Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

So 04.12.2011 20:29 - Tischtennis: Kantersieg zum Vorrundenabschluss
1. Herrenmannschaft, Kreisliga
TSV Herleshausen -SV Ermschwerd 9:1 (28:6 Sätze)

Kurz und schmerzlos verlief das letzte Spiel der Vorrunde gegen gleich dreifach ersatzgeschwächte Gäste aus Ermschwerd. Alle drei Doppel gingen mit jeweils 3:0-Siegen an die TSV-Spieler (Brill/Brill, Hohlbein/R. Baum, J. Baum/Schlägel). Die Einzel verliefen ähnlich deutlich - lediglich Klaus-Peter Brill musste gegen Brack über die "volle Distanz" von fünf Sätzen (3:2 für Brill). Hans-Joachim Hohlbein, Matthias Brill, Jonas Baum und Ronny Schlägel waren mit je 3:0 erfolgreich. Hohlbein gewann sein zweites Einzel dann mit 3:1, während Rainer Baum den Gästen mit 1:3 den Ehrenpunkt überließ.

Zeitgleich zum Spiel in der TSV-Halle fand in Neu-Eichenberg das Spitzenspiel der Kreisliga statt, wo der Tabellenzweite den Tabellenführer aus Hessisch Lichtenau empfing. Spannend war es bis zum letzten Doppel, welches die Gäste aus HeLi schließlich zum 9:7-Sieg gewinnen konnten. Für die TSV-Spieler war dies ein wichtiges Ergebnis, da man dadurch nun auf Tabellenplatz zwei "überwintert", der am Saisonende einen Relegationsplatz bedeuten würde.

Tabellenspitze Kreisliga, Gruppe 1:

1. TV Hessisch Lichtenau 20:0 Punkte, 90:35 Spiele (+55)
2. TSV Herleshausen 16:4 Punkte, 84:46 Spiele (+38)
3. TTC Neu-Eichenberg 16:4 Punkte, 86:59 Spiele (+27)
4. Eschweger TSV 10:10 Punkte, 68:65 Spiele (+3)

Schülermannschaft, Kreisliga
TSV Herleshausen - TTV 79 Eschwege 0:6 (0:18 Sätze)

Eine herbe Niederlage erlebten die Jungs von Trainer Brill an eigener Platte gegen die ungeschlagenen Gäste vom Tabellenführer Eschwege. Als Neulinge in ihrer ersten Saison hatten sie gegen die erfahrenen Spieler aus der Kreisstadt keine Chance. Das man auch noch auf Top-Spieler Fabian Wolf verzichten musste, machte die Sache nicht einfacher. Kevin Riemann, Matthias Koch, Erik Larbig und Dzemil Smailovic gaben trotzdem ihr Bestes und kämpften um jeden Ball.
-rs- » mehr . . .

Zurück . . .