zahlreichen Zuschauer sahen auch im zweiten Satz des wohl besten Spiels des Tages packende Ballwechsel. Bis Mitte des Satzes konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen. Der TV Wetzlar stellte mit seinen Angriffszügen den TSV Block doch vor einige Probleme, doch mit zunehmender Spieldauer und einer überragenden kämpferischen Leistung bot der TSV immer wieder Paroli. Erst beim Stand von 19:16 erspielte sich der TSV erstmals einen kleinen Punktevorsprung. Mit starken Aufgaben und überlegt vorgetragenen Angriffen konnte der TV Wetzlar vielumjubelt niedergerungen werden (25:19).

Im Endspiel traf der TSV auf den nächsten Oberligavertreter, die HTG Bad Homburg.
Insbesondere dem Herleshäuser Team merkte man im ersten Satz den Kräfteverschleiß der vorhergehenden Spiele deutlich an. Einfache Annahmefehler, drucklose Angriffe und einmal mehr verschlagene Aufgaben verhalfen der HTG so zum leichten Gewinn des 1. Satzes (25 : 15). Angefeuert durch die mitgereisten Fans fand der TSV im zweiten Satz zurück ins Spiel. Da auch beim Gegner die Kräfte nachließen, reichte eine konzentrierte Mannschaftsleistung zum Gewinn des zweiten Satzes (25:20). Mit einem deutlichen 15: 5 wurde letztlich auch Satz 3 und somit der Gewinn des Qualifikationsturnieres gefeiert. (F.G.)

TSV Herleshausen mit
Finny Anton, Vick Bach, Alexandra Brill, Doreen Materne, Hanna-Maria Gerland, Rebecca Biehl, Anna-Lena Göpel, Cecil Malong

Endstand:
1.TSV Herleshausen, 2. HTG Bad Homburg, 3. TV Dreieichenhain, 4. ASV Rauschenberg, 5. TV Wetzlar, 6. SC Königstein » mehr . . .

Zurück . . .