Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

So 27.11.2011 22:36 - Tischtennis: Wechselbad der Gefühle...
1. Herrenmannschaft, Kreisliga
VfL Wanfried - TSV Herleshausen 6:9 (27:35 Sätze)

Ein Wechselbad der Gefühle durchliefen die TSV-Spieler in Wanfried. In den Doppeln gelangen Brill/Brill (1:3) und Baum/Schlägel (3:2 - 8:11, 11:9, 11:9, 9:11, 12:10) zwei Siege zur 2:1-Führung (Hohlbein/Grützner unterlagen 0:3). Klaus-Peter Brill (3:0 gegen Plafki) und Hans-Joachim Hohlbein (3:1 gegen Heinemann) brachten anschließend eine eigentlich komfortable 4:1-Führung. Doch nun drehten die Hausherren das Blatt: Siege von Rodeck gegen Jonas Baum (3:1), Wetzer gegen Matthias Baum (3:2), Graf gegen Olaf Grützner (3:1) und Zeiger gegen Ronny Schlägel (3:2) ließen nun die Wanfrieder zum 5:4-Halbzeitstand jubeln. Hans-Joachim Hohlbein glich mit einem 3:0-Sieg gegen Plafki wieder aus. Familie Brill ließ nun beide Lager mächtig schwitzen. Klaus-Peter lag bereits mit 0:2 gegen Heinemann zurück, drehte das Spiel aber noch zu einem 3:2-Sieg (6:11, 7:11, 11:9, 11:5, 11:9). An der Nebenplatte kämpfte zeitgleich sein Sohn Matthias gegen Hermann Rodeck. Auch er lag nach zwei Sätzen zurück (4:11, 8:11) und machte das Match nun zu einem tollen Krimi, den er jedoch nach guter Aufholjagd (12:10, 12:10) am Ende mit 9:11 verlor. Der Rest der Mannschaft wollte nun die Patzer der ersten Hälfte wieder gutmachen, was ihnen auch gut gelang: Jonas Baum gewann mit 3:0 gegen Wetzer, Ronny Schlägel mit 3:1 gegen Graf und Olaf Grützner schon fast sensationell mit 3:2 (5. Satz 11:1!) gegen Zeiger zum 9:6-Auswärtssieg.

Vorschau
Da sich die direkten Gegner im Aufstiegskampf ebenfalls keine Blöße gaben ist es weiterhin spannend an der Tabellenspitze. Am letzten Spieltag empfangen die Herleshäuser die Gäste aus Ermschwerd am Freitag, den 02.12.11 um 20:15 Uhr in der vereinseigenen Turnhalle. Zeitgleich kommt es in Neu-Eichenberg zum Spitzenspiel der Kreisliga, wo der Tabellenzweite den Tabellenführer aus Hessisch Lichtenau empfängt!

Aktuelle Tabellenspitze:
1. TV Hessisch Lichtenau 18:0 Punkte, 81:28 Spiele (+53)
2. TTC Neu-Eichenberg 16:2 Punkte, 79:50 Spiele (+29)
3. TSV Herleshausen 14:4 Punkte, 75:45 Spiele (+30)
4. Eschweger TSV 10:10 Punkte, 68:65 Spiele (+3)

2. Herrenmannschaft, 2. Herrenkreisklasse
TSV Herleshausen II - TSV Waldkappel III 2:9 (12:29 Sätze)

Nur zu fünft (Olaf Grützner half zeitgleich in der ersten Mannschaft aus) konnten die TSV.Spieler antreten und waren somit von Beginn an stark gehandicapt. Trotzdem gingen sie durch den Sieg im ersten Doppel durch Baum/Groß (3:0) mit 1:0 in Führung. Brill/Knierim unterlagen knapp mit 2:3 gegen die Routiniers Konhäusner/Wiegand. Das dritte Doppel ging kampflos an die Gäste.
Rainer Baum konnte im ersten Einzel eine 2:0-Satzführung nicht nach Hause bringen und unterlag noch mit 2:3. Thorsten Brill verlor deutlicher mit 0:3. Für den zweiten Punkt des Abends war nun Karl-Heinz Knierim gegen Helmut Wiegand mit seinem 3:2-Sieg verantwortlich (11:8, 9:11, 6:11, 11:8, 11:5). Drei 0:3-Niederlagen (durch Manfred Groß, Frank Larbig und einem kampflosen Match) folgte das zweite Einzel von Rainer Baum. Und erneut konnte er eine 2:0-Führung nicht in zählbares umwandeln (11:6, 12:10, 10:12, 5:11, 7:11). Thorsten Brill´s zweite 0:3-Niederlage bedeutete gleichzeitig den 2:9-Endstand.

Schülermannschaft, Kreisliga
TTV Werleshausen - TSV Herleshausen 4:6 (14:20 Sätze)

Den zweiten Saisonsieg feierte in der letzten Woche die Schülermannschaft des TSV Herleshausen!
Mit 6:4 ging man als Sieger in Werleshausen von der Platte. Fabian Wolf/Dzemil Smailovic gewannen ihr Doppel mit 3:1, Larissa Biehl/Colleen Fischer gewannen kampflos, da die Gegner nur zu dritt antraten.
Im ersten Einzel musste sich nun Larissa Biehl mit 0:3 geschlagen geben, während Fabian Wolf mit 3:1 den ersten Einzelpunkt holte. Dzemil Smailovic konnte seinen "Krimi" im Anschluß leider nicht als Sieger beenden (13:11, 9:11, 11:7, 6:11, 6:11). Der nächste Punkt kam kampflos zur 4:2-Halbzeit. Wieder war es Fabian Wolf, der für die Gäste punktete: Er gewann sein zweites Spiel mit 3:0. Larissa Biehl und Colleen Fischer mussten sich jetzt mit 0:3 geschlagen geben - der letzte Punkt des Abends kam dann wieder kampflos zum 6:4-Endstand!
-rs- » mehr . . .

Zurück . . .