Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Mi 23.11.2011 13:57 - Fußball: Sechs Punkte aus Kleinalmerode / Abschlusskegeln
Die Mannschaften der SG Herleshausen/Nesselröden haben am vergangen Sonntag sechs Punkte aus Kleinalmerode mit in den Südringgau gebracht. Die Zweite überzeugte dabei mit einem 3:1, wohingegen sich die Erste in Kleinalmerode wieder einmal sehr schwer tat, in diesem Jahr aber endlich einmal drei Punkte einfahren konnte.

SG Klei./Hun./Doh. I - SG H/N I 0:1 (0:0)

"The same procedure as every year.” Genau das dachten alle Zuschauer, die sich am Sonntag in Kleinalmerode zum Spiel von H/N I eingefunden hatten und dieses aufmerksam verfolgten.
Gegen tief stehende Gastgeber war es auf dem holprigen Platz in Kleinalmerode für die Mannschaft von Trainer Heidemüller einmal mehr schwer, sich Chancen heraus zu spielen.
In der ersten Hälfte war es nur Christian Genau, der zweimal die Gelegenheit hatte, die Führung zu erzielen. Zunächst bekam er das Leder von Tobias Materne am 16er zugespielt und verzog (17.). Danach war es Henning Bodenstein, der ihn bediente, als er aus ähnlicher Entfernung ein weiteres Mal verzog (36.).
Die Gastgeber beschränkten sich zunächst auf Konter, wo die H/N-Defensive stets Gastgeberspieler Schinzel im Auge behalten musste, ist dieser durch seine Schnelligkeit der gefährlichste Mann bei der SG Klei./Hun./Doh .
Klare Torchancen blieben bei den Gastgebern jedoch aus.
Nach der Pause kam H/N häufiger vor das Tor der Heimmannschaft. Einige Standardsituationen brachten aber zunächst nichts ein.
Erst in der 66. Minute war Steffen Fehr nach einer Flanke von Marcel Bohnwagner erfolgreich, als ihm der Treffer jedoch aberkannt wurde, hatte er zuvor wohl im Abseits gestanden.
In der 70. Minute war es eben genannter Marcel Bohnwagner, der für die umjubelte Führung sorgte:
Ein abgeblockter Schuss landete am 16er vor seinen Füßen. Mit sehenswerter Schusstechnik traf er das Leder und ließ dem Torhüter mit seinem platzierten Flachschuss keine Chance.
Jetzt schien der Bann gebrochen, doch H/N hatte noch ordentlich zu kämpfen, den Dreier unter Dach und Fach zu bringen.
Zunächst musste van Nieuwenhoven nach der zweiten gelben Karte das Feld verlassen (76.). Die Gastgeber witterten nun noch einmal ihre Chance und kamen durch zahlreiche Standardsituationen vor das Tor von Stefan Führer.
Dieser organisierte zusammen mit Libero Dennis Stumpf seine Vorderleute aber so gut, dass den Gastgebern der Ausgleich nicht mehr gelingen sollte, und die H/N-Defensive die drei Punkte sicherstellte.

SG H/N:Führer-Stumpf, Scholze, Eichenberg (67.Braun)-Rauschenberg, Materne, van Nieuwenhoven, Genau, Fehr (58. Bohnwagner), Bodenstein-Wetterau

Am kommenden Wochenende muss die Mannschaft von Trainer Heidemüller im Nachholspiel beim souveränen Spitzenreiter, Spvgg. Hopfelde/Hollstein, antreten.
Hier wollen die Spieler von H/N I noch einmal alles geben, um vor der Winterpause eventuell noch einmal für eine Überraschung sorgen zu können.


SG Klei./Hun./Doh. II - SG H/N II 1:3 (1:2)

Einen verdienten Sieg haben die Spieler von Trainer Mike Bartsch und Betreuer Markus Frank am Sonntag im letzten Spiel vor der Winterpause eingefahren.
Von Beginn an war man dem Gegner spielerisch überlegen und erspielte sich einige Chancen.
Die Gastgeber setzten dieser Überlegenheit enorme Kampfkraft entgegen, weshalb sich das Spiel lange Zeit offen gestaltete.
Mario Missler war es, der nach 24 Minuten einen, an Marcel Weißhaar verwirkten Strafstoß, sicher im Tor unterbrachte.
Danach erhöhte Steffen Biehl, nach erneuter Vorarbeit von Marcel Weißhaar, auf 2:0 (31.).
Vor der Pause unterlief Steffen Deubener ein Fehler in der Defensive und ein Eigentor von Mario Missler brachte die Heimmannschaft wieder heran (41.).
Nach der Pause musste Mario Missler den Platz verletzt verlassen (61.). Kurz darauf gelang Kai Wetterau der Treffer zum 3:1 (64.), was an diesem Sonntag auch der Endstand sein sollte.
Auch hier sicherte die Defensive am Ende den Dreier und ließ in der Schlussphase kaum noch Chancen des Gegners zu.

Beste Genesungswünsche gehen an dieser Stelle an Mario Missler, der sich, wie sich im Nachhinein herausstellte, eine Knöchelfraktur zuzog.

SG H/N II:Buchenau-Langheld, K.Biehl, Deubener-Andr.Behrend, K.Wetterau, Missler (Helmerich), Braun, Weißhaar-Alex. Behrend, St. Biehl

Kegelabend in Herleshausen:

Am Freitag, den 02.12.2011, findet das sogenannte "Halbserienabschlusskegeln" auf der Kegelbahn in Herleshausen statt.
Ab 19.00 Uhr soll hier die Kugel rollen. Jeder, der sich hier anschließen möchte, sollte eine kurze Rückmeldung geben (Lukas Wetterau: 01738223367), um für ausreichend Getränke sorgen zu können.

-lw- » mehr . . .

Zurück . . .