Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

So 20.11.2011 20:49 - Tischtennis: Klarer Heimsieg gegen Albungen
1. Herrenmannschaft, Kreisliga
TSV Herleshausen - TTC Albungen II 9:3 (30:18 Sätze)

Dass es am Ende ein so deutlicher Sieg werden würde, hatte vor Spielbeginn keiner gedacht. Die Albunger, die erst zum zweiten Mal in dieser Saison in Bestbesetzung antraten, waren bislang immer Garanten für Krimis. Beste Nachricht des Abends war aber trotz des Sieges, dass man Georgi Georgiev erstmals wieder in der TSV-Halle begrüßen konnte, wenn auch nur als Zuschauer. Von hier aus nochmals gute Besserung, Schorsch - wir hoffen, Dich bald wieder im Trikot an der Platte sehen zu können!
Die Eingangsdoppel versprachen zunächst die erwartete Spannung: Vater und Sohn Brill führten bereits mit 2:0 (11:8, 11:7), ehe sie noch in den fünften Satz gehen mussten, diesen dann aber für sich entscheiden konnten (9:11, 10:12, 11:8). Die beiden folgenden Doppel waren deutlicher: Der 0:3-Niederlage von Hohlbein/Knierim folgte der 3:0-Erfolg von Baum/Schlägel.
Spielentscheidend waren nun schon die beiden gewonnenen ersten Einzel von Hans-Joachim Hohlbein und Klaus-Peter Brill (beide 3:1), die einen komfortablen 4:1-Vorsprung bedeuteten. Etwas überraschend war nun die 1:3-Niederlage von Matthias Brill gegen Schiller, doch Jonas Baum (3:1) und Ronny Schlägel (3:0) bauten die Führung weiter auf 6:2 aus. Für die Sensation des Abends hätte jetzt beinahe Ersatzspieler Karl-Heinz Knierim gesorgt: Er führte mit 2:0 gegen Jürgen Schuppner und hatte nach dem zwischenzeitlichen 2:2-Ausgleich im fünften Satz sogar bei 10:9-Führung Matchball - konnte ihn jedoch nicht verwandeln und unterlag schließlich mit 10:12. Vielleicht hätte er seinem Gegner in der Satzpause vor dem dritten Durchgang doch nicht sein Alter verraten sollen...
In der zweiten "Halbzeit" war es die Herleshäuser Spitze mit Hohlbein und K.-P. Brill, die zum zweiten Mal punkteten. Matthias Brill machte es in seinem zweiten Spiel spannender, ging nach fünf Sätzen (11:6, 11:7, 8:11, 8:11, 11:6) als Sieger hervor und punktete zum 9:3-Endstand.

2. Herrenmannschaft, 2. Herrenkreisklasse
TTV Dudenrode III - TSV Herleshausen II 9:7 (30:26 Sätze)

Knapp an einem weiteren Punktgewinn schrammten die Herren der zweiten Mannschaft vorbei. Bei den Gastgebern musste Zinngrebe bei Spielbeginn schon verletzungsbedingt seine Spiele kampflos abgeben. So siegten Baum/Groß im Doppel mit 3:0, während sich Grützner/Knierim und Brill/Larbig jeweils 1:3 geschlagen geben mussten.
Olaf Grützner bekam nun den kampflosen Punkt von Zinngrebe - der erste Krimi spielte sich an der Nebenplatte ab, wo Rainer Baum mit 2:3 verlor (4:11, 11:9, 6:11, 13:11, 12:14 aus Baum´s Sicht). Karl-Heinz Knierim unterlag deutlich mit 0:3, während Thorsten Brill mit 3:1 gewann. Das "offizielle" Debut gab jetzt Frank Larbig im Dress des TSV (nach den kampflosen Siegen der Vorwoche). Mit 0:3 unterlag er in seinem ersten Spiel nach erst einigen Trainingsabenden. Manfred Groß punktete nun mit 3:0 zum 5:4-Halbzeitstand. Rainer Baum erntete das kampflose 3:0 zum 5:5-Ausgleich. Olaf Grützner und Thorsten Brill mussten sich jetzt jeweils 0:3 geschlagen geben, ehe es Karl-Heinz Knierim und Manfred Groß mit ihren beiden 3:1-Erfolgen beim 7:7-Zwischenstand wieder mächtig spannend machten. Frank Larbig unterlag mit 0:3, so dass das Schlussdoppel noch ein Remis hätte herausholen können. Doch Baum/Groß kamen nicht über ein 1:3 hinaus, so dass beide Punkte in Dudenrode blieben.

Schülermannschaft, Kreisliga
TSV Herleshausen - TTC Albungen 0:6 (1:18 Sätze)

Kein geringerer als der ungeschlagene Tabellenführer aus Albungen war zum Gastspiel bei den Herleshäuser Jungs angereist. Und sie wurden ihrer Favoritenrollen voll gerecht: Lediglich einen "Ehrensatz" im ersten Doppel durch Fabian Wolf/Matthias Koch überließen sie den Hausherren. Dennoch haben sich Erik Larbig, Dzemil Smailovic und eben Fabian Wolf sowie Matthias Koch gut verkauft und es sei erinnert, dass alle erst vor kurzem mit dem Tischtennisspielen begonnen haben!

Vorschau
Am kommenden Freitag, 25.11.11, empfängt die zweite Herrenmannschaft um 20:15 Uhr die Uhlenfänger aus Waldkappel zum fälligen Serienspiel. Es wird ein Match der alten Haudegen, wenn man so klangvolle Spielernamen wie Hans Konhäusner und Helmut Wiegand denkt, die u.a. auf den Herleshäuser Crack "Henner" Knierim treffen!
-rs- » mehr . . .

Zurück . . .